Bayer stellt neue Daten zu seinem Thrombose- und Hämophilie-Portfolio auf dem ISTH-Kongress 2017 vor

26. Kongress der International Society on Thrombosis and Haemostasis (ISTH) und 63. Jahrestreffen des Scientific and Standardization Committee (SSC)

(PresseBox) ( Leverkusen, )

Neue Daten aus klinischen Studien und dem Praxisalltag mit Rivaroxaban unterstreichen den Nutzen des Medikaments für die Patienten bei der Behandlung venöser Thromboembolien (VTE) 
Aktuelle Forschungsergebnisse zum anti-Faktor XIa-Antikörper, einem Entwicklungskandidaten, der den neuen Ansatz in der Antikoagulation verfolgt, die Wirksamkeit vom Blutungsrisiko noch weiter zu entkoppeln 
Daten aus dem Hämophilie-Portfolio zeigen Bayers langjähriges Engagement, Patienten eine bessere Kontrolle der Bluterkrankheit zu ermöglichen


Bayer AG präsentiert neue Daten zu Produkten aus seinem Arzneimittelportfolio in den Bereichen Thrombose und Hämophilie. Der 26. alle zwei Jahre stattfindende Kongress der International Society on Thrombosis and Haemostasis (ISTH) und das 63. Jahrestreffen des Scientific and Standardization Committee (SSC) finden gemeinsam vom 8. bis 13. Juli in Berlin statt. Insgesamt stellt Bayer mehr als 30 Abstracts vor, darunter Daten zu seinem oralen Gerinnungshemmer Xarelto® (Rivaroxaban) und seinem Entwicklungskandidaten BAY 1213790, einem anti-Faktor XIa-Antikörper, sowie zu seinen Hämophilie-A-Medikamenten Kovaltry® (Octocog alfa), Kogenate® Bayer (Octocog alfa) und BAY94-9027 (Damoctocog alfa pegol).

Thrombose

Neue Daten aus der Phase-III-Studie EINSTEIN CHOICE bekräftigen erneut den Nutzen einer Langzeit-Antikoagulation mit Rivaroxaban bei Patienten mit venösen Thromboembolien (VTE). Ergebnisse der Studie wurden erstmals auf dem ACC-Kongress im März 2017 vorgestellt. Es werden außerdem Daten aus Phase I und II der Studie EINSTEIN JUNIOR präsentiert. Die Studie untersucht den Einsatz von Rivaroxaban zur Therapie und Sekundärprävention von VTE bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren. Darüber hinaus werden Ergebnisse der prospektiven Beobachtungsstudie XALIA präsentiert. Diese umfassen die Behandlungszufriedenheit, geben Auskunft über die Nutzung von Ressourcen im Gesundheitssystem und über Behandlungsstrategien bei Patienten mit VTE. Die XALIA-Studie wurde unter Alltagsbedingungen in der klinischen Praxis durchgeführt. Sie untersuchte die Sicherheit und Wirksamkeit von Rivaroxaban in der Therapie symptomatischer tiefer Venenthrombosen sowie bei der Prävention rezidivierender VTE im Vergleich zur
Standardbehandlung. Die Ergebnisse der XALIA-Studie ergänzen die Daten aus den kontrollierten klinischen Studien EINSTEIN DVT und PE.

Außerdem zu den neuen Ergebnissen zur Hemmung des Gerinnungsfaktors Xa stellt Bayer auch Daten zu seinem Entwicklungskandidaten BAY 1213790 vor, einem anti-Faktor XIa-Antikörper, der an die aktivierte Form des Gerinnungsfaktors XI bindet. Die FXI/FXIa-Hemmung ist ein neuartiger Ansatz in der Gerinnungshemmung, der potenziell die Möglichkeit eines weiteren Wirkmechanismus in der Behandlung von Thromboembolien bietet. Eventuell ließe sich auf diese Weise die Wirksamkeit der Therapie noch weiter vom Blutungsrisiko solcher Behandlungen entkoppeln. Die Daten, die in Berlin vorgestellt werden, stammen aus präklinischen und frühen klinischen Untersuchungen zur Wirksamkeit und Sicherheit von BAY 1213790.

