Langzeit-Monitoring unserer Umwelt - mehr denn je unverzichtbar

Rundgespräch "Wie schnell verändert sich unsere Umwelt? Ökologisches Langzeit-Monitoring" am Dienstag, 23. Oktober 2007 in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München.

München, (PresseBox) - Natürliche Systeme sind komplex und unterliegen Veränderungen in Zeitskalen von Stunden bis zu Tausenden von Jahren. Diese Variabilität zu erkennen setzt voraus, dass wir Ökosysteme oder Ausschnitte davon über lange Zeiträume beobachten und Veränderungen exakt aufzeigen. Erst dann können wir versuchen, Ursachen und Wirkungen von Umweltveränderungen zu verstehen und zukünftige Entwicklungen vorherzusagen. Es sind daher ökologische Langzeituntersuchungen erforderlich, die sich über viele Jahrzehnte erstrecken.

Die Kommission für Ökologie der Bayerischen Akademie der Wissenschaften veranstaltet zu diesem Thema eine Fachtagung, die dazu beitragen will, bestehendes Wissen exemplarisch vorzustellen und Informationslücken bzw. Forschungsbedarf aufzuzeigen.

Die Tagung findet am Dienstag, 23. Oktober 2007 von 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr im Vortragssaal der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Straße 11, in München statt. Das vollständige Programm liegt dieser mail bei. Sie erhalten es auch unter http://www.oekologie.badw-muenchen.de/ als PDF.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.