PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 332283 (Bayer Technology Services GmbH)
  • Bayer Technology Services GmbH
  • Gebäude K9
  • 51368 Leverkusen
  • http://www.bayertechnology.com
  • Ansprechpartner
  • Arnold Rajathurai
  • +49 (214) 30-24144

Messe-Neuheiten auf der HANNOVER-MESSE 2010: Neue Geräte erweitern ProteXXion®-Plattform

Track & Trace-Applikationen im Automobilsektor

(PresseBox) (Leverkusen, ) Bayer Technology Services GmbH (BTS) präsentiert vom 19. bis 23. April 2010 auf der Hannover Messe (Halle 17, Stand A38) Neuheiten aus dem Bereich der Authentifizierungstechnologie ProteXXion®. Diese High-End Technologie benötigt keinerlei Markierung und komplettiert neben Bar-, 2D data matrix-Codes und RFID-Lösungen das einzigartige Track & Tracing-Produktportfolio von BTS. Jeder Gegenstand wird allein durch seine Oberfläche erkannt, die mittels Laserstrahl gescannt und als wenige Kilobyte große Datei abgespeichert wird. Die Sicherheit des mit dem Hermes-Award ausgezeichneten ProteXXion®-Verfahrens liegt wegen der höheren Auflösung um viele Größenordnungen über den bekannten biometrischen Verfahren, die auf der Erkennung von Fingerabdrücken oder dem Iris-Scan beruhen. Das Überwinden der Sicherheitsbarriere von ProteXXion® geschützten Produkten ist daher praktisch unmöglich. Die beiden wichtigsten Anwendungen sind die Erkennung von Fälschungen und die Unterstützung von Track & Trace-Applikationen in der Optimierung von Supply Chains. BTS hat auf Basis der von Ingenia Technology Ltd., UK, erfundenen Technologie "Laser Surface Authentication" ProteXXion® für den robusten Einsatz in industriellen Anwendungen weiterentwickelt und als Plattform für den industriellen Einsatz ausgebaut.

Die Komplett-Lösung ProteXXion®-Tracking mit Sensorik, Software und Datenbank-Hosting ist nun auch für die Erkennung von metallischen Gegenständen, z.B. in der Automobilindustrie, lieferbar.

ProteXXion®-Tracking für intralogistisches Verfolgen unmarkierter Bauteile

ProteXXion®-Tracking wurde speziell zur Verfolgung unmarkierter Objekte in Produktion und Instandhaltung konzipiert. Neben dem ProteXXion®-Sensor ST10 wurde für glänzende Oberflächen, wie z.B. Metallteile, der neue ProteXXion®-Sensor ST20 entwickelt und erfolgreich in Pilotprojekten für die Automobilindustrie eingesetzt. Das eindeutige Wiedererkennen von Metallteilen an jeder beliebigen Stelle der Produktions- und Wertschöpfungskette umfasst Sensortechnik, Software und Datenbank-Hosting sowie alle Dienstleistungen von der Beratung über Projektmanagement bis hin zur Wartung des Systems.

ProteXXion®-Secure Label erlaubt Verifikation von GameDisk®-Konsolen

Die Applikation ProteXXion®-Secure Label wurde für Kunden entwickelt, die auf ein visuelles Merkmal auf dem zu schützenden Objekt nicht verzichten wollen und daher ein Etikett auf dem Produkt oder als Siegel auf der Verpackung fordern. Solche Spezialetiketten können außerdem überall dort eingesetzt werden, wo die Oberflächenrauhigkeit des Zielobjekts für das optische Verfahren zu gering ist. Merkur Media GmbH vertraut seit Februar 2010 für ihre GameDisk®-Konsole auf die hohe Fälschungssicherheit und einfache Wiedererkennbarkeit von ProteXXion®-Secure Label. Die bei BTS registrierten Etiketten auf den Spielekonsolen lassen sich nicht mehr zerstörungsfrei ablösen, was nachträgliche Manipulationen unmöglich macht. Nach einem erneuten Scan des Erkennungsbereichs auf dem Label ist sofort weltweit eine eindeutige Authentifizierung bzw. Verifizierung durch Vergleich mit dem Registrierscan über das Internet möglich.

Authentifizierung wird mobil

Sowohl für die Erkennung unmarkierter Objekte als auch für das etikettenbasierte ProteXXion®-Secure Label-System bietet BTS ab April 2010 einen neuen Service, der den Einsatz der Technologie noch attraktiver macht. Der Abgleich mit zuvor abgespeicherten Referenzscans kann praktisch verzögerungsfrei via Internet über ein eigenes, einfach zu bedienendes Webservice-Portal erfolgen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite http://www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Bayer Technology Services GmbH

Bayer Technology Services GmbH bietet ganzheitliche Lösungen entlang des Lebens-Zyklus von chemischpharmazeutischen Anlagen - von der Entwicklung über Planung und Bau bis hin zur Prozessoptimierung bestehender Betriebe. Die Bayer-Tochter beschäftigt weltweit über 2.600 Mitarbeiter am Hauptsitz in Leverkusen und den anderen deutschen Standorten sowie in Regionalbüros in USA, Belgien, Schweiz, Mexiko, Indien, Vereinigten Arabischen Emiraten, Singapur und VR China. 2009 betrug der Umsatz rund 380 Mio. Euro.

Weitere Informationen zu Bayer Technology Services und ProteXXion® unter http://www.bayertechnology.com und http://www.protexxion.de.