Des Weiteren werden von Prüfern initiierte Studien, sowie unabhängige Studien aus dem GARFIELD-VTE-Register (Global Anticoagulant Registry in the FIELD-Venous Thromboembolism) präsentiert, die neue Erkenntnisse zu Diagnose und Behandlungsstrategien bei VTE-Patienten im Praxisalltag liefern.

Hämophilie

Zusätzlich werden Daten zu den Arzneimitteln aus dem Hämophilie-Portfolio in Berlin vorgestellt werden. Bei der Behandlung von Menschen mit Hämophilie A wird es immer wichtiger, die Kontrolle der Krankheit durch besseren Schutz weiter zu verbessern. Präsentiert wird unter anderem eine Studie, in der das pharmakokinetische Profil von Kovaltry® (unmodifizierter rekombinanter Faktor VIII von Bayer) mit dem von Kogenate® Bayer (Sucrose-formulierter rekombinanter Faktor VIII) verglichen wird. Außerdem werden die Ergebnisse einer Zwischenauswertung einer Studie in China bei Kindern mit schwerer Hämophilie A präsentiert.

Eine weitere Präsentation beschäftigt sich mit einer kürzlich begonnenen Studie zu Behandlungsmustern in der Routineprophylaxe mit Kovaltry unter Alltagsbedingungen. Auch von einem Produkt aus der Entwicklungspipeline gibt es neue Daten: Eine klinische Phase-II/III-Studie untersuchte den Erfolg einer Faktor-VIII-Substitution mit teilweise nur einmal wöchentlicher Anwendung von BAY 94-9027 (Damoctocog alfa pegol), einem ortsspezifisch pegylierten Faktor-VIII-Präparat.

Nachfolgend sind die wichtigsten Präsentationen zu Rivaroxaban aufgelistet. Sämtliche Titel und Abstracts sind im Programmplaner für die wissenschaftlichen Sitzungen des ISTH 2017 aufgeführt.

· Safety, Efficacy and PK/PD of Rivaroxaban Tablets in Children with VTE. An EINSTEIN JUNIOR Phase II Evaluation  (http://bit.ly/2scKCHF)
o Poster Session: Pediatrics, PB 511
o Montag, 10. Juli, 12:00-13:15, Halle 4.2

· Patient-Reported Treatment Satisfaction with Oral Rivaroxaban: Results from the Non-Interventional XALIA Study of Deep Vein Thrombosis (http://bit.ly/2sWkLks)
o Poster Session: Management of Thromboembolism, PB 1201
o Dienstag, 11. Juli, 12:00-13:15, Halle 4.2

· Extended Anticoagulation with Two Doses of Rivaroxaban (20 mg and 10 mg) for Preventing Recurrent Venous Thromboembolism: A Benefit-Risk Analysis of EINSTEIN CHOICE (http://bit.ly/2sWvaMJ)
o Mündliche Präsentation: Extending Anticoagulation: Benefits Versus Risks, OC 39.3
o Dienstag, 11. Juli, 17:45-19:00, Halle B

· Long-Term Risk of Recurrent Venous Thromboembolism With and Without Effective Antithrombotic Therapy (http://bit.ly/2sMKq0w)
o Mündliche Präsentation: Extending Anticoagulation: Benefits Versus Risks, OC 39.1
o Dienstag, 11. Juli, 17:45-19:00, Halle B

Unabhängige prüferinitiierte Studien und Register
· Adherence to Rivaroxaban for the Management of Acute Venous Thromboembolism (VTE) - Early Results from the ‘Follow-Up in Rivaroxaban Patients in Setting of Thromboembolism’ (FIRST) Registry (http://bit.ly/2shH4PD)
o Poster Session: Management of Thromboembolism, PB 495
o Montag, 10. Juli, 12:00-13:15, Halle 4.2

· 6-Months Outcomes of Patients: Results from GARFIELD-VTE (http://bit.ly/2sMdKUC)
o Poster Session: Management of Thromboembolism, PB 1196
o Dienstag, 11. Juli, 12:00-13:15, Halle 4.2

