Innovative Lösungen zur Verbesserung der Reisproduktion - von der Aussaat bis zur Ernte

Bayer CropScience bei der dritten internationalen Reiskonferenz in Hanoi

(PresseBox) ( Monheim am Rhein, )
Bayer CropScience ist einer der Hauptsponsoren der 3. International Rice Conference (IRC) im vietnamesischen Hanoi. Die IRC findet unter dem Motto "Reis für künftige Generationen" vom 8.-12. November 2010 im National Convention Center statt und wird vom International Rice Research Institute (IRRI) organisiert. Fachleute von Bayer CropScience werden an einem Stand im Hauptfoyer und bei einem Pressegespräch am heutigen Mittwoch innovative Lösungen für eine nachhaltige Reisproduktion von der Aussaat bis zur Ernte präsentieren.

Bayer CropScience erhöht derzeit seine Forschungsanstrengungen für innovative Pflanzenschutzprodukte und entwickelt neues Hybridsaatgut mit höherem Ertrag, einer verbesserten Resistenz gegenüber Krankheiten und Stress sowie einer besseren Kornqualität. Außerdem werden neue Anbautechniken entwickelt und Farmer geschult.

"Wir sind stolz darauf, unser komplettes Sortiment von Hybridsaatgut und Pflanzenschutzprodukten für Reis sowie bedeutende Neuentwicklungen präsentieren zu können", sagt Frederic Arboucalot, Leiter "Rice Seeds and Traits" bei Bayer CropScience. "Diese Entwicklungen und unsere Förderung der IRC als Platin-Sponsor verdeutlichen unser großes Engagement für diese wichtige Kulturpflanze." Bayer CropScience hat sich zum Ziel gesetzt, ein führender Anbieter von nachhaltigen und profitablen Lösungen für Reisbauern in Asien und anderen Teilen der Welt zu sein.

Reis spielt bei der Sicherung der weltweiten Nahrungsversorgung eine wichtige Rolle und ist das Grundnahrungsmittel für die Hälfte der Weltbevölkerung. Eine beträchtliche Steigerung der Produktivität ist der Schlüssel dafür, bis zum Jahr 2050 mehr als 9 Milliarden Menschen zu ernähren. Dabei werden innovative Pflanzenschutzlösungen und verbesserte Eigenschaften bei Reis eine immer wichtigere Rolle spielen. Deshalb zählen unter anderem die Erforschung, Entwicklung und Vermarktung neuer Insektizide, Fungizide, Herbizide und Saatgutbehandlungsmittel sowie neue Generationen von stresstoleranten, ertragreichen Reishybriden zu den Zielen von Bayer CropScience. Hybrid-Reissorten können die Reisproduktivität und -profitabilität in Asien und anderen Teilen der Welt erhöhen.

Hybridreis-Saatgut Arize® erbringt höhere Erträge

Die Hybridreis-Technologie ermöglicht höhere Erträge, spart Fläche für eine größere landwirtschaftliche Vielfalt, schafft neue Beschäftigungsmöglichkeiten in ländlichen Gebieten und trägt daher zur nachhaltigen Ernährungssicherung bei. Arize®, die weltweite Dachmarke für das Hybridreis-Saatgut von Bayer CropScience, steigert den Ertrag um mindestens 20 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Sorten, die unter ähnlichen Bedingungen angebaut werden. Das Unternehmen gehört zu den führenden Entwicklern von Hybridreis und hat Arize® in den Haupt-Reisanbaugebieten wie Indien, Bangladesh, Indonesien, Pakistan, den Philippinen und Vietnam erfolgreich auf den Markt gebracht. Ein Meilenstein war die Markteinführung von Arize® Dhani in Indien im Jahr 2008. Es ist die erste Hybrid-Reissorte der Welt, die gegen den gefürchteten Bakterienbrand resistent ist. Bakterienbrand wird durch das Bakterium Xanthomonas oryzae oryzae hervorgerufen und ist für Reis eine der bedrohlichsten Krankheiten weltweit. Sie verursacht in Indien Ernteausfälle von bis zu 60 Prozent. Ein solcher Schutz vor Bakterienbrand soll auch auf andere Reishybride ausgedehnt und Schritt für Schritt auch Landwirten in anderen Ländern zur Verfügung gestellt werden.

Nachhaltige Pflanzenschutzlösungen zur Verbesserung von Ertrag und Qualität

Im Jahr 2010 führte Bayer CropScience das Reisfungizid Routine® in Japan und Korea ein, um die Pflanzenkrankheit Reisbräune zu bekämpfen. Dieses neue Fungizid stimuliert die natürlichen Abwehrmechanismen von Reispflanzen und erhöht dadurch ihre Widerstandskraft. Damit wird erstmals eine niedrige Aufwandrate mit einer resistenzinduzierenden Wirkung kombiniert. Routine® ist auch ein wichtiger Bestandteil des zukünftigen Saatgutbehandlungsportfolios für Reis. Darüber hinaus haben die neuen Herbizide Possible(TM) und Bodyguard(TM) ihre ausgezeichnete Wirksamkeit gegen breitblättrige Unkräuter und Zyperngras in Japan unter Beweis gestellt. Weitere Lösungen zum Schutz von Reispflanzen sind Belt®, Fame®, Fenos® and DaoTeng(TM) , die in vielen asiatischen Ländern vermarktet werden. Diese Insektizide haben insgesamt ein sehr günstiges ökologisches Profil und können im Rahmen eines Integrated Pest Management (IPM)-Programms wirksam zur integrierten Schädlingsbekämpfung eingesetzt werden.

Über Bayer CropScience

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Ernährung und hochwertige Materialien. Die Bayer CropScience AG zählt als Teilkonzern der Bayer AG mit einem Umsatz von 6,5 Milliarden Euro im Jahr 2009 zu den weltweit führenden, innovativen Crop-Science-Unternehmen mit den Tätigkeitsbereichen Pflanzenschutz, Schädlingsbekämpfung außerhalb der Landwirtschaft sowie Saatgut und Pflanzeneigenschaften. Mit einer herausragenden Produktpalette bietet das Unternehmen umfassenden Kundenservice für die moderne nachhaltige Landwirtschaft sowie in nicht-landwirtschaftlichen Anwendungen. Bayer CropScience beschäftigt 18.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist in mehr als 120 Ländern vertreten. Mehr hierzu und weitere Informationen finden Sie unter: http://www.press.bayercropscience.com.

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.bayercropscience.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite http://www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.