Interaktive Displays der BenQ RP-Serie unterstützen das Hygienekonzept von Bildungseinrichtungen

TÜV-Zertifikat bestätigt die Keimresistenz der BenQ RP-Serie - Geringeres Ansteckungsrisiko bei der gemeinsamen Nutzung von interaktiven Touch-Displays mit Silberionen-Nanotechnologie

(PresseBox) ( Oberhausen, )
BenQ, der Display-Experte, setzt auf eine keimresistente Beschichtung seiner interaktiven Touch-Displays und unterstützt damit die Präventionsmaßnahmen von Schulen und Bildungseinrichtungen zur Verringerung des Ansteckungsrisikos durch Krankheitskeime. Gerade vor dem Hintergrund, dass nach den Ferien wieder alle Schüler in die Klassenzimmer und in die gemeinsam genutzten Räume zurückkehren, laufen derzeit die Vorbereitungen zur Umsetzung der Hygienekonzepte überall auf Hochtouren. Eine wichtige Komponente im Kampf gegen gesundheitliche Risiken durch Ansteckung über gemeinsam genutzte Oberflächen, können die interaktiven Touch-Displays der RP-Serie von BenQ sein. Sie unterstützen Lehrer und Schüler beim Erwerb digitaler Kompetenzen im Rahmen des Programms „DigitalPakt Schule“ und verhindern mit ihrer Nanopartikel-Beschichtung aus Silber effektiv die Verbreitung von Krankheitskeimen.

Ansteckungsrisiko über das Display minimieren
Seit 2018 arbeiten Entwickler bei BenQ an einer Lösung, die antimikrobiellen Technologien aus dem medizinischen Bereich, wie sie für Oberflächen in Operationssälen usw. eingesetzt werden, für Schüler und Lehrer zugänglich zu machen. Mit der RP-Serie ist das erstmals vollumfänglich gelungen. In einer interaktiven Lernumgebung schreiben die Schülerinnen und Schüler mit ihren Fingern auf eine interaktive Tafel und lösen die gleichen Aufgaben nebeneinander auf ein- und demselben Touch-Display. Damit das Display nicht zur Quelle für die Verbreitung von Krankheitserregern wird, setzt BenQ bei den RP-Displays auf eine antimikrobielle Beschichtung mit Nanopartikeln aus Silber (AgNPs). Die AgNPs werden während des Herstellungsprozesses mit der Glasoberfläche des Bildschirms verschmolzen, so bleibt ihre Aktivität während der gesamten Lebensdauer des Bildschirms erhalten. Die Silberionen sind wirksam gegen Bakterien, Pilze und Viren.

Die BenQ RP-Serie
Erhältlich sind die interaktiven Displays der RP-Serie in Größen zwischen 65 Zoll und 86 Zoll. Sie wurden speziell für den Bildungsbereich entwickelt und verfügen über eine 4K UHD-Auflösung sowie eine 20 Punkt-Multi-Touch-Technologie. Im Klassenzimmer punkten sie außerdem mit ihren Classroom-Care-Features, wie dem integrierten Raumluft Sensor (Co2-Sensor), ihrer keimresistenten Benutzeroberfläche und den Eye-Care-Funktionen mit der Low-Blue-Light und der Flicker Free-Technologie sowie einem blendfreien Display. Die bereits vorinstallierte Lernsoftware EZwrite 5 und Qtouch sowie ein Account Management System runden die Funktionsvielfalt ab.

Wirksamkeit vom TÜV Rheinland bestätigt
Mit fast 600.000 ausgestellten Zertifikaten ist der TÜV, mit Hauptsitz in München, eines der größten Prüf- und Zertifizierungsinstitute der Welt. Das Unternehmen verfügt für antimikrobielle Tests über fortschrittliche mikrobiologische Testlabors. Hier wird validiert, ob ein Produkt eine wirksame Lösung bietet, um es dann für verschiedene Arten von Krankheitserregern zu zertifizieren. Die interaktiven Touch-Displays der RP-Serie wurden vom TÜV überprüft und zertifiziert. Im Zuge dessen wurde unter anderem die Wirksamkeit der Beschichtung gegen E. coli (Escherichia coli) und Staphylokokken Bakterien bestätigt. Zusätzliche Sicherheitsmerkmale der BenQ Displays, wie ein geringer Blaulicht-Anteil sowie die flimmerfreie Hintergrundbeleuchtung wurden ebenfalls zertifiziert.

Zahlreiche unabhängige Studien belegen zudem, dass die Silberionen-Nanotechnologie auch gute Ergebnisse bei der Bekämpfung verschiedener Virustypen zeigt.

Nähere Informationen zu den keimresistenten Touch-Displays der RP-Serie stehen unter folgendem Link bereit: 
https://www.benq.eu/de-de/campaign/digitaleducation/trend/silver-ions-pioneering-antimicrobial-defense-in-classrooms.html
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.