„Zukunftsorientierte Unternehmenspolitik“

Kongress zum runden Jubiläum der BA Heidenheim

(PresseBox) ( Heidenheim, )
Das 30-jährige Jubiläum der Berufsakademie Heidenheim wird nicht mit einem klassischen Festakt gefeiert sondern mit einem internationalen Kongress am Freitag, 1. Dezember. Angemeldet haben sich mehr als 250 Gäste, unter ihnen auch Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg und Voith-Vorstandschef Dr. Hermut Kormann.

Angefangen hat alles im Herbst 1976 - mit gerade mal 38 Studenten und drei Professoren. Nach dreißig Jahren haben knapp 7000 Absolventinnen und Absolventen die BA Heidenheim mit einem Diplom in der Tasche wieder verlassen. Als Fach- und Führungskräfte arbeiten sie in den Partnerfirmen der Region und weit darüber hinaus.

Viele von ihnen kommen auch zum Jubiläumskongress in den Räumen der IHK Ostwürttemberg, bei dem es um die "Herausforderungen einer zukunftsorientierten Unternehmenspolitik" geht. Ökonomie, Umwelt, Technik und Gesellschaft sind die Determinanten, die besonders unter die Lupe genommen werden.

"Zukunft gestalten - dual und international", so das Motto der Veranstaltung, die von internationalen Experten aus Theorie und Praxis bestritten wird. Die Bandbreite der Themen reicht von der "wertorientierten Mitarbeiterführung" über "Markt und Gesellschaft" bis hin zum "nachhaltigen Management". BA-Direktor Prof. Manfred Träger und Kongress-Koordinator Prof. Dr. habil. Dieter Gramlich versprechen sich von der Zusammenkunft nicht nur interessante Begegnungen, sondern auch Impulse für eine Weiterentwicklung von Theorie und Praxis. Eröffnet wird der Tag von Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg, der sich in seinem Vortrag mit Beiträgen der Hochschulpolitik zur Zukunfsfähigkeit von Unternehmen beschäftigt. Voith-Vorstandschef Dr. Hermut Kormann wird im Anschluss über strategische Optionen der Unternehmenspolitk referieren. Die Panels am Nachmittag sind jeweils mit einem Firmenvertreter, mit einem BA-Professor sowie einem internationalen Gast besetzt. Sie reflektieren in Aufbau und Inhalt somit den besonderen, dualen und internationalen Charakter der Akademie. Das Schlusswort und die Synopse der Tagung übernimmt IHK-Präsident. Helmut Althammer.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.