Zeil: "Standortwerbung mit internationaler Durchschlagskraft"

Bayerns Wirtschaftsminister Zeil gratuliert Invest in Bavaria zum Gewinn des US-Marketing-Preises

(PresseBox) ( München, )
Die zentrale Anlaufstelle für Investoren im Bayerischen Wirtschaftsministerium, Invest in Bavaria, hat mit ihrer Publikation 'Bavaria - Europe's heart of satellite navigation' den Preis als 'herausragende Themenbroschüre' des International Economic Development Council (IEDC), Washington D.C., gewonnen. "Diese Auszeichnung ist ein Zeichen für die internationale Durchschlagskraft der bayerischen Standortwerbung. Sie ist ein Beweis dafür, dass wir vor allem in den Branchen und Märkten punkten können, die für unsere Technologieführerschaft wichtig sind", stellt Bayerns Wirtschaftsminister Zeil erfreut fest.

Invest in Bavaria erhält die Auszeichnung für die Darstellung der bayerischen Kompetenzen im Bereich Satellitennavigation. Zeil: "Die übersichtliche Präsentation unserer High-Tech-Kompetenz und des unternehmerischen Umfeldes gepaart mit der Beschreibung von Bayerns außergewöhnlicher Lebensqualität überzeugen Investoren in aller Welt - und offenbar auch die Jury des IEDC. Die Broschüre zeigt, wie gut die Zusammenarbeit zwischen den Technologieexperten und Invest in Bavaria im Wirtschaftsministerium funktioniert." An der Erstellung der Broschüre waren neben Invest in Bavaria auch die MinisteriumsExperten für angewandte Forschung sowie das Repräsentanzbüro des Freistaats in New York beteiligt.

"Bayern hat frühzeitig die Satellitennavigation als zukunftsweisende Technologie erkannt und ein Gesamtkonzept für den Standort entwickelt. Folgerichtig wurde der Freistaat als Standort eines der beiden Kontrollzentren des europäischen Satelliten-Navigationssystems Galileo ausgewählt. Als bedeutendster Luft- und Raumfahrtstandort Deutschlands mit rund einem Drittel aller Beschäftigten in dieser Branche bietet Bayern auch alle erforderlichen Kompetenzen und Kapazitäten für den Bau und die Integration der Galileo-Satelliten", erklärt der Minister. Die größte Wertschöpfung im Bereich der Satellitennavigation werde in neuen Anwendungen und Applikationen erwartet. Bayern biete auch hier die gesamte Wertschöpfungskette von der Chipentwicklung bis hin zu Telekommunikation und lokalen Serviceanbietern. Ein besonderer Standortvorteil sei die exzellente Infrastruktur für Forschung und Entwicklung, unter anderem mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) !

Oberpfaffenhofen, Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft, den Universitäten und dem Institut für Erdmessung und Navigation der Universität der Bundeswehr in Neubiberg. Schon ab diesem Jahr könnten Unternehmen ihre Anwendungen unter realen Galileo-Bedingungen im Galileo-Testbed im Berchtesgadener Land erproben.

Das IEDC mit Sitz in Washington D.C. als Forum und Netzwerk für wirtschaftliche Entwicklung ist nach eigenen Angaben die weltweit größte Mitgliederorganisation in diesem Bereich. Gewinner des jährlichen Wettbewerbs müssen mit ihren Beiträgen als Vorreiter für innovative Unternehmenskonzepte oder Marketinginstrumente überzeugen.

Mehr Informationen und die prämierte Broschüre finden sich auf der Website von Invest in Bavaria unter http://www.invest-in-bavaria.de .
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.