· Clinical Characteristics and Management of 10,329 Patients with a Confirmed Diagnosis of Venous Thromboembolism: The GARFIELD-VTE Registry (http://bit.ly/2shs97Y)
o Abstract Symposium Session: Management Strategies in Acute VTE, ASY 35.4
o Mittwoch, 12. Juli, 16:00, Raum New York

Nachfolgend sind die wichtigsten Präsentationen zum Anti-Faktor XIa-Antikörper aufgelistet. Sämtliche Titel und Abstracts sind im Programmplaner für die wissenschaftlichen Sitzungen des ISTH 2017 aufgeführt.

· The Anti-Factor XIa Antibody BAY 1213790 is a Novel Anticoagulant that shows Strong Antithrombotic Efficacy without an Increased Risk of Bleeding in Rabbit Models (http://bit.ly/2sd0euJ)
o Poster Session: Coagulant & Anticoagulant Mechanisms, PB 096
o Montag, 10. Juli, 12:00-13:15, Halle 2.2

· First Evaluation of the Safety, Pharmacokinetics and Pharmacodynamics of BAY 1213790, a Full Human IgG1 Antibody Targeting Coagulation Factor XIa, in Healthy Young Men (http://bit.ly/2rXapPF)
o Poster Session: Coagulant & Anticoagulant Mechanisms, PB 834
o Dienstag, 11. Juli, 12:00-13:15, Halle 2.2

· Lack of FXI on Top of Platelet Depletion does not Increase Gastrointestinal Bleeding in Mice (http://bit.ly/2shsgQI)
o Vortrag: Regulation of Thrombosis and Beyond, OC 71.2
o Donnerstag, 13. Juli, 09:45, Raum A7

Nachfolgend sind die wichtigsten Präsentationen zum Hämophilie-Portfolio von Bayer aufgelistet. Sämtliche Titel und Abstracts sind im Programmplaner für die wissenschaftlichen Sitzungen des ISTH 2017 aufgeführt.

Kovaltry und Kogenate Bayer
· Improved Pharmacokinetics of BAY 81-8973 Versus Sucrose-Formulated Recombinant Factor VIII (rFVIII-FS): Noncompartmental and Population PK Assessment Based on a Single-Dose, Randomized, Crossover, Pharmacokinetics Study in Patients With Severe Hemophilia A (http://bit.ly/2sWyozP)
o Poster Session: Fibrinolysis & Proteolysis, PB 971
o Dienstag, 11. Juli, 12:00-13:15, Halle 2.2

Kogenate Bayer
· Preliminary observations from a prospective, dose escalating, prophylaxis study in young boys with severe hemophilia A in China: the China Hemophilia Individualized Prophylaxis Study (CHIPS) (http://bit.ly/2ud2Zst)
o Poster Session: Fibrinolysis & Proteolysis, PB 956
o Dienstag, 11. Juli, 12:00-13:15, Halle 2.2

Real-World Evidence
· TAURUS: A Multinational Phase 4 Study Evaluating Real-World Treatment Patterns in Previously Treated Persons with Hemophilia A Receiving Bay 81-8973 for Routine Prophylaxis (http://bit.ly/2sd1Pkg)
o Poster Session: Hemorrhagic Disorders, Hemophilia, PB 1836
o Mittwoch, 12. Juli, 12:00-13:15, Halle 2.2

BAY94-9027 (damoctocog alfa pegol)
· PROTECT VIII: Can Patient Characteristics Predict Eligibility for Less-Frequent Prophylaxis Dosing Regimens? (http://bit.ly/2tfUiAg)
o Poster Session: Hemorrhagic Disorders, Hemophilia, PB 1818
o Mittwoch, 12. Juli, 12:00-13:15, Halle 2.2

· Predictors of Patients With 0 Bleeds During Every-7-Days Prophylaxis With BAY 94-9027 in PROTECT VIII (http://bit.ly/2sMB84l)
o Poster Session: Hemorrhagic Disorders, Hemophilia, PB 1780
o Mittwoch, 12. Juli, 12:00-13:15, Halle 2.2

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite http://www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.