Das Historische Kolleg informiert: Bundespräsident Christian Wulff verleiht am 5. November 2010 in München den Preis des Historischen Kollegs an Christopher Clark

(PresseBox) ( München, )
Bundespräsident Christian Wulff verleiht am Freitag, 5. November 2010 in München die mit 30.000 Euro dotierte, vielfach "deutscher Historikerpreis" genannte Auszeichnung an Prof. Dr. Christopher Clark. Die 10. Verleihung des Preises beginnt um 18 Uhr im Plenarsaal der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (in der Münchner Residenz, Alfons-Goppel-Str. 11, 80539 München).

Christopher Clark (geb. 1960), Professor für Neuere Europäische Geschichte am St. Catherine's College in Cambridge, wird vor allem für sein Werk "Preußen. Aufstieg und Niedergang 1600-1947" (Deutsche Verlagsanstalt: München 2007, 896 S., Paperback: Pantheon: München 2008; Originaltitel: Iron Kingdom. The Rise and Downfall of Prussia. 1600-1947, Allen Lane / Penguin Books 2006) ausgezeichnet. Clarks Buch markiert eine Zäsur in der historiographischen Beschäftigung mit Preußen. Seine Grundeinsicht, dass das Deutsche Reich weniger die Erfüllung Preußens als vielmehr sein Verderben gewesen sei, macht "Preußen" zu einem längst noch nicht erledigten Thema.

Im Anschluss an die Preisverleihung durch den Bundespräsidenten wird der Preisträger einen Vortrag mit dem Thema "Preußenbilder im Wandel" halten.

Programm des Festakts:
Grußwort des Vorsitzenden des Kuratoriums des Historischen Kollegs
Professor Dr. Lothar Gall
Grußwort des Herrn Bundespräsidenten Christian Wulff
Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Wissenschaft, Forschung und Kunst
Dr. Wolfgang Heubisch
Grußwort des Stifters Dr. Klaus Liesen Vorsitzender der Alfred und Cläre Pott-Stiftung
Laudatio auf den Preisträger Professor Dr. Helmut Neuhaus

Verleihung des Preises durch den Herrn Bundespräsidenten
Christian Wulff
Vortrag des Preisträgers Professor Dr. Christopher Clark „Preußenbilder im Wandel“

Der Preis des Historischen Kollegs wird alle drei Jahre verliehen. Die bisherigen Preisträger waren seit 1983 Alfred Heuß, Arno Borst, Reinhart Koselleck, Thomas Nipperdey, Johannes Fried, Jan Assmann, Wolfgang Reinhard, 2004 der Wiener Wirtschafts- und Sozialhistoriker Michael Mitterauer und zuletzt 2007 Gerhard A. Ritter.

Die Preisverleihungen der vergangenen Jahre sind dokumentiert unter: http://www.historischeskolleg.de/preis/frame.htm
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.