Gaplast expandiert bei Pharmaanwendungen

Vor der Interpack 2008 investiert Gaplast in eine Hochleistungsblasanlage von Bekum

(PresseBox) ( Berlin, )
Das Pharmageschäft von Gaplast wird durch die hohen Anforderungen der Kunden bestimmt: Die patentierten 6-Schichten-Blaskörper einer Bag-in-Bottle stellen extreme Anforderungen an die Maschinentechnik. Bekum - langjähriger Partner der Gaplast aus Saulgrub - lieferte kurz vor der Interpack eine Coextrusions-Blasmaschine Bekum BM 206 DL mit 6 Extrudern.

Die Anforderungen könnten höher nicht sein: Gaplast orderte eine Zweistationen-Blasmaschine BM 206 DL mit 4 Extrusionsköpfen und 6 Extrudern. Die Anlage füllt vier Kavitäten rechts und ebenso viele Links. Mit diesen Anforderungen war die Anlage eine Herausforderung für Projektierung und Konstruktion bei Bekum in Berlin. Kernstück der Anlage bietet ein großzügig dimensionierter, zentral angeordneter Extrusionskopf. Für dessen Zugänglichkeit und Wartung bei Gaplast konstruierte Bekum eine Schnellwechsel-Einrichtung. Die Qualitätsforderungen der Pharmaflaschen ergaben eine zusätzliche Nick-Hydraulik der Extruder zur optimalen Beherrschung der Schlauchgüte.

Technologischer Anspruch und Flexibilität dieser Maschine zeigt sich auch in der Materialverteilung im Extrusionskopf: Dieses Kernstück der Blastechnik wurde kombiniert als Wendelverteiler für die Flasche - für den Innenbeutel kommt ein Pinolenwerkzeug mit Herzkurvenkanal zum Einsatz. Bekum erklärt weiter, dass die neuen Maschinen mit der optimierten Steuerung eine bislang nicht mögliche Reproduzierfähigkeit eröffnen: Die BM 206 DL kann nicht nur über Ventile den Lufteinlass in 8 Stufen variabel dosieren - auch der Druck je Extruder kann sehr exakt dosiert, und vor allem wiederholgenau abgebildet werden. Nach Auskunft von Gaplast werden damit Maßstäbe in der Prozesskontrolle und -steuerung gesetzt. Der bekannte Qualitätsanspruch des 'Made in Germany' und die Entwicklungsleidenschaft von Bekum dokumentieren mit dieser Maschinen eindrucksvoll den Stand und den Stellenwert des deutschen Sondermaschinenbaus.

BEKUM auf der Interpack 2008 (24. - 30.04.2008): Halle 5 / Stand 5 D37
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.