PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 113180 (Bio-Gate AG)
  • Bio-Gate AG
  • Neumeyerstraße 48
  • 90411 Nürnberg
  • http://www.biogate.de
  • Ansprechpartner
  • Christian Dose
  • +49 (69) 58997-302

Bio-Gate AG schließt Entwicklungsvertrag mit einem global tätigen Medizintechnikhersteller

Machbarkeitsstudie für antimikrobielle Beschichtung von implantierbaren Textilmaterialien - neues Anwendungsgebiet erschlossen. Markt umfasst weltweit mehr als 1,5 Mio. Operationen Vertriebsausweitung für Beschichtungstechnologie zahlt sich aus

(PresseBox) (Bremen, ) Die Bio-Gate AG (ISIN DE000BGAG999), Anbieter innovativer Lösungen für antimikrobielle Materialien, hat einen Entwicklungsvertrag mit einem global tätigen Medizintechnikhersteller abgeschlossen. Die Vereinbarung umfasst eine Machbarkeitsstudie (Feasibility Phase) für eine antimikrobielle Beschichtung von implantierbaren Textilmaterialien, die beispielsweise bei Leistenoperationen verwendet werden. Vorbehaltlich einer erfolgreichen Machbarkeitsstudie und einem entsprechenden, im Anschluss geschlossenen Lizenzvertrag könnten erste Produkte im Jahr 2009 auf den Markt kommen. Mit dem neuen Vertrag erschließt die Bio-Gate AG ein weiteres Segment innerhalb der Medizintechnik.

Textile Materialien gelten heute in der Chirurgie als unverzichtbar. Sie werden vor allem bei Hernienoperationen, etwa nach Nabel- und Leistenbrüchen, eingesetzt. Diese Materialien dienen als Stütze, wenn Eingeweide durch Bauchwand oder -höhle gedrungen ist. Weltweit finden jährlich rund 1,5 Mio. Hernienoperationen statt, davon rund 300.000 in Deutschland. Die sogenannte NanoComposite Coating Technology der Bio-Gate AG ermöglicht die Beschichtung nahezu aller Materialien. Dadurch erhalten Produkte eine antimikrobielle Ausstattung und somit einen medizinisch wirksamen Schutz vor Infektionen. Bakterien, Pilze und andere Krankheitserreger können sich nicht weiter vermehren.

Neues Anwendungsgebiet für Beschichtungstechnologie
Harald Kraus, Finanzvorstand der Bio-Gate AG: „Der Abschluss beweist die hohe Leistungsstärke unserer Technologie im Medizinmarkt. Zugleich bestätigt er unsere strategische Ausrichtung, vor allem die Vermarktung der zukunftsträchtigen Beschichtungstechnologie zu stärken.“ Ein erster Vertrag zur Beschichtung von Orthopädie-Implantaten wurde im Januar 2006 geschlossen, der Vermarktungsstart wird für Ende 2008 erwartet.

Bio-Gate AG

Das Medizintechnikunternehmen Bio-Gate AG entwickelt und vertreibt Anwendungen, die auf Basis einer einzigartigen Silber-Technologie Infektionen vermeiden und so die Gesundheit verbessern. Bio-Gate ist darauf spezialisiert, Materialien und Oberflächen in allen Bereichen des Alltags durch mikround nanoskaliges Silber mit einem langfristig und medizinisch wirksamen Schutz gegen Bakterien, Keime und andere Krankheitserreger auszustatten. Bio-Gate verfügt über drei Geschäftsfelder, um Produkte vielfältiger Art mit einem antimikrobiellen Schutz zu versehen: das Veredeln von Materialien, das Beschichten von Oberflächen sowie das Testen von Materialien und Werkstoffen hinsichtlich ihrer antimikrobiellen oder antiadhäsiven Eigenschaften. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Nürnberg deckt als Systemanbieter die gesamte Wertschöpfungskette von der Entwicklung über die Zulassung bis zur Produktion ab. Darüber hinaus sind in der Tochtergesellschaft BioEpiderm GmbH die Entwicklung und Vermarktung von Kosmetik- und Körperpflegeprodukten gebündelt. Zu den wichtigsten Partnern von Bio-Gate zählen beispielsweise der Ciba-Konzern, der Lackhersteller Mankiewicz, der Kosmetikhersteller LR Health and Beauty Systems sowie führende US-Unternehmen aus der Medizintechnikbranche.