Mit Sicherheit Kosten sparen

Integrierte Sicherheitsfunktionen in der Einspeiseeinheit

Nürnberg, (PresseBox) - Für die anreihbare Umrichtergeneration b maXX 5000 bietet der Antriebs- und Automatisierungsspezialist Baumüller ab sofort eine neue Sicherheitslösung, bei der die Abschaltung der Elektromotoren nicht dezentral bei den einzelnen Motorumrichtern, sondern zentral mit einem in die Einspeiseeinheit integrierten STO-Modul (Safe Torque Off) passiert.

Standardmäßig ist die Sicherheitsfunktion bei Antriebssystemen dezentral in den einzelnen Motorstromumrichtern integriert. Werden die Elektromotoren mit nur einer zentral geschalteten STO-Steuereinheit ausgestattet, verringert sich der Montage- und Verdrahtungsaufwand des Antriebssystems, was zu geringeren Herstellkosten führt.

Das neue Safety-Konzept erfüllt die Sicherheitsanforderungen SIL 2 gemäß IEC61508 bzw. PLd, Kategorie 3 gemäß DIN EN ISO 13849-1 und kann bei allen Anwendungen eingesetzt werden, bei denen die Einspeiseeinheit und die Achseinheiten die gleichen STO-Bedingungen erfordern.

Baumüller Gruppe

Baumüller mit Stammsitz in Nürnberg ist ein führender Hersteller elektrischer Automatisierungs- und Antriebssysteme. An sechs Produktionsstandorten und über 40 Niederlassungen weltweit planen, entwickeln, fertigen und montieren rund 1.700 Mitarbeiter intelligente Systemlösungen für den Maschinenbau und E-Mobilität; von der Bedienoberfläche über Motion Control- Software nach PLCopen, Softwaremodulen und Steuerungen bis hin zu Umrichtern, Elektromotoren und dem gesamten Dienstleistungsprogramm für Automatisierungslösungen.

Die Bereiche Service, Installation, Montage und Verlagerung runden das Dienstleistungsspektrum von Baumüller ab. Im Maschinenbau gehört Baumüller weltweit zu den führenden Automatisierungspartnern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.