Durch weniger mehr erreichen, und das auch noch sauberer - der Schwertransport der Zukunft

(PresseBox) ( München, )
Das Kyoto-Protokoll der Vereinten Nationen zum Thema Umweltschutz hat sich hohe Ziele im Bereich der CO2-Reduktion gesteckt. Bis Ende 2012 soll der Ausstoß dieses Schadstoffs in den Ländern der UN um 26 % verringert werden. Die Spezialtransport-Kooperation BigMove wird diesen Wert prozentual bereits Ende 2009 erreicht haben.

Durch organisatorische Maßnahmen kann in der Schwertransport-Kooperation der CO2-Ausstoß bis dahin um 30 % gesenkt werden.
- Die Reduktion von Leerfahrten,
- die Verbesserung der Streckenplanung
- und die Schulung der Fahrer auf Basis moderner Telematik-Analysen sind die wesentlichen Faktoren, aufgrund derer der Kraftstoffverbrauch der Fahrzeugflotte und damit die CO2-Emissionen inzwischen drastisch gesenkt werden können. Hier wird eindrucksvoll deutlich, dass Umweltschutz echten betriebswirtschaftlichen Nutzen bringt. Und mit dieser Argumentation lassen sich vom Fahrer bis zur Geschäftsleitung auch alle sensibilisieren. Der Ansatz wird durch sämtliche Fachabteilungen hindurch mitgetragen, denn er sichert auch die Zukunft der Firmen selbst.

Dass aber CO2 nur einer von vielen relevanten Schadstoffen ist, die zukünftig reduziert werden müssen, ist wissenschaftlich anerkannt. Durch den Einsatz modernster Fahrzeugtechnik wird der Ausstoß von Feinstaub, Kohlenwasserstoff und Stickoxiden bei BigMove sogar um über 50 % gesenkt. Im Bereich Zugmaschinen kooperiert die Gruppe derzeit mit Mercedes-Benz, um modernste Fahrzeugtechnik im Euro-5-Standard auch für den Schwertransport zu optimieren. 35 solcher Zugmaschinen, gemeinsam konfiguriert für den europäischen Spezialtransport, werden bis Ende 2009 an BigMove ausgeliefert.
Wo also in einigen Bereichen von Politik und Wirtschaft über ambitionierte Ziele in der Nachhaltigkeit abgestimmt wird, da wird bei BigMove gehandelt - getreu dem Motto der Gruppe: Bigmove macht's einfach.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.