Bauer und Brasfond gründen Joint Venture: Erschließung des brasilianischen Markts mit Tiefbohranlage

Bau- und Vertriebspartnerschaft für Tiefbohranlage TBA 200 vereinbart / Bauer verstärkt Präsenz in Brasilien

(PresseBox) ( Schrobenhausen / Rio de Janeiro, )
Der Bau- und Maschinenbaukonzern BAUER AG und die brasilianische Brasfond Gruppe haben heute ein Joint Venture angekündigt. Die BAUER Maschinen GmbH und die Spezialtiefbaufirma Brasfond Fundações Especiales S/A haben dazu heute in Rio de Janeiro ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Darin vereinbaren die beiden Unternehmen eine strategische Partnerschaft für den Bau und den Vertrieb der Tiefbohranlage TBA 200 für den brasilianischen Markt.

Die neue Bohranlage wird derzeit von Bauer am Firmenstammsitz in Schrobenhausen entwickelt. Sie ist auf die Erschließung von Öl- und Erdgasvorkommen in tief liegenden und schwer zugänglichen Lagerstätten ausgelegt.

Die erste Tiefbohranlage TBA 200 soll Ende 2009 fertig gestellt und von Deutschland nach Brasilien verschifft werden. Mit dem halbstaatlichen brasilianischen Mineralölunternehmen Petrobras gibt es bereits einen ersten Interessenten. Langfristiges Ziel der Partnerschaft ist es, technologisches Know-how in Brasilien aufzubauen, um auch dort produzieren zu können. Während Bauer die Schlüsselkomponenten für die Tiefbohranlage liefert, steuert Brasfond weitere Komponenten wie Auflieger und Aggregate bei.

Als Kunde der BAUER Maschinen GmbH setzt Brasfond Bohrgeräte und Greifer aus Schrobenhausen ein und wird in Kürze das prämierte Cutter-Soil-Mixing-Verfahren (CSM) des deutschen Innovationsführers, das zur Errichtung unterirdischer Wände dient, verwenden.

"Dieses Joint Venture mit einem namhaften und langjährigen Partner wird die BAUER Gruppe als Einstieg in den brasilianischen Markt nutzen", so Prof. Thomas Bauer, Vorstandsvorsitzender der BAUER AG. "Mit seinen bedeutenden Vorkommen an Erdöl und Erdgas sehen wir in diesem Land großes Potenzial."

Über Brasfond

Die BRASFOND Gruppe ist anerkannter regionaler Marktführer in der Erstellung und Anwendung einer Vielzahl modernster und innovativer Verfahren in der Spezialtiefbauindustrie. Das Unternehmen beschäftigt rund 700 Mitarbeiter und hat seinen Firmenstammsitz in São Paulo, Brasilien. Die von Brasfond Fundações Esp. S/A geschaffene, brasilianische Unternehmensgruppe ist auf Onshore-Gründungen spezialisiert. 1976 ins Leben gerufen, wirkte sie mit ihrem hoch qualifizierten und spezialisierten Team an über 1500 Projekten in Süd- und Mittelamerika mit. Weitere Firmen in der Brasford Gruppe sind Brasfix, spezialisiert auf Offshore-Gründungen und horizontal gerichtetes Bohren, die in Portugal ansässige SPFE (Sociedade Portuguesa de Fundações Esp.), die das Europa- und Afrika-Geschäft vorantreibt, sowie BTC (Brasfond Tunnelling Company), die sich dem Bau von tiefen Schächten und Tunneln großer Durchmesser unter Verwendung von Tunnelbohrmaschinen (TBM) widmet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.