PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 233927 (BASF Personal Care and Nutrition GmbH)
  • BASF Personal Care and Nutrition GmbH
  • Rheinpromenade 1
  • 40789 Monheim am Rhein
  • http://www.monheim.basf.de
  • Ansprechpartner
  • Oliver Chaudhuri
  • +49 (211) 687835-42

Innovation Award 2008: Cognis zeichnet herausragende Erfolge und Kreativität seiner Mitarbeiter aus

(PresseBox) (Monheim , ) Der weltweit tätige Spezialchemieanbieter Cognis hat zum achten Mal den Innovation Award an seine Mitarbeiter für außergewöhnlich erfolgreiche und kreative Produkte verliehen. Dieser interne Award würdigt die Entwicklung innovativer Produkte und Konzepte, die sowohl umweltverträglich als auch erfolgreich im Markt sind. Dieses Jahr ging der Gold Award an ein Team aus Südamerika von der Strategischen Geschäftseinheit (SGE) Functional Products für einen Agnique Blend, eine Hilfsstoffkomponente auf Basis nachwachsender Rohstoffe für den landwirtschaftlichen Markt. Den Silver Award gewann ein Care Chemicals Team, das sich aus Mitarbeitern aus Frankreich und Deutschland zusammensetzte. Ihre Innovation war eine Reihe neuer emulgierender Polymere für Hautpflegeprodukte mit hoher Präzision: Cosmedia SP und Cosmedia SPL. Den Bronze Award erhielt ein Team von Care Chemicals und Laboratoires Sérobiologiques aus Frankreich für Dermican, ein reines Tetrapeptid, das Hautalterung bekämpft.

"Marktgerechte Innovationen spiegeln die Schlüsselwerte unseres Unternehmen wider", sagt Antonio Trius, CEO von Cognis. "Für Cognis sind Innovationen nicht nur ein weiterer Wachstumstreiber, sondern ein wichtiger Teil der Unternehmensstrategie. Cognis sieht sich selbst als Quelle neuer Ideen - das heißt wir bleiben auf dem Laufenden bezüglich aktueller Markttrends, Verbraucheransprüche und veränderter gesellschaftlicher Einstellungen und gesetzlicher Bestimmungen. Mit der öffentlichen Anerkennung von Kreativität und Originalität möchten wir alle unsere Mitarbeiter inspirieren und anregen. Die diesjährigen Bewerbungen haben einen neuen Benchmark für den Innovation Award gesetzt und ihre Vielfältigkeit und Qualität zeigen, dass unsere Innovationsstrategie die richtige ist."

Der Cognis Innovation Award wurde 2001 zum ersten Mal verliehen und würdigt seitdem die Leistungen von Cognis Mitarbeitern, die innovative Lösungen für neue Produkte, Prozesse, Marktansätze oder andere Verbesserungen entwickelt haben. 13 interdisziplinäre und teilweise internationale Teams haben an dem diesjährigen Wettbewerb teilgenommen. Ihre Bewerbungen wurden von einer Expertenjury und Mitgliedern des Management Boards von Cognis bewertet. Kriterien für ihre Entscheidung waren Markterfolg, potenzielle Wettbewerbsvorteile für die Kunden von Cognis, Innovationsgrad und Übereinstimmung mit der Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens. Unter den Gewinnern waren Cognis Mitarbeiter aus Frankreich, Brasilien, Argentinien und Deutschland.

Gold Award: Agnique Blend - Hilfsstoffkomponente auf Basis nachwachsender Rohstoffe für den landwirtschaftlichen Markt

Der weltweite Markt für Agrochemie wächst sehr dynamisch. Vor allem in Südamerika steigen die Verkaufszahlen für Fungizide stetig. Die Strategische Geschäftseinheit Functional Products von Cognis hat diesen Trend vorausgesehen und einen Agnique Blend für den Gebrauch in Pestizidsprays entwