belvona: Investitionen & Servicekonzept stimmen Kommunen und Bauministerin Ina Scharrenbach positiv

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Das Düsseldorfer Wohnungsunternehmen belvona hat in den vergangenen Monaten zahlreiche Standorte in ganz Deutschland, vornehmlich jedoch in NRW übernommen. Während die Vorbesitzer Gebäude und Anlagen häufig vernachlässigt haben, steht belvona für ein beispielloses Investitions- und Modernisierungskonzept, mit dem in nur kurzer Zeit massive Verbesserungen erreicht werden. Nicht nur die Bewohner der belvona Anlagen sind begeistert, auch Bauministerin Ina Scharrenbach äußerte sich unlängst im Gespräch mit LZ.de positiv zu den Entwicklungen.

„Zahlreiche Kommunen berichteten von deutlich spürbaren Verbesserungen seit der Übernahme (…) durch belvona im Jahr 2020. Dies gelte sowohl hinsichtlich der Beseitigung von Mängeln als auch hinsichtlich der Kommunikation mit belvona. Die beteiligten Kommunen bewerteten das Verhalten von belvona grundsätzlich als positiv,“ wird Ina Scharrenbach in einem LZ.de Beitrag vom 30.05.2021 zitiert.

Aber nicht nur die hohen Investitionen und Erneuerungen überzeugen Mieter: Auch das Thema Nachhaltigkeit wird von belvona ernstgenommen.

So setzt belvona Nachhaltigkeit um: Ein schlüssiges Konzept für Wohnanlagen und Unternehmen 

Grün leben – das ist für viele Menschen ein wichtiges Ziel, das sie auch bei der Wohnungssuche nicht aus dem Blick lassen. Wenn sich Mieterinnen und Mieter ein gut gedämmtes Objekt und eine sparsame Heiztechnik wünschen, denken sie dabei nicht nur an die Kosten, sondern oft auch an die Umwelt. Das Düsseldorfer Wohnungsunternehmen belvona reagiert auf dieses Bedürfnis. „Wenn wir einen Standort übernehmen, dann prüfen wir zuerst den Zustand der Objekte und nehmen Kontakt zu den Bewohnern auf. Dabei finden wir oft Mängel vor, die von den Vorbesitzern nicht behoben wurden. Auch sind die Anlagen nicht immer auf dem technisch neusten Stand. Das hat auch Auswirkungen auf die Nachhaltigkeit, besonders auf den Energieverbrauch. Hier schreiten wir schnell ein.“, erklärt belvona. 

Mit hohen Investitionen sorgt das Unternehmen nach einer Standortübernahme dafür, dass die Objekte und Wohnanlagen nicht nur schöner und wohnlicher, sondern auch energieeffizienter werden. „Vielfach tauschen wir die alten Heizanlagen gegen neue, ressourcensparende Modelle aus. Das macht schon einen großen Unterschied für unsere Mieter und auch für die Umwelt. Weiterhin schauen wir uns die Fenster an. Sind diese zu alt oder nicht ausreichend gedämmt, geht eine Menge Energie verloren. Im Durchschnitt tauschen wir bis zu 1/3 der Fenster aus.“ 

Die Modernisierung der Gebäude selbst ist dabei nur ein Teil der Nachhaltigkeits-Strategie, die belvona nach einer Standortübernahme verfolgt. „Viele unserer Wohnanlagen verfügen über große Grünflächen, die allerdings nicht immer in bestem Zustand sind. Auch hier machen wir uns direkt an die Arbeit. Unser Facility Management Partner Prodomus übernimmt die Neubepflanzung und Pflege. So verbessern wir die CO2 Bilanz und den Biotopfaktor.“, berichtet belvona. 

Nachhaltig wohnen – das ermöglicht belvona auch durch den Erhalt von bezahlbarem Wohnraum 

Nachhaltigkeit ist nicht nur in Sachen Umwelt gefragt. In Zeiten horrend steigender Mietpreise sind gerade Mieter mit einem kleineren Budget immer stärker dazu gezwungen, aus ehemals bezahlbaren und nun teuer sanierten Vierteln wegzuziehen. Vielfach finden sie dann zwar anderswo bezahlbare Wohnungen, diese sind jedoch in keinem guten Zustand. Ganze Viertel werden so entweder zu extrem hochpreisigen Edel-Quartieren oder zu vernachlässigten Anlagen, in denen sich niemand wirklich wohlfühlt. belvona macht es anders. „Für uns gehört zur Nachhaltigkeit auch der Erhalt von bezahlbarem Wohnraum. Dabei soll dieser Wohnraum aber genauso modern sein, wie es sich Mieterinnen und Mieter wünschen. Unser Konzept belvona Luxus ist genau dafür gedacht.“, berichtet belvona. 

belvona Luxus beschreibt einen neuen Wohnstandard in zwei Ausstattungsvarianten, die Neumieter für ihre sanierte Wohnung wählen können. Mit hochwertigen und dabei nachhaltigen Materialien wie Ahorn Bodenbelag, edlem Marmor und mehr entsteht durch eine ausgeklügelte Systembauweise ein modernes, schönes und dennoch bezahlbares Zuhause. Für nur 349 Euro im Monat ist eine Wohnung im belvona Luxusstandard zu haben. 

„Unser Ziel ist die 100%ige Zufriedenheit unserer Mieter.“, erklärt belvona. „Daran richten wir unsere Arbeit aus. Eine nachhaltige Modernisierung der von uns übernommenen Objekte und der Erhalt bezahlbaren Wohnraums gehören fest dazu. Mit unseren Luxuswohnungen zeigen wir der Branche außerdem deutlich: Eine moderne, erstklassig ausgestattete Wohnung muss nicht unbezahlbar sein. Mieterzufriedenheit ist machbar – und zahlt sich aus!“ Mehr zu den Nachhaltigkeits-Maßnahmen von belvona hier. 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.