PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 229062 (Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie)
  • Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie
  • Prinzregentenstraße 28
  • 80538 München
  • http://www.stmwivt.bayern.de
  • Ansprechpartner
  • Regina Otto
  • +49 (89) 2162-229091 /2553 /2747

Zeil: "Schon jetzt rund 300 Gemeinden mit Bayerischem Breitbandprogramm gefördert"

Regionale Wirtschaftspolitik / Breitbandinternet / Gemeinden Burggen und Bernbeuren erhalten Förderbescheide für Breitbandausbau

(PresseBox) (München, ) Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil übergibt heute die ersten Förderbescheide für Investitionen in Breitbandinfrastrukturen in Oberbayern an die Gemeinden Burggen und Bernbeuren. Er betont dabei die Notwendigkeit flexibler und innovativer Lösungsansätze: "Die beiden Ge-meinden im Auerbergland haben sich frühzeitig mit der komplexen Materie Breitband beschäftigt. Während sich DSL in Burggen als passende Technologie erwiesen hat, kann die Gemeinde Bernbeuren mit ihren zahlreichen Ortsteilen am wirtschaftlichsten über eine UMTS-gestützte Funklösung erschlossen werden. Dabei bestätigt sich, dass wir eine Kombination verschiedener Breitbandtechnologien brauchen."

Das Bayerische Wirtschaftsministerium fördert den Ausbau von Breitband-infrastrukturen in Burggen mit 50 000 Euro in Bernbeuren mit 19 000 Euro. Mit dem Breitbandförderprogramm unterstützt das Ministerium mit insgesamt 19 Millionen Euro Kommunen, die bisher von schnellen Internetzugängen abgeschnitten waren. "Die Gemeinden arbeiten intensiv an ihrer Breitbandversorgung. Mittlerweile hat die Hälfte aller bayerischen Gemeinden einen Breitbandverantwortlichen benannt", so Zeil.

Bereits in der Anfangsphase der Förderung konnten Mittel für Infrastrukturinvestitionen in Höhe von etwa 375 000 Euro für zehn Gemeinden bewilligt werden. Darüber hinaus haben bereits 285 Gemeinden Fördergelder für Planungsarbeiten in Höhe von etwa 380 000 Euro in Anspruch genommen. "Ich bin sicher, dass wir mit unserem Förderprogramm zur Gleichstellung des ländlichen Raumes bei der Breitbandversorgung beitragen", erklärt der Wirtschaftsminister.

Die aktuellen Berichte der Regierungspräsidenten über den Vollzug des Förderprogramms bewertet der Wirtschaftsminister positiv: "Das Engagement sowohl der Regierungen als auch der Gemeinden und Landkreise ist sehr erfreulich. Die Zahlen zeigen, dass das Programm greift." Der Minister fordert die noch unentschlossenen Gemeinden auf, das vielfältige Bera-tungsangebot zu nutzen. Abschließend betont der Minister, dass die bereit gestellten Gelder auf absehbare Zeit ausreichen. "An fehlenden Fördermitteln wird die Erschließung Bayerns mit schnellem Internet nicht scheitern!"

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.