PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 239687 (Bauhaus-Universität Weimar)
  • Bauhaus-Universität Weimar
  • Geschwister-Scholl-Straße 8
  • 99423 Weimar
  • http://www.uni-weimar.de
  • Ansprechpartner
  • Tom Gross
  • +49 (36) 435837-73

"PDP 2009" beginnt

150 internationale Konferenzteilnehmer zur Internationalen Tagung für Verteilte Systeme an der Bauhaus-Universität Weimar erwartet

(PresseBox) (Weimar , ) Am Mittwoch, 18. Februar 2009, beginnt die 17th Euromicro International Conference on Parallel, Distributed, and Network-Based Processing (PDP 2009). Nach Lugano 2005, Sochaux-Montbeliard 2006, Neapel 2007 und Toulouse 2008 findet die 17. Ausgabe der IT-Fachtagung im Bauhaus-Jubiläumsjahr 2009 in der Universitässtadt Weimar statt.

Sie wurde maßgeblich von der Professur für Computer-Supported Cooperative Work (CSCW) von Prof. Dr. Tom Gross und seinem Team an der Bauhaus-Universität Weimar vorbereitet.

Die PDP ist eine internationale wissenschaftliche Fachtagungsreihe zu den Themen verteilte Systeme, Netzwerk-basierte Systeme, parallele Systeme, Modelle und Werkzeuge des parallelen Programmierens sowie deren Anwendungen. Auf der PDP 2009 werden sich vom 18. bis 20. Februar 2009 etwa 150 international ausgewiesene Experten zu diesen Themen treffen und sich in mehreren Vortragsreihen, Special Sessions und einem umfangreichen "Work in Progress" austauschen. Dabei wird es z.B. um die nächste Generation Web-basierter Technologien, die Zukunft der Internet-Kommunikation, die Verteilung und Parallelisierung von Systemen oder dem derzeit schnellsten Computer der Welt, den IBM Roadrunner in Los Alamos, Kalifornien, gehen.

Die Konferenzteilnehmer kommen aus Spanien, Italien, Frankreich, Deutschland und den osteuropäischen Staaten, aber auch aus Japan, Amerika und dem Iran.

Die bereits 1975 gegründete Euromicro-Vereinigung, Veranstalter der PDP, ist einer der traditionsreichsten europaweiten Informatik-Verbände.

An der Professur für Computer-Supported Cooperative Work von Prof. Dr. Tom Gross werden aus der Perspektive der benutzerorientierten Informatik (Human-Centred Computing) technische Konzepte, Plattformen und Systeme konzipiert und implementiert. Ziel dieser Arbeit ist es, die Interaktion der Benutzer mit und durch Informations- und Kommunikationstechnologie zu vereinfachen.

Weitere Informationen zur Tagung unter:http://www.pdp2009.org