Red Dot Design Award würdigt Digitalisierungs-Kompetenz von Berylls

Best of the Best Award für die "Digitale Vorfreude" von Mercedes-Benz

(PresseBox) ( München, )

Der Red Dot Design Award 2017 im Bereich Communication geht an die für Mercedes-Benz unter strategischer Federführung von Berylls entwickelte „Digitale Vorfreude“ – einer digitalen Begleitung des Auto-Entstehungsprozess 
Der Red Dot Communication Design Award bewertet außergewöhnliche Kreativität und gutes Design
Starke Konkurrenz: Die „Digitale Vorfreude“ musste sich in einem Feld von 8000 Einreichungen aus 50 Nationen behaupten
Bereits 2016 bekam Berylls für den Mercedes-Benz Lifestyle Konfigurator den Best of the Best Award der renommierten Red Dot-Fachjury 


Wie bereits 2016 gewinnt Berylls auch in diesem Jahr den renommierten Red Dot Design Award für ein digitales Produkt, das federführend für Mercedes-Benz entwickelt wurde. 2017 wird die „Digitale Vorfreude“ ausgezeichnet, die in enger Zusammenarbeit mit den Partnern Cinteo, fischerAppelt und Goodmates entstanden ist. Mit dem Award zeichnet die Fachjury ein besonders kreatives Digital-Produkt aus, das es Kunden ermöglicht, die Entstehung des eigenen Fahrzeugs zu begleiten, ihr Wunschauto nach Abschluss der Konfiguration weiter zu individualisieren und tief in die Markenwelt einzutauchen.

Die Kommunikation mit dem Kunden wird nahtlos - von der Fahrzeugkonfiguration bis zur Auslieferung

Die Industrie ist auf der Suche nach digitalen Produkten, mit denen sich Kunden an die eigene Marke binden lassen und ihnen gleichzeitig einen Mehrwert bieten. Die „Digitale Vorfreude“ von Mercedes-Benz ist so ein Produkt. Sie wurde in enger Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz und den Partnern Cinteo, fischerAppelt und Goodmates unter der strategischen Federführung von Berylls entwickelt. Die „Digitale Vorfreude“ bietet dem Kunden die Möglichkeit den Entstehungsprozess seines Autos digital und nahezu in Echtzeit zu erleben. Sie ist ein Teil der Mercedes me-Plattform und ermöglicht es erstmals die emotionale Bindung zur Marke und zum eigenen Fahrzeug, nach Abschluss der Fahrzeugkonfiguration, auf einem hohen Niveau zu halten. Denn Konfiguration und Fahrzeugbestellung geben dem Kunden zwar ein Hochgefühl, aber das ist vergänglich. Oft fallen Kunden bis zur Auslieferung in ein emotionales Loch. Für eine anhaltende Vorfreude brauchen sie Unterstützung durch die Marke selbst und dafür wurde die „Digitale Vorfreude“ entwickelt.

Sie ist aus zweierlei Hinsicht essentiell: Für Mercedes-Benz, um den Kunden im Hochgefühl der Bestellung an die Marke zu binden. Jetzt ist der Zeitpunkt, an dem der Hersteller besonders sympathisch wirkt und die Kunden nachhaltig für mehr Dialog und Datenaustausch offen sind. Aber auch aus Kundensicht wird das Erlebnis rund um das neue Auto verbessert. Die „Digitale Vorfreude“ wird als eine wertschätzende, anlass- und absichtslose Kommunikation empfunden, die ihn in dauerhaften Kontakt zu seinem Fahrzeug bringt – am PC, über ein Tablet oder Mobiltelefon, ganz wie gewünscht. Das Feedback bestätigt die hohen Erwartungen von Mercedes-Benz.
 
Bereits ein gutes halbes Jahr nach Markteinführung nutzen mehr als 50 Prozent der Kunden die „Digitale Vorfreude“ – Tendenz stark steigend.  Auf Wunsch wird der Kunde mit Push-Nachrichten versorgt, wenn:


sein Fahrzeug für die Produktion eingeplant ist
die Produktion des Fahrzeugs begonnen hat
sich das Auto im Lackierprozess befindet
die Montage von Antriebsstrang und Karosserie ansteht
die Schluss- und Qualitätsabnahme startet
der Transport zum Übergabeort in die Wege geleitet wird
und schließlich wenn das Fahrzeug für die Übergabe bereitsteht


Herstellungsprozess wird nahezu in Echtzeit erlebbar 

Kunden, die sich für den Nachrichten-Service anmelden, können so nahezu in Echtzeit den Entstehungsprozess ihres Autos mitverfolgen und sich jederzeit mit Bildern und Videos über den Status informieren. Nachfragen beim Händler werden damit überflüssig. 

Zusätzlich bietet sich die Möglichkeit, die Konfiguration in gewissem Umfang zu ändern und aufzuwerten, beispielsweise mit digitalen Services. Basierend auf der spezifischen Fahrzeugkonfiguration und der vorhandenen großen Datenbasis erhält der Kunde individualisierte Vorschläge für weitere Sonderausstattungen oder Zubehör. Eine Chance, die sich derzeit ausschließlich Kunden von Mercedes-Benz bietet.

Das komplexe Projekt wurde in lediglich neun Monaten von der Konzeption bis zur Realisierung mit den vielfältigen Partnern unter der strategischen Leitung von Berylls Strategy Advisors umgesetzt. 

Wiederholt Preise für Berylls digitale Produkte

Der Best of the Best Award von Red Dot ist keineswegs die erste Auszeichnung für die „Digitale Vorfreude”. Sie wurde bereits im Juni 2017 mit dem Deutschen Preis für Onlinekommunikation (DPOK) in der Kategorie „Brand Relationship“ geehrt. Schon 2016 wurde der Mercedes-Benz Lifestyle Konfigurator ebenfalls mehrfach ausgezeichnet und erhielt neben dem bereits erwähnten Red Dot Award auch die Best of Best Auszeichnung des Automotive Brand Contest und viel Lob in den Fachmedien, so schrieb die W&V: „Der Lifestyle Konfigurator ist wie ein Besuch in einer Szenebar. Die Methode ist disruptiv.“ Offenbar hat Berylls die richtigen Antworten auf die Fragen der digitalen Welt und die Möglichkeiten, eine Idee in ein für den Kunden erlebbares Produkt umzusetzen.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.