PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 131442 (Bayer Technology Services GmbH)
  • Bayer Technology Services GmbH
  • Gebäude K9
  • 51368 Leverkusen
  • http://www.bayertechnology.com
  • Ansprechpartner
  • Arnold Rajathurai
  • +49 (214) 30-24144

Bayer Technology Services baut Abwasser-Anlage in Israel

Verschärfte Umweltauflagen in Israel / Kompetenz und Erfahrung ausschlaggebend

(PresseBox) (Leverkusen, ) Die Bayer Technology Services GmbH (BTS) hat von Makhteshim Chemical Works Ltd. (MCW), Israels führendem Hersteller und Exporteur von Pflanzenschutzmitteln, den Auftrag zum Bau der bisher größten Abwasser-Anlage auf Basis des Bayer-eigenen LOPROX®-Verfahrens erhalten. Mit dem Nassoxidationsverfahren werden hochbelastete Abwässer für die biologische Klärung vorbehandelt.

Das LOPROX® (LOw PRessure Oxidation)-Verfahren wurde von Bayer entwickelt und dient zur Behandlung von schwer abbaubaren Abwasser-Inhaltsstoffen. Bayer Technology Services wurde mit der Ausführung des Extended Basic Engineering, der Lieferung von Hauptanlagenkomponenten, Engineering Services im Detail-Design und der Bauphase inklusive Inbetriebnahme beauftragt. Durch gezielt eingesetzte Labor- und Pilotierungsversuche sowie Abwasserreinigungsvergleiche wurde das Verfahren als optimal ausgewählt und entsprechend dimensioniert. Die technische Kompetenz von BTS und die jahrzehntelange Betriebserfahrung mit dem Bayer-Verfahren gaben den Ausschlag bei der Auftragsvergabe.

Diese Anlage, die in der Prozesskette der biologischen Abwasseraufbereitungsanlage vorgeschaltet ist, unterschreitet die Maßgaben der neuen israelischen Richtlinien für Abwasserqualität deutlich. Hinsichtlich der Anwendung innovativer, umweltfreundlicher Technologien etabliert sich MCW damit als eines der führenden Unternehmen.

Nur innovative und robuste Umweltschutztechnologien wie z. B. die Abwasser-Reinigungsverfahren „Made by Bayer“ sind in der Lage, die ab 2010 in Israel geltenden strengeren Abwasser-Grenzwerte zu erreichen oder zu übertreffen. Im Vorfeld des Auftrages machte sich im Dezember 2006 eine hochrangige israelische Delegation unter der Leitung des israelischen Umweltministers Gideon Ezra ein genaues Bild von der Bayer-Expertise im Chemiepark Leverkusen.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in Berichten an die Frankfurter Wertpapierbörse sowie die amerikanische Wertpapieraufsichtsbehörde (SEC) – inkl. Form 20-F – beschrieben haben. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Bayer Technology Services GmbH

Bayer Technology Services GmbH bietet ganzheitliche Lösungen entlang des Lebenszyklus von chemisch-pharmazeutischen Anlagen - von der Entwicklung über Planung und Bau bis hin zur Prozessoptimierung bestehender Betriebe.

Die Bayer-Tochter beschäftigt weltweit knapp 2.400 Mitarbeiter im Hauptsitz in Leverkusen und den anderen deutschen Standorten sowie in den Regionalbüros in Baytown (Texas, USA), Antwerpen (Belgien), Mexiko City (Mexiko), Mumbai (Indien) und Shanghai (VR China). Im Jahr 2007 betrug der Umsatz rund 400 Mio. Euro.

Weitere Informationen zu Bayer Technology Services finden Sie unter http://www.bayertechnology.com.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.