Sicherheit und Vertrauen im Internet

Am Freitag, 11. Mai 2012, diskutieren Experten bei einer Tagung in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften über "Sicherheit und Vertrauen im Internet"

(PresseBox) ( München, )
Die Informations- und Kommunikationstechnologie prägt heute unser Leben in fast allen Bereichen. Wir sind umgeben von IT-Systemen, die uns mit Informationen versorgen, uns bei Entscheidungen unterstützen, oder aber auch unseren Komfort fördern. Auch aus der Freizeitgestaltung ist das Internet mit seinen Möglichkeiten zum Download von Filmen, Musik oder Spielen und seinen sozialen Medien kaum noch wegzudenken.

Täglich wird daher eine immense Menge an Daten erfasst, verarbeitet und gespeichert. Diese Daten dienen u.a. dazu, sicherheitskritische Vorgänge, etwa im Auto, zu steuern und zu überwachen. Eine Manipulation könnte verheerende Konsequenzen haben, die Datensicherheit ist daher von größter Bedeutung. Daten können aber auch ein wertvolles Wirtschaftsgut sein: beispielsweise Forschungsergebnisse, die vor unberechtigten Zugriffen zu schützen sind. Schließlich hinterlassen wir durch mobile Internetnutzung und in sozialen Netzen täglich eine Vielzahl von Datenspuren, was Fragen nach dem Schutz der Privatsphäre nach sich zieht. Das Symposium der Kommission BAdW Forum Technologie, das in Kooperation mit dem Leibniz-Rechenzentrum und der Fraunhofer-Einrichtung für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC stattfindet, beleuchtet die Frage nach Vertrauen und Privatsphäre im Internet aus verschiedenen Blickwinkeln.

Programm

13.00 Uhr: Begrüßung
Prof. Dr. Karl-Heinz Hoffmann, Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (BAdW)
Prof. Dr. Arndt Bode, Vorsitzender des Direktoriums des Leibniz-Rechenzentrums der BAdW

13.10 Uhr: IT-Sicherheit: Herausforderungen für Wissenschaft und Gesellschaft
Prof. Dr. Claudia Eckert, TU München/Fraunhofer AISEC

13.30 Uhr: Vertrauen schaffen im Internet durch Transparenz und Wahlmöglichkeiten
Dr. Wieland Holfelder, Google Germany GmbH

14.10 Uhr: Wie kann das Internet auch wieder vergessen?
Prof. Dr. Johannes Buchmann, TU Darmstadt

14.50 Uhr: Kaffeepause

15.20 Uhr: Persönlichkeitsrechte und Datenschutz im Internet
Prof. Dr. Oliver Lepsius, Universität Bayreuth/BAdW

16.00 Uhr: Podiumsdiskussion: Sicherheit und Vertrauen im Internet: Verantwortung von Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft
Teilnehmer: Prof. Dr. Johannes Buchmann, Dr. Wieland Holfelder, Prof. Dr. Oliver Lepsius
Moderation: Prof. Dr. Claudia Eckert

17.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Das Symposium dient auch der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung: Mit einem Stipendium der Ulrich-Neumann-Stiftung kommen am 11. Mai 2012 rund 150 Schülerinnen und Schüler von Gymnasien aus ganz Bayern nach München in die Akademie, um sich über die aktuellen Entwicklungen zu informieren und mit den Forschern zu diskutieren. Zuvor besichtigen sie das Leibniz-Rechenzentrum der Akademie auf dem Forschungscampus Garching.

Symposium: Sicherheit und Vertrauen im Internet
Termin: Freitag, 11. Mai 2012, 13.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Str. 11, 80539 München, Plenarsaal, 1. Stock
Informationen und Programm: www.badw.de/aktuell
Keine Anmeldung erforderlich
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.