Generationswechsel bei BGS Beta-Gamma-Service

Dr. Andreas Ostrowicki neuer Geschäftsführer

(PresseBox) ( Wiehl, )
Herr Dr. Andreas Ostrowicki (45) hat zum 1. Oktober 2008 die Verantwortung für die BGS Beta-Gamma-Service GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Wiehl bei Gummersbach von Herrn Dr. Alfred Zyball (66) übernommen. Dr. Zyball, seit 1990 geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens: "In Herrn Dr. Ostrowicki haben wir einen Mann gefunden, der aufgrund seiner industriellen Erfahrungen in der chemischen Industrie für die Weiterführung unseres Unternehmens die besten Voraussetzungen mitbringt. Die Bestrahlungstechnik auf dem Gebiet der Modifizierung und Veredelung von Kunststoffen muss erweitert werden. Ein sehr interessanter Bereich für die Kunststoff ver-arbeitende Industrie; ein sehr interessanter Bereich für einen industrieerfahrenen Chemiker."

Herr Dr. Ostrowicki studierte an der Universität Bonn Chemie, wo er 1989 promovierte. Anschließend war er für mehrere Jahre in unter-schiedlichen Positionen in der industriellen Forschung und Anwen-dungstechnik des Bereiches Kautschuk der Bayer AG in Deutschland und in Kanada tätig. 1996 kam Herr Dr. Ostrowicki zu PolymerLatex, einem Tochterunternehmen der Bayer AG. Nach einigen Jahren bei der finnischen Tochter Eka PolymerLatex Oy wechselte er als Ge-schäftsführer zur PolymerLatex Ltd. im englischen Bromsgrove. Herr Dr. Ostrowicki ist für BGS eine sehr gute Wahl, weil er solides Fach-wissen rund um Polymere mit internationaler Führungserfahrung ver-knüpft.

BGS zählt zu den Pionieren der Bestrahlungstechnik und hat langjähri-ge und umfangreiche Erfahrungen in der Modifizierung von Kunststof-fen für anspruchsvolle industrielle Anwendungen. Seit über 25 Jahren werden im Unternehmen die komplexen Prozesse der Sterilisation von Produkten für sehr unterschiedliche Industriebereiche durchgeführt.

Der Führungswechsel erfolgt in der dynamischen Phase des Über-gangs zu neuen industriellen Anwendungen. Dr. Zyball: "Die industrielle Nutzung beschleunigter Elektronen beinhaltet auch in der Zukunft ein großes Potential zur Modifizierung von Werkstoffen, insbesondere von Kunststoffen und zur Herstellung von leistungsfähigeren und leichteren Komponenten für die Automobil- und Luftfahrtindustrie. Die reizvolle Aufgabe für Herrn Dr. Ostrowicki wird darin bestehen, mit der bestehenden Kompetenz von BGS, die Vorteile der Bestrahlung von Werkstoffen mit beschleunigten Elektronen zu neuen Anwendungsge-bieten zu führen und die unterschiedlichsten Unternehmen an einen "runden Tisch" zu bringen, um die Entwicklungs-Prozesse voranzutrei-ben."

Im Bereich der industriellen Bestrahlung stellt BGS der Industrie die variabelste Bestrahlungskapazität Europas zur Verfügung. Innerhalb von vier Jahren wurde bei BGS die Bestrahlungsleistung verdoppelt. Derzeit wird am Standort Saal bei Regensburg mit einem Investitions-volumen von 5 Mio Euro eine weitere Bestrahlungs-Anlage errichtet.

Herr Dr. Zyball ist Mitglied in zahlreichen Gremien, wie DIN, ISO, BVMed, VDI, und genießt einen ausgezeichneten Ruf als Experte für die Optimierung von Kunststoffen durch Bestrahlung. Er wird der BGS mit seinem profunden Fachwissen und seiner großen Menschenkenn-tnis als Berater weiterhin zur Verfügung stehen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.