Bauer leidet unter Einbußen im Maschinenbau und aktualisiert Prognose

(PresseBox) ( Schrobenhausen, )
Bei einer Gesamtkonzernleistung von 681,0 Millionen Euro (Vj. 719,5 Millionen Euro, Veränderung: -5,4 Prozent) verzeichnete die BAUER Aktiengesellschaft (ISIN DE0005168108) im ersten Halbjahr im Nachsteuerergebnis einen signifikanten Rückgang um 43,3 Prozent auf 21,1 Millionen Euro (Vj. 37,2 Millionen Euro).

Grund dafür sind als Folge der Weltwirtschaftskrise massive Einbußen bei Absatz und Nachfrage von Standard-Baugeräten im Segment Maschinen. Der Auftragsbestand schmolz dort zum Halbjahr um 72,5 Prozent auf 81,1 Millionen Euro (Vj. 294,9 Millionen Euro) ab, was einer Reichweite von ungefähr eineinhalb Monaten entspricht. Mit 372,3 Millionen Euro (Vj. 365,7 Millionen Euro; Veränderung: +1,8 Prozent) konnte sich die Segmentleistung zwar noch stabil halten, verzeichnete jedoch bereits einen Rückgang der externen Umsätze um 7,7 Prozent. Das operative Segmentergebnis (EBIT) in Höhe von 33,1 Millionen Euro (Vj. 51,1 Millionen Euro) unterschritt den Wert des Vorjahrs um 35,2 Prozent.

Mit einem Abbau der Leiharbeitskräfte und der Einführung von Kurzarbeit in nahezu allen Werken hat der Konzern bereits Maßnahmen ergriffen, um gegenzusteuern. Die beiden weiteren strategischen Segmente der BAUER Gruppe, Bau und Resources, wirken stabilisierend, können den Maschinenbau aber nicht kompensieren. Deshalb passt die BAUER Aktiengesellschaft ihre Prognose für das Gesamtjahr 2009 an. Sie geht nun von einer Gesamtkonzernleistung von etwa 1,3 statt 1,4 Milliarden Euro (Vj. 1,5 Milliarden Euro) aus. Das Ergebnis nach Steuern wird nach neuen Berechnungen auf etwa ein Drittel des Vorjahres (damals 107,5 Millionen Euro) sinken. Bisher war das Unternehmen davon ausgegangen, die Größenordnung des Jahres 2007 (ca. 74 Millionen Euro) erreichen zu können.

Den Halbjahresbericht veröffentlicht das Unternehmen wie geplant am 14. August 2009.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.