Bayer CropScience und Janssen PMP schließen Forschungsabkommen

Neue Lösungen für den Schutz von frischem Obst und Gemüse nach der Ernte / Beitrag zu ausreichender Versorgung mit hochwertigen Lebensmitteln

(PresseBox) ( Monheim, )
Bayer CropScience und Janssen Pharmaceutica NV in Beerse (Belgien) haben ein mehrjähriges Forschungsabkommen zur Entwicklung neuer Lösungen für den Nachernteschutz von Obst und Gemüse gegen pilzliche Krankheiten geschlossen. Bayer CropScience wird Wirkstoffe aus seinem aktuellen Fungizid-Portfolio zu Testzwecken zur Verfügung stellen. Janssen bringt mit dem Geschäftsbereich Preservation and Material Protection (PMP) seine langjährige Erfahrung im Bereich Nachernteschutz ein. Das belgische Unternehmen bietet bereits Produkte zur Bekämpfung von Schimmelpilzen und anderen pilzlichen Krankheiten an, die nach der Ernte auftreten können. Mit Unterstützung von Bayer CropScience will Janssen verbesserte Lösungen zur Behandlung der Erntegüter auf den Markt bringen, um die Qualität von Obst und Gemüse für die Verbraucher weiter zu optimieren. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekannt gegeben.

Eine wirksame Nacherntebehandlung spielt bei der Steigerung der Produktivität und zur Bekämpfung der Nahrungsmittelknappheit eine wichtige Rolle. Denn noch immer gehen sehr viele geerntete Erzeugnisse zum Beispiel durch Verderb verloren. "Schon geringste Beschädigungen bei Ernte, Transport und Lagerung sind eine Einfallstür für Pilzbefall", erklärt Geoffrey de Chabot, Vertriebs- und Marketingmanager bei Janssen PMP. "Daher müssen die Früchte sofort durch geeignete Methoden geschützt werden, damit keine Fäulnis einsetzt und die Qualität gewahrt bleibt." Klaus Kirsch, Produktmanager Fungizide bei Bayer CropScience, ergänzt: "Die Rolle des Schutzes der Erntegüter in der Lebensmittelkette wird vielfach unterschätzt. Innovative und sichere Lösungen sind für den Schutz von gesundem Obst und Gemüse unverzichtbar, zumal die ganzjährige Nachfrage nach diesen wichtigen Nahrungsmitteln weiter zunimmt." Moderne Pflanzenschutzlösungen auf Basis innovativer Wirkstoffe aus dem Portfolio von Bayer CropScience leisten einen wichtigen Beitrag zur Lebensmittelqualität und somit zu gesunder Ernährung sowie einer ausreichenden Nahrungsmittelversorgung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite http://www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.