Bayer CropScience unterstützt Forschung an der Texas Tech Universität mit 7,5 Millionen US-Dollar

Entwicklung von Baumwolle mit verbesserter Faser

(PresseBox) ( Monheim, Lubbock (Texas, USA), )
Bayer CropScience unterstützt das Department of Plant and Soil Science der Texas Tech Universität im texanischen Lubbock mit 7,5 Millionen US-Dollar. Mit dem Betrag sollen neue Forschungsinitiativen und der Bau eines Gebäudes gefördert werden. Texas Tech erhält dadurch Zugang zu einem Betrag in gleicher Höhe aus einem staatlichen texanischen Förderprogramm, sodass die Universität eine Gesamtfördersumme in Höhe von 15 Millionen US-Dollar erhält.

Von dieser Summe wird mit zehn Millionen US-Dollar eine Forschungskooperation zwischen Bayer CropScience und der Universität unterstützt, und fünf Millionen US-Dollar werden in ein neues Gebäude für Pflanzen- und Bodenwissenschaften investiert. Der Schwerpunkt des gemeinsamen Forschungsprojekts liegt auf der Entwicklung von Baumwolle mit verbesserten Fasereigenschaften. An dem Projekt arbeiten unter anderem Wissenschaftler vom Fiber and Biopolymer Research Institute innerhalb des Department of Plant and Soil Science.

"Die Texas Tech University ist eine führende landwirtschaftliche Forschungseinrichtung, zu der Bayer CropScience eine enge Beziehung unterhält", sagte Joachim Schneider, Leiter des Geschäftsbereichs BioScience von Bayer CropScience. "Wir setzen uns für Innovationen ein, die den nachhaltigen und wirtschaftlichen Nutzen der Baumwolle vom Landwirt bis hin zu den Verbrauchern verbessern wird. Dazu bietet sich für uns die Partnerschaft mit der Texas Tech Universität an - aufgrund ihrer Dynamik, ihrer Expertise für Baumwolle und hervorragenden Forschungskapazitäten, mit denen vielversprechende Forschungskonzepte auch umgesetzt werden können."

"Bayer CropScience hat eine beachtliche Reihe von Innovationen und Erfolgen vorzuweisen", sagte Kent Hance, Kanzler der Texas Tech Universität. "Das Unternehmen gehört in den Bereichen Pflanzenschutz und Pflanzen-Biotechnologie zu den weltweit führenden, und es ist uns eine Ehre, dass es die Partnerschaft mit Texas Tech fortführt und unsere Forschung auch weiterhin unterstützt."

"Der Beitrag von Bayer CropScience wird unsere bereits hervorragende Forschungsarbeit im Department of Plant and Soil Science weiter voranbringen", sagte Guy Baily, Präsident der Texas Tech. "Zudem wird dadurch eine langjährige und produktive Forschungsbeziehung zwischen Texas Tech und Bayer CropScience fortgeführt."

Über die Texas Tech University

Die Texas Tech University ist eine wachsende Universität und auf gutem Wege, die staatlichen Kriterien für den Status als National Research University zu erfüllen. Gegründet wurde die Texas Tech im Jahr 1923, sie ist der größte Hochschulkomplex in den beiden westlichen Landesdritteln von Texas. Ihr Einzugsgebiet übertrifft die Fläche von 46 der 50 US-Bundesstaaten. Mehr als 30.000 Studierende besuchen Vorlesungen auf einem Campus, der sich über eine Fläche von rund 7,4 Quadratkilometern erstreckt. Er ist der Einzige in Texas, an dem Fachbereiche für Grund- und Aufbaustudiengänge, eine rechtswissenschaftliche Fakultät sowie eine medizinische Fakultät untergebracht sind. Mit 11 Hochschulinstituten, einem Fachbereich für Aufbaustudien und einer rechtswissenschaftlichen Fakultät bietet die Texas Tech Programme für über 150 Grundstudien-, 100 Master- und 50 Promotionsabschlüsse.

Das Department of Plant and Soil Science befindet sich innerhalb des College of Agricultural Sciences and Natural Resources. Die Dozenten lehren und forschen in Bereichen wie Biotechnologie, Kulturpflanzen, Boden und Rasen, Gartenbau, Schädlingsbekämpfung und Anbau. Weitere Informationen unter www.ttu.edu.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.