Düsseldorfer Görres-Gymnasium erreicht zweiten Platz

Bayer CropScience kürt Gewinner des Discovery Day

(PresseBox) ( Monheim am Rhein, )
Das Städtische Görres-Gymnasium aus Düsseldorf hat bei einem Schulwettbewerb der Bayer CropScience AG den zweiten Platz belegt. Am Donnerstag erhielten die Schüler des Chemie-Leistungskurses ihre Preise: 1.000 Euro für ein Schulprojekt und iPods für den gesamten Chemie-Leistungskurs.

Vier Teams, bestehend aus jeweils drei Schülern, waren Anfang September im Monheimer Schülerlabor Baylab plants beim "Discovery Day" gegeneinander angetreten. Anhand einer Versuchsbeschreibung mussten sie selbständig experimentieren - eine Jury bewertete anschließend die Arbeiten. Phillip Reif, Anselm Gripp und Ardalan Aryandonst aus Düsseldorf vertraten ihren Chemie-Leistungskurs und mussten sich gegen das Christian-Rohlfs-Gymnasium (Hagen), die Bettine-von-Arnim-Gesamtschule (Langenfeld) und das Heinrich-Mann-Gymnasium (Köln) behaupten. Die Schulen wurden für den Wettbewerb ausgewählt, weil ihre Klassen beim Besuch des Schülerlabors besondere Begeisterung für Naturwissenschaften gezeigt hatten. Den ersten Platz erkämpfte sich das Heinrich-Mann-Gymnasium.

Bei den Versuchen am Discovery Day ging es darum, neue Wirkstoffe zur Unkrautbekämpfung zu finden. Forscher von Bayer CropScience hatten ein Experiment entwickelt, das die Suche nach neuen und umweltfreundlichen Wirkstoffen zum Schutz von Kulturpflanzen demonstriert. Gute Kenntnisse über die Biochemie der Photosynthese waren ein Kriterium bei der Auswahl der Teams. Engagement, Selbstorganisation und Teamgeist waren im Kampf um den ersten Platz aber mindestens genauso wichtig.

Mit dem Schülerlabor Baylab plants will Bayer CropScience bei Schülern das Verständnis für wissenschaftliche Zusammenhänge fördern. Gleichzeitig sollen die jungen Menschen für naturwissenschaftliche und technische Berufe begeistert werden.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.