Start des Lang-Lkw-Feldversuchs in Sicht

Verkehrsministerium geht drängende Verkehrsprobleme an

(PresseBox) ( Berlin, )
Der Bundesverband Internationaler Express- und Kurierdienste (BIEK) begrüßt ausdrücklich die jüngsten Aktivitäten des Bundesverkehrsministeriums (BMVBS) zur Vorbereitung des Feldversuchs mit Lang-Lkw. "Mit der Vorlage des Entwurfs einer Ausnahmegenehmigung hat Minister Ramsauer einen wichtigen Meilenstein erreicht", freut sich BIEK-Vorstand Hans-Peter Teufers. "Die Branche ist zuversichtlich, dass der breit angelegte, wissenschaftlich begleitete Versuch bald starten kann."

Lang-Lkw haben in vereinzelten Tests in deutschen Bundesländern, aber auch im Ausland, bereits ihre ökologischen, ökonomischen und verkehrlichen Vorteile sowie ihre Verkehrssicherheit unter Beweis gestellt. "Innovative Konzepte bei allen Verkehrsträgern, auch auf der Straße, sind zwingend notwendig, um das künftige Güterverkehrsaufkommen bewältigen zu können. Schiene und Binnenschiff werden das erwartete Wachstum nicht allein bewältigen können", so Teufers weiter.

Nun sollten die teilnehmenden Bundesländer zügig alle Strecken an das Ministerium melden, um den Startschuss zum Versuch zeitnah zu ermöglichen.

Der BIEK wird weiterhin die Vorbereitung inklusive der zweckmäßigen Anpassung der rechtlichen Rahmenbedingungen konstruktiv begleiten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.