PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 583739 (Berghof GmbH)
  • Berghof GmbH
  • Harretstraße 1
  • 72800 Eningen
  • http://www.berghof.com
  • Ansprechpartner
  • Sarah Schäfer
  • +49 (7121) 894-267

End-of-Line-Tester von Berghof setzt Qualitätsstandards

Prüfstände für Fahrzeugsitze

(PresseBox) (Eningen, ) Berghof hat seinen End-of-Line-Tester (E-o-T) zur kompleten elektrischen Prüfung von Fahrzeugsitzen vollständig überarbeitet und auf den Markt gebracht. Diese zweite E-o-T-Generation übertrifft sogar die komplexen, permanent anwachsenden Sicherheitsanforderungen der Automotive-Branche. Der End-of-Line-Tester ist ein kompakter, fahrbarer Schaltschrank. Das Herzstück der Anlage ist das komplett überarbeitete SitzMessModul2 (SMM2).

Flexibel einsetzbar

Im End-of-Line-Tester ist ein 19"-Industrie-PC integriert, der Steuerungs-, Regelungs- und Messfunktionen auf Basis des Betriebssystems Windows durchführt. Er ist als Doppeltester konzipiert, so dass je nach Prüfanforderungen ein oder zwei Berghof SitzMessModule flexibel eingesetzt werden können. Das heißt, der Tester kann je nach Anforderungen in einem Prüfgang ein oder auch zwei Fahrersitze gleichzeitig komplett elektronisch durchprüfen. Bei zusätzlich geforderter Leckageprüfung der Lordose-Stütze, ist unterhalb der SMM2-Einheit Platz für ein entsprechendes Prüfgerät reserviert.

Das SMM2-Modul übernimmt alle erforderlichen Widerstandsmessungen plus zusätzliche Schutzbeschaltungen für Messungen an Airbags. Alle elektrischen Komponenten können im Sitz aus dem Modul mit Spannung versorgt und separat ein- oder ausgeschaltet werden. Jeder dieser Versorgungskanäle für den Sitz ist mit einem schnellen Strommesskanal ausgestattet. Das ermöglicht die Bewertung der korrekten Funktion bei unterschiedlichen Betriebszuständen.

Kompakt und multifunktionell

Die Funktionen in einem Fahrzeugsitz sind äußerst komplex. Neben den herkömmlichen Funktionen wie Sitzverstellung, Sitzheizung (jeweils mit oder ohne Steuergerät) oder Airbag können weitere Funktionen, wie z. B. die Sitzerkennung in einem Fahrzeugsitz eingebaut sein.

Das SMM2 besteht aus einem Netzgerät mit hoher Leistung (bis zu 80A), einer integrierten Messplatine und einer Widerstands- und Leistungsmesstechnik. Letzteres ist eigens von Berghof für das SMM2 entwickelt worden und direkt an die Messplatine angeschlossen.

Eine Besonderheit des SMM2 ist die parallele Strommessung auf verschiedenen Versorgungspfaden. Für die Widerstandsmessung stehen insgesamt acht Messkanäle zur Verfügung, die über die Messstromhöhe konfiguriert werden können. Für die Airbag-Messung ist der maximale Strom begrenzt. Die Verbindung zum Fahrzeugsitz erfolgt über einen eingebauten Harting-Stecker. Das SMM2 wird über die USB-Schnittstelle der Messplatine direkt mit einem PC verbunden. Mit einer von Berghof entwickelten Software können alle Messfunktionen des SMM2 angesteuert und die Messkanäle kalibriert werden. Es ist keine weitere Schnittstelle zwischen SMM2 und den PC notwendig.

Die Ein- und Ausgangskanäle (I/O-Kanäle) der Messkarte sind über Stecker auf der Platine mit einer von Berghof entwickelten Sonder-Messkarte verbunden. Hier werden die entsprechenden analogen und digitalen IO-Kanäle für die eigentliche Messaufgabe verwendet und ebenfalls das Power-Netzgerät fern steuert.

Die kompakte Bauweise des SMM2 in 19"-Technik eröffnet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. So ist neben der Automotive-Branche auch ein Einsatz in Labor-, Versuchs- oder Entwicklungsbereichen möglich - überall dort, wo elektrischen Größen gemessen werden müssen.

Berghof GmbH

Die Berghof Firmengruppe mit Sitz in Eningen u. A. (Region Reutlingen) ist führender Anbieter technisch anspruchsvoller, nutzenorientierter Industrieprodukte und Dienstleistungen. Die Produktbereiche Auftragsanalytik, Filtration, PTFE-Produkte, Laborgeräte, Leittechnik, Prüfanlagen, Steuerungen und Umweltengineering sind Teil der Firmengruppe. Mit seinen Standorten in Eningen, Tübingen, Chemnitz, Mühlhausen und Ravensburg sowie einem weltweiten autorisierten Vertriebspartnernetzwerk auf nahezu allen Kontinenten ist eine weltweite Belieferung der Kunden gesichert.

Das Familienunternehmen wurde 1966 gegründet und wird, nach dem Tod von Prof. Dr. Georg Zundel, seit 2007 von dessen Söhnen Georg, Johannes und Maxim Zundel in zweiter Generation geleitet. Nikolaus Rombach ist Geschäftsführer der Berghof-Gruppe.

Mehr Informationen unter www.berghof.com