bayme vbm vbw zum Beginn des Ausbildungsjahres

Brossardt: "Projekt vermittelt jungen Spaniern Zukunftsperspektiven in Bayern"

(PresseBox) ( München, )
Zu Beginn des Ausbildungsjahres kamen in Bayern auf 78.811 gemeldete Bewerber 95.298 gemeldete Berufsausbildungsstellen. Damit stehen jedem Bewerber 1,21 Stellen gegenüber. Bislang nicht besetzt werden konnten 24.820 Stellen. Dem stehen nur 10.455 unversorgte Bewerber gegenüber. Die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. und die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm zeigen sich über diese Situation besorgt: "Laut der vbw Studie Arbeitslandschaft 2035 werden in Bayern bis 2020 rund 160.000 Fachkräfte mit beruflicher Bildung fehlen. Deshalb müssen wir den Blick verstärkt auf die mittlere Qualifikationsstufe richten und die Zahl der Absolventen mit beruflicher Bildung erhöhen. Im Hinblick auf die demografische Entwicklung wird die Erschließung des inländischen Potenzials nicht ausreichen, den Fachkräftebedarf der Zukunft zu decken. Ergänzend brauchen wir eine an den Bedürfnissen des heimischen Arbeitsmarktes orientierte Zuwanderung sowie ein besseres Zusammenspiel der europäischen Arbeitsmärkte", erklärt bayme vbm vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Um alle Potenziale zur Fachkräftesicherung zu nutzen, haben bayme vbm und vbw 2013 die Projekte career(BY) und career(me) initiiert. In der ersten Staffel haben 51 junge Erwachsene aus Spanien zum Ausbildungsstart im September 2013 einen Ausbildungsvertrag in Bayern abgeschlossen. Dazu wurde das Sonderprogramm MobiPro-EU zur Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen aus Europa in ein konkretes Projekt umgesetzt und mit einem umfassenden Integrationskonzept verbunden, damit die jungen Spanierinnen und Spanier sich gut einleben können. Für den Ausbildungsstart 2014 wurden die Projekte neu aufgelegt.

Brossardt: "Die bayerischen Arbeitgeber haben diese wegweisenden Projekte gestartet, um Trends zu setzen für weitere Initiativen zur Sicherung des Fachkräftebedarfs."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.