Zwischen Aufklärung und Gegenwart

Vorträge zur 250-jährigen Geschichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (1759-2009)

(PresseBox) ( München, )
Im Jahr 2009 begeht die Bayerische Akademie der Wissenschaften ihr 250-jähriges Jubiläum. Die Wintervortragreihe 2008/2009 unter dem Titel "Zwischen Aufklärung und Gegenwart", die in Kooperation mit der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften stattfindet, läutet ab kommenden Dienstag, 18. November 2008, das vielfältige Veranstaltungsprogramm ein.

In der Geschichte der Akademie spiegelt sich wie in einem Prisma auch die Geschichte der modernen Wissenschaften in Bayern. Die Vorträge nehmen zentrale Stationen dieser Geschichte unter die Lupe, von den Rahmenbedingungen im Zeitalter der Aufklärung über die Gründung der Akademie 1759 bis zur Entwicklung im 19. und 20. Jahrhundert; ein Abendvortrag widmet sich der Akademie während der Zeit des Nationalsozialismus.

Die Vorträge im Einzelnen:
- Der Akademie-Gedanke im Zeitalter der Aufklärung
Termin: Dienstag, 18. November 2008, 18 Uhr
Referent: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Horst Möller, Direktor des Instituts für Zeitgeschichte

- Aufbruch in die Welt des Wissens. Gründung und Entwicklung der Akademie, 1759 bis 1848
Termin: Dienstag, 25. November 2008, 18 Uhr
Referent: Prof. Dr. Dietmar Willoweit, Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

- Die Akademie zwischen liberaler Ära und Deutschem Reich (1848-1914)
Termin: Dienstag, 13. Januar 2009, 18 Uhr
Referent: Prof. Dr. Drs. h.c. Gerhard A. Ritter, em o. Professor für Neuere und Neueste Geschichte der LMU München

- Die Akademie im "Dritten Reich" (1933-1945)
Termin: Dienstag, 27. Januar 2009, 18 Uhr
Referentin: Monika Stoermer, Generalsekretärin a.D. der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Veranstaltungsort: Plenarsaal der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Str. 11 (Residenz), 80539 München.
Der Eintritt ist frei.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.