E-world: Neue Lösung zur Steuerung intelligenter Gebäude

(PresseBox) ( Essen/Siegburg, )
.

- Anlässlich des Messe-Schwerpunkts "smart energy" präsentiert das Beratungs- und Softwarehaus Bestence seine SaaS-Lösung Complete Home

- Complete Home wurde für das Monitoring automatisierter Gebäude konzipiert - Bestence ist in Halle 7, Stand 7-315 (Gemeinschaftsstand "Junge und innovative Unternehmen") zu finden

- Pressegespräch auf der E-world vereinbaren unter: Tel.: 0611 / 973150, Fax: 0611 / 71 92 90 oder E-Mail: team@euromarcom.de

Auf der diesjährigen E-world energy & water (7. bis zum 9. Februar 2012 in Essen) präsentiert das Beratungs- und Softwarehaus Bestence erstmals seine SaaS-Lösung Complete Home. Interessenten können sich am Messestand des IT-Unternehmens (Halle 7, Stand 7-315, Gemeinschaftsstand "Junge und innovative Unternehmen") selbst ein Bild von den Vorteilen der neuen Lösung machen. Complete Home wurde für das Monitoring automatisierter Gebäude konzipiert. Die Lösung, die nach Herstellerangaben besonders wartungsarm und nutzerfreundlich ist, befindet sich bereits in einem Pilotprojekt erfolgreich in Betrieb.

Bestence zeigt anlässlich des E-world Messe-Schwerpunkts "smart energy", wie flexibel Complete Home auf unterschiedliche Anforderungen reagieren kann. So bietet die Lösung den jeweiligen Benutzergruppen exakt die Werkzeuge, die sie für ihre Arbeit am Gebäude oder dessen Technik benötigen. Aufgrund des Zusammenführens aller relevanten Daten können Arbeiten wie beispielsweise Instandhaltung, Kontrollgänge, Inspektion und Wartung sowie die Instandsetzung gebäudetechnischer Anlagen noch effizienter gesteuert und eingesetzt werden. Die von Complete Home aufgezeichneten Daten werden laut Herstellerangaben in mehreren zeitlichen Auflösungen übersichtlich dargestellt.

"Durch die langfristige Aufzeichnung der Verbrauchs- und Messdaten ist es möglich, verschiedene Messzeitpunkte oder Gebäude grafisch darzustellen und miteinander zu vergleichen. Auf diese Weise können Differenzen in den Energiebilanzen der Gebäude ausgemacht und darauf reagiert werden", so Bestence-Geschäftsführer Stefan Brock. Die Darstellung innerhalb von Complete Home ist dabei gemäß der jeweiligen Anforderungen konfigurierbar. Die Oberfläche der Visualisierung von Complete Home ist auf den Mehrbenutzerbetrieb ausgelegt. Auf diese Weise ist es möglich, jedem Anwender seine eigene Sicht auf die verwalteten Gebäude zu gewähren. Alternativ ist es auch denkbar, dass bspw. Wohnungsbaugesellschaften jedem Wohnungsnutzer einen eigenen Zugang geben, um auf die Daten seiner Wohnung zuzugreifen.

Bei Complete Home handelt es sich um eine SaaS-Lösung (Software as a Service), die sowohl zum Standard KNX (Konnex-Bus) kompatibel ist als auch Funknetzwerke (W-LAN) nutzen kann. Zentraler Bestandteil von Complete Home ist die Complete Home-Appliance, welche im jeweils betrachteten Gebäude vor Ort montiert wird. Hierbei handelt es sich laut Brock um einen miniaturisierten Industrierechner, dem die Speicherung der Verbrauchs- und Messwerte obliegt und der aufgrund seiner geringen Größe und des geringen Stromverbrauchs sehr leicht an jedem Ort betrieben werden kann. Die Complete Home-Appliance kommuniziert mit der zentralen Complete Home-Plattform über eine stark verschlüsselte Verbindung im Internet. Der Anwender greift online mittels eines üblichen Webbrowsers auf die Complete Home-Plattform zu, um die jeweiligen Visualisierungen der Daten einzusehen. Der Bestence-Geschäftsführer betont, dass sich auf diese Weise eine zu jedem Zeitpunkt ortsungebundene Zugriffsmöglichkeit erschließt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.