PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 235674 (Bauhaus-Universität Weimar)
  • Bauhaus-Universität Weimar
  • Geschwister-Scholl-Straße 8
  • 99423 Weimar
  • http://www.uni-weimar.de
  • Ansprechpartner
  • Juliane Fuchs
  • +49 (3643) 5836-09

Bauhaus-Absolventen auf der Berlinale

Der neue Kurzfilm 'Teleportation' des Weimarer Regisseurs Markus Dietrich feiert auf der Berlinale 2009 Weltpremiere, eröffnet den Berlinale Talent Campus und ist nominiert für den Berlin Today Award 2009

(PresseBox) (Weimar, ) 'Teleportation', der neue Film von Markus Dietrich ('outsourcing' / 'Mein Robodad'), feiert am 7.Februar 2009 auf der Berlinale seine Weltpremiere. Der Kurzfilm ist im Rahmen des Berlin Today Awards entstanden (organisiert von boxfish events) und wurde von der Schiwago Filmproduktion Berlin produziert.

'Teleportation' ist die abenteuerliche Neuerzählung der Ereignisse vom 9. November 1989: Frederike und Fabian planen heimlich ein Experiment - sie wollen ihren Freund Jonathan nach West-Berlin beamen. Das Experiment geht schief und statt des Jungen sind plötzlich alle Menschen ihres Heimatdorfes verschwunden.

Der Berlin Today Award, seit 2003 der Kurzfilmwettbewerb des Berlinale Talent Campus, hat fünf Kurzfilmprojekte als Finalisten für die Runde 2008/09 nominiert. 176 junge Filmemacher aus 72 Ländern waren der Einladung gefolgt, anlässlich des 20jährigen Jubiläums des Berliner Mauerfalls Projektideen zum Thema 'My Wall' einzureichen. Der Gewinner wird am 8. Februar bei der Preisverleihung im Rahmen der Veranstaltung 'Dine & Shine' bekannt gegeben.

Der Award wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg und vom Auswärtigen Amt unterstützt. Die Schirmherrschaft hat Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier übernommen, Pate der diesjährigen Wettbewerbsrunde ist Wim Wenders.

Der in Weimar lebende Markus Dietrich (Absolvent der Mediengestaltung an der Bauhaus Universität Weimar) kehrte für die Dreharbeiten zu 'Teleportation' in seinen Geburtsort zurück. In Buckow in der Märkischen Schweiz (Brandenburg) inszenierte er die Geschichte um drei Kinder, die durch ihr Experiment wahrscheinlich den Mauerfall mit begünstigt haben.

Das Buch schrieb Markus Dietrich zusammen mit Hanna Reifgerst (Studentin der Visuellen Kommunikation an der Bauhaus-Universität Weimar), die das Projekt auch als Produktionsleiterin betreute. Christiane Schlicht (Absolventin Medienkultur) übernahm die Aufnahmeleitung und Urs Zimmermann (Absolvent Mediengestaltung) die Kamera. Alle vier Filmemacher sind in der Produktionsfirma 'Gruppe Weimar' tätig.

'Teleportation' wird zu folgenden Terminen auf der Berlinale gezeigt:
- 07.02.2009, 17:00 Uhr im HAU 1 (Eröffnung des Berlinale Talent Campus)
- 11.02.2009, 20:00 Uhr im Cine Star 5 (Sony Center, EFM-Screening)
- 15.02.2009, 16:00 Uhr im Cinemaxx 6 (Potsdamer Platz, Berlinale Kinotag)

http://www.teleportation-film.de

'Mein Robodad' läuft am 05.02. um 0:50 Uhr (in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag dieser Woche) in dem studentischen Filmmagazin 'Unicato' im MDR Fernsehen http://www.gruppe-weimar.de/produktion/kurzfilm/robodad/robodad.php http://www.mdr.de/unicato

Außerdem findet auch in diesem Jahr das Seminar 'Filmkritik', das an das Bauhaus Film-Institut Weimar angegliedert ist, wieder auf der Berlinale statt. Seit vielen Jahren fahren Studierende der Fakultät Medien im Februar zur Berlinale, um dort auf einem der größten Filmfestivals der Welt all das, was sie über Filmkritik im Laufe des vorangegangenen Semesters gelernt haben, anzuwenden. Das Ergebnis sind ausgewählte Beiträge zu Filmen der Berlinale, die in gedruckter Form als das 'Kinoheft' erscheinen. In diesem Jahr trägt das 'Kinoheft' schon die Nummer 5.

Das Seminar findet ab Freitag in der Thüringischen Landesvertretung in Berlin statt. Ansprechpartnerin dort ist Frau Nieschwitz.
Alle bisherigen Kinohefte gibt es im PDF-Format unter http://www.filmundkritik.de