PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 811024 (Bayer AG)
  • Bayer AG
  • Gebäude W 11
  • 51368 Leverkusen
  • http://www.bayer.de
  • Ansprechpartner
  • Astrid Kranz
  • +49 (30) 468-12057

Neue Erkenntnisse aus dem Praxisalltag zum Management venöser und arterieller Thrombosen - darunter zu Xarelto® von Bayer - werden auf dem ESC-Kongress 2016 vorgestellt

(PresseBox) (Berlin, ) - Neue Daten aus dem Praxisalltag liefern weitere Erkenntnisse zum Einsatz von Xarelto bei unterschiedlichen Patientenpopulationen

- Die Ergebnisse der XAPASS-Beobachtungsstudie mit Xarelto bei Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern unter Alltagsbedingungen in Japan werden in Late-Breaking Registries Session vorgestellt

- Neue Daten der REVISIT-US-Studie werden als Poster präsentiert. REVISIT-US untersuchte Rivaroxaban, Apixaban und Dabigatran jeweils im Vergleich zu Warfarin bei Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern unter Alltagsbedingungen

Auf dem diesjährigen Kongress der European Society of Cardiology (ESC), der vom 27. bis 31. August 2016 in Rom stattfindet, werden neue klinische Daten ebenso wie Daten aus dem Praxisalltag zu dem oralen Faktor-Xa-Inhibitor Xarelto® (Rivaroxaban) präsentiert. Insgesamt 20 Late-Breaking, mündliche und Poster-Präsentationen beschäftigen sich mit Studien unter Alltagsbedingungen, was die zunehmende Bedeutung der Erfahrungen aus der täglichen Anwendung unterstreicht. Daten aus dem Praxisalltag sind wichtig, da sie eine größere Bandbreite von Patienten als Phase-III-Studien untersuchen und so Erkenntnisse aus den klinischen Phase-III-Studien ergänzen.

Hinweis: Per ESC-Embargoregelung unterliegen alle Abstracts einer Sperrfrist bis zum Beginn der jeweiligen ESC-Pressekonferenz bzw. dem Beginn der Präsentation, je nachdem was zuerst stattfindet.

Erfahrungen aus der täglichen Praxis bei der Routinebehandlung von Thrombosen liefern ergänzende Erkenntnisse über randomisierte klinische Studien hinaus
Ergebnisse der XAPASS-Studie, die die Sicherheit und Wirksamkeit von Rivaroxaban bei Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern unter Alltagsbedingungen in Japan untersuchte, werden im Rahmen einer Late-Breaking Registry Session vorgestellt:
• XAPASS: Evidence of Safety and Effectiveness in Japanese Patients Treated with Rivaroxaban for Stroke Prevention in Atrial Fibrillation under Real-World Clinical Practice
o Mündliche Präsentation: Registries atrial fibrillation
o Montag, 29. August, 09:15-09:30 Uhr, Raphael - The Hub

Weitere 13 mündliche und Poster-Präsentationen liefern neue Erkenntnisse aus dem Praxisalltag zum Management venöser und arterieller Thrombosen:

Bei Patienten mit Vorhofflimmern:
• Major bleeding among patients with atrial fibrillation treated with rivaroxaban or warfarin in Sweden. Interim results from an on-going post-authorization study
o Mündliche Präsentation: Are you still afraid about bleeding risk of antithrombotic therapy in atrial fibrillation?
o Sonntag, 28. August, 14:54-15:12 Uhr, Minsk - Village 4
• The CHA2DS2-VASc score strongly correlates with glomerular filtration rate and predicts decline in renal function over time in patients with atrial fibrillation and chronic kidney disease
o Rapid Fire Abstract: Clinical features and management of atrial fibrillation
o Montag, 29. August, 09:33-09:42 Uhr, Agora 1 - Poster Area
• Real-world evidence of stroke prevention in patients with non-valvular atrial fibrillation in the United States: the REVISIT-US study
o Poster-Präsentation 3: Anticoagulation in atrial fibrillation II
o Sonntag, 28. August, 14:00-18:00 Uhr, Poster Area
• Real-world evidence of stroke prevention in patients with non-valvular atrial fibrillation
o Poster-Präsentation 3: Anticoagulation in atrial fibrillation II
o Sonntag, 28. August, 14:00-18:00 Uhr, Poster Area
• Economic Evaluation of Rivaroxaban versus Acenocoumarol in the Prevention of Stroke in Patients with Non-valvular atrial fibrillation in Spain
o Poster-Präsentation 3: Stroke and more
o Sonntag, 28. August, 14:00-18:00 Uhr, Poster Area
• Predictors of major bleeding in patients with atrial fibrillation treated with rivaroxaban in XANTUS: findings from a real-world prospective study
o Poster-Präsentation 3: Anticoagulation in atrial fibrillation III
o Sonntag, 28. August, 14:00-18:00 Uhr, Poster Area
• Oral anticoagulant prescribing patterns for stroke prevention in atrial fibrillation among general practitioners and cardiologists in three European countries
o Poster-Präsentation 3: Anticoagulation in atrial fibrillation III
o Sonntag, 28. August, 14:00-18:00 Uhr, Poster Area

