PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 363168 (Berufsförderungswerk des Rohrleitungsbauverbandes GmbH)
  • Berufsförderungswerk des Rohrleitungsbauverbandes GmbH
  • Marienburger Str. 15
  • 50968 Köln
  • http://www.rohrleitungsbauverband.de
  • Ansprechpartner
  • Kurt Rhode
  • +49 (221) 37658-44

Würzburg: Die "Welt der Kunststoffrohre" zu Besuch

(PresseBox) (Würzburg/Köln, ) Nun schon zum 8.Male trafen sich 170 Experten aus 5 europäischen Ländern auf der Würzburger Kunststoffrohr-Tagung. Auf der Festung Marienberg standen vom 30.Juni bis 1.Juli zahlreiche interessante Themen - eine gute Mischung aus Theorie und Praxis - auf dem Programm.

Allein 4 renommierte Institute trugen vor: Dr.-Ing. Wolfgang Berger vom Forschungsinstitut für Tief- und Rohrleitungsbau/Weimar über ein Rohrsystem nach Vorbildern aus der Natur; Dipl.-Ing. Heike Böhmer vom Institut für Bauforschung/ Hannover über die Nachhaltigkeit von Bauprodukten; Professor Dr.-Ing. F.Wolfgang Günthert vom Institut Wasserwesen der Bundeswehr-Universität München über Grundstücksentwässerungsanlagen und Dipl.- Ök. Roland W. Waniek vom Institut für unterirdische Infrastruktur/Gelsenkirchen über Klimawandel, Demographie und Globalisierung als Herausforderungen für Infrastruktur und Leitungsbau.

Zum Themenkomplex Sanierung lieferten unter anderem der Göttinger Entsorgungsexperte Dipl.-Ing. Manfred Fiedler (" Der unaufhaltsame Weg zum dichten Kanal") und Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Schwarzer/Tracto-Technik Lennestadt wichtige Beiträge. Auf dem Programm mit großer Bandbreite standen auch produktbezogene aktuelle Themen, Anwendungsbereiche wie Erd- und Fernwärmeversorgung und technische Fragen wie das Schweißen von Kunststoffrohren. Nicht zuletzt wurden die Teilnehmer mit wichtigen Regelwerken, Rechtsgrundlagen und der ök0logischen Bewertung von Kunststoffrohrsystemen vertraut gemacht.

Lebhafte Diskussionen und Gespräche in den Pausen zeigten, dass das Programm auf breites Interesse stieß. Überhaupt dient die Würzburger Kunststoffrohr-Tagung ganz bewusst dem persönlichen und fachlichen Meinungsaustausch, zu dem auch die begleitende Fachausstellung und der gesellige Grillabend im Biergarten der Würzburger Hofbräu Gelegenheit boten.

Alles in allem: die Zielsetzungen der Veranstalter - interessante/aktuelle Themen, kompetente Referenten, reibungslose Organisation und gute Betreuung wurden nach ersten Reaktionen der Teilnehmer erreicht.

Die 9. Tagung findet am 29./30. Juni 2011 statt. Die Arbeit daran hat bereits begonnen. Die Organisatoren freuen sich auf neue und "alte" Gesichter, denn eins ist sicher:

Würzburg - insbesondere im Zusammenhang mit der Kunststoffrohr-Tagung - ist immer eine Reise wert!