Der Frequenzumrichter b maXX® 1000 eignet sich für unkomplizierte und umfangreiche Applikationen

Leicht zu bedienen und hocheffizient

(PresseBox) ( Nürnberg, )
Baumüller hat für die vektorgeregelte Ansteuerung von Standard-Normmotoren einen hocheffizienten und leicht bedienbaren Frequenzumrichter entwickelt: Der b maXX® 1000 steht in drei Baugrößen für die Leistungsbereiche von 0,2 bis 11 kW zur Verfügung.

Für unkomplizierte ebenso wie für umfangreiche Anwendungen bietet der b maXX® 1000 ideale Eigenschaften. Der Frequenzumrichter ist nicht nur besonders einfach zu bedienen - ein besonderes Augenmerk lag für Baumüller auf der konsequenten Umsetzung eines unkomplizierten Gerätes - sondern verfügt auch über zahlreiche integrierte Schutz- und Überlastfunktionen. So beispielsweise über einen standardmäßigen EMV-Filter zur Einhaltung der gängigen EU-Norm (EN 55011A/Zweite Umgebung). Die Phasenausfallerkennung sowohl auf Netz- als auch auf Motorseite gewährleistet einen störungsfreien Betrieb und schützt den Motor. Bei kurzfristigem Spannungsausfall ist aufgrund der Fangfunktion kein Auslaufen der Maschine mehr notwendig. Durch die PID-Regelung kann auf Störeinflüsse schnell reagiert und die Drehzahl konstant gehalten werden. Das umfangreiche Kontroll- und Datenmanagement des b maXX® 1000 liefert kontinuierlich einen genauen Überblick über den aktuellen Antriebsstatus.

Mit seinen 15 verschiedenen Drehzahlvorwahlgeschwindigkeiten ist der b maXX® 1000 für umfangreiche Applikationen gerüstet. Die Pulsweitenmodulation kann von 1 bis 15 kHz eingestellt werden. Damit ist der Frequenzumrichter im Betrieb nahezu völlig geräuschlos. Seine Drehfeldfrequenz reicht von 0,1 bis 400 Hz. Auch hochpolige Maschinen im hohen Drehzahlbereich können damit betrieben werden.

Ein Bremswiderstand ist beim b maXX® 1000 nicht notwendig. Er verfügt stattdessen über eine Gleichspannungsbremsung. Die intelligente Ausgangsstromüberwachung und die automatische Energiesparfunktion sorgen für eine Reduktion der Betriebskosten. Durch Autotuning entstehen keine unnötigen Inbetriebnahmezeiten. Ein stets optimaler Wirkungsgrad wird durch die automatische Schlupfnachführung erzielt. Mit einem Anfangsdrehmoment von 150 Prozent ist eine einfache Kompensation von hohen Losbrechmomenten möglich. Die S-Kurvenfunktion in der Beschleunigungs- und Verzögerungsphase sorgt für ein sanftes Anlaufen und schont damit die Mechanik.

Die Kommunikation mit dem Frequenzumrichter kann über das offene Feldbussystem CANopen erfolgen. Der weltweite Kommunikationsstandard in der Automatisierung kann auch mit b maXX® 1000 genutzt werden. Über seine integrierten Protokolle kann b maXX® 1000 als Motion Control-Slave zum Einsatz kommen.

Besuchen Sie Baumüller auf der SPS/IPC/Drives 2008 und überzeugen Sie sich in Halle 1, Stand 310 selbst von den Vorzügen des Frequenzumrichters b maXX® 1000.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.