Bei Patienten mit Lungenembolie und/oder tiefer Venenthrombose:
• Is Rivaroxaban Associated with Shorter Hospital Stays and Reduced Costs vs. Parenteral Bridging to Warfarin Among Pulmonary Embolism Patients?
o Mündliche Präsentation: Optimizing the treatment of pulmonary embolism
o Sonntag, 28. August, 17:24-17:42 Uhr, Vienne - Village 9
• Subgroup analysis of patients with concomitant pulmonary embolism in XALIA, a non-interventional study of rivaroxaban in routine treatment of deep vein thrombosis
o Moderierte Poster-Präsentation: Advances in pulmonary embolism
o Montag, 29. August, 15:35-15:42 Uhr, Moderated Poster Station, Poster Area
• Risk of Venous Thromboembolism Recurrences in Patients who Continued versus Discontinued Rivaroxaban Therapy After an Initial Six-month Therapy
o Rapid Fire Abstract: Antithrombotics in daily clinical practice
o Dienstag, 30. August, 16:39-16:48 Uhr, Galileo - The Hub
• Outcomes Associated with Observation Versus Inpatient Stays for Pulmonary Embolism
o Poster-Präsentation 4: Acute pulmonary embolism
o Montag, 29. August, 08:30-12:30 Uhr, Poster Area
• Hospitalizations and Other Healthcare Resource Utilization among Patients with Deep Vein Thrombosis Treated with Rivaroxaban versus Low-Molecular-Weight Heparin and Warfarin in the Outpatient Setting
o Poster-Präsentation 4: Thrombosis and coagulation
o Montag, 29. August, 08:30-12:30 Uhr, Poster Area
• External Validation of a Multivariable Claims-Based Prediction Rule for In-Hospital Pulmonary Embolism Mortality
o Poster-Präsentation 4: Acute pulmonary embolism
o Montag, 29. August, 08:30-12:30 Uhr, Poster Area

Zusätzlich werden sechs Präsentationen aus zwei unabhängigen Registern GARFIELD-AF (Global Anticoagulant Registry in the FIELD) und ORBIT-AF (Outcomes Registry for Better Informed Treatment of Atrial Fibrillation) neue Erkenntnisse zu Diagnose- und Therapiemustern bei Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern im Praxisalltag liefern:
• Identifying patients with atrial fibrillation and "truly low" thromboembolic risk who are poorly characterized by CHA2DS2-VASc: Superior performance of a novel machine learning tool in GARFIELD-AF
o Late-Breaking Oral Session: Registries atrial fibrillation
o Montag, 29. August, 08:30-08:45 Uhr, Raphael - The Hub
• Association of Inappropriate Dosing of Non-Vitamin K Oral Anticoagulants and Risk of Adverse Events: Results from the ORBIT-AF II Registry
o Late-Breaking Oral Session: Registries atrial fibrillation
o Montag, 29. August, 09:30-09:45 Uhr, Raphael - The Hub
• Patterns of Amiodarone Use and Outcomes in Clinical Practice for Atrial Fibrillation: insights from the Outcomes Registry for Better Informed Treatment of Atrial Fibrillation (ORBIT-AF)
o Poster Session 4: Miscellaneous in arrhythmia
o Montag, 29. August, 08:30-12:30 Uhr, Poster Area
• Pharmacotherapy for atrial fibrillation in patients with chronic kidney disease: insights from the Outcomes Registry for Better Informed Treatment of Atrial Fibrillation (ORBIT-AF)
o Poster Session 4: Miscellaneous in arrhythmia
o Montag, 29. August, 08:30-12:30 Uhr, Poster Area
• Do baseline characteristics account for geographical variations in event rates in patients with newly diagnosed atrial fibrillation? The GARFIELD-AF registry
o Moderierte Poster-Präsentation: Antithrombotic therapy in atrial fibrillation 1
o Montag, 29. August, 15:56-16:03 Uhr, Moderated Poster Station, Poster Area
• Vitamin K antagonist control for patients with nonvalvular atrial fibrillation in Eastern and Southeastern Asia: An analysis of event rates from GARFIELD-AF
o Moderierte Poster-Präsentation: Antithrombotic therapy in atrial fibrillation 2
o Dienstag, 30. August, 10:35-10:45 Uhr, Moderated Poster Station, Poster Area

Subgruppenanalysen von Phase-III-Studien liefern klinische Erkenntnisse zu Rivaroxaban bei Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern
Subgruppenanalysen der Phase-III-Studien ROCKET AF und X-TRA liefern klinische Erkenntnisse zu Rivaroxaban bei Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern, darunter:
• Systemic embolization in patients with atrial fibrillation: results from ROCKET AF
o Poster-Präsentation 3: Anticoagulation in atrial fibrillation III
o Sonntag, 28. August, 14:00-18:00 Uhr, Poster Area
• Left atrial thrombus resolution in atrial fibrillation or flutter: results of a prospective study with rivaroxaban (X-TRA) and a retrospective observational registry providing baseline data (CLOT-AF)
o Poster-Präsentation 3: Anticoagulation in atrial fibrillation II
o Sonntag, 28. August, 14:00-18:00 Uhr, Poster Area
• Left atrial thrombus resolution in non-valvular atrial fibrillation or flutter: results of a prospective study with rivaroxaban (X-TRA) - biomarker substudy
o Poster-Präsentation 3: Anticoagulation in atrial fibrillation II
o Sonntag, 28. August, 14:00-18:00 Uhr, Poster Area
• Net clinical benefit of rivaroxaban compared with warfarin in patients with atrial fibrillation
o Poster-Präsentation 3: Anticoagulation in atrial fibrillation II
o Sonntag, 28. August, 14:00-18:00 Uhr, Poster Area

Neue Rivaroxaban-Studie adressiert Bereich mit ungedecktem medizinischem Bedarf
Mündliche Präsentation der GALILEO-Studie zur Untersuchung des klinischen Nutzens von Rivaroxaban bei Patienten, die einen Transkatheter-Aortenklappenersatz erhalten haben (transcatheter aortic valve replacement, TAVR):
• GALILEO: Rivaroxaban in TAVR patients
o Special Session: The future is in the pipeline
o Dienstag, 30. August, 10:30-10:40 Uhr, Agora 1 - Poster Area

Über Xarelto® (Rivaroxaban)
Rivaroxaban ist unter den nicht Vitamin-K-abhängigen oralen Antikoagulantien (NOAK) das Medikament mit den meisten zugelassenen Indikationen. Rivaroxaban wird unter dem Markennamen Xarelto® vermarktet. Im Bereich der venösen und arteriellen Thromboembolien (VAT) ist Xarelto bis heute in sieben Indikationen zugelassen:

• Zur Prävention von Schlaganfällen und systemischen Embolien bei erwachsenen Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern und einem oder mehreren Risikofaktoren

• Zur Behandlung von Lungenembolien (LE) bei Erwachsenen

• Zur Behandlung von tiefen Venenthrombosen (TVT) bei Erwachsenen

• Zur Prävention wiederkehrender LE und TVT bei Erwachsenen

• Zur Prävention von venösen Thromboembolien bei erwachsenen Patienten nach elektiver Hüftgelenksersatzoperation

• Zur Prävention von venösen Thromboembolien bei erwachsenen Patienten nach elektiver Kniegelenksersatzoperation

• Zur Prävention atherothrombotischer Ereignisse (kardiovaskuläre Sterblichkeit, Myokardinfarkt oder Schlaganfall) nach akutem Koronarsyndrom bei Patienten mit erhöhten kardialen Biomarkern ohne vorherigen Schlaganfall oder vorübergehende ischämische Attacke in Kombination entweder mit Acetylsalicylsäure oder mit Acetylsalicylsäure plus Clopidogrel oder Ticlopidin

Über alle Indikationen hinweg ist Xarelto in mehr als 130 Ländern zugelassen, wobei der Zulassungsstatus von Land zu Land variieren kann.

Rivaroxaban wurde von Bayer HealthCare erfunden und wird gemeinsam mit Janssen Research & Development, LLC entwickelt. Xarelto wird außerhalb der USA von Bayer HealthCare und innerhalb der USA von Janssen Pharmaceuticals, Inc. vermarktet. Janssen Research & Development, LLC und Janssen Pharmaceuticals, Inc. sind Teil der Janssen Pharmaceutical Firmengruppe von Johnson & Johnson.

Gerinnungshemmende Arzneimittel sind hoch wirksame Medikamente, die zur Prävention oder Behandlung schwerer Erkrankungen und möglicherweise lebensbedrohlicher Krankheiten eingesetzt werden. Vor der Verschreibung eines Gerinnungshemmers sollte der Arzt sorgfältig Nutzen und Risiko für den jeweiligen Patienten abwägen.

Der verantwortungsvolle Umgang mit Xarelto hat eine hohe Priorität für Bayer. Das Unternehmen hat daher einen Verschreibungsleitfaden für Ärzte sowie einen Patientenratgeber zur Unterstützung von bewährten Praktiken entwickelt.

Weitere Informationen sind erhältlich unter https://prescribe.xarelto.com
Weitere Informationen zu Thrombosen sind erhältlich unter http://www.thrombosisadviser.com
Weitere Informationen zu Xarelto sind erhältlich unter http://www.xarelto.com

Bayer: Science For A Better Life
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als "Corporate Citizen" sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern mit rund 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 46,3 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,3 Milliarden Euro. Diese Zahlen schließen das Geschäft mit hochwertigen Polymer-Werkstoffen ein, das am 6. Oktober 2015 als eigenständige Gesellschaft unter dem Namen Covestro an die Börse gebracht wurde. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter http://www.bayer.de

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.bayerpharma.de.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite http://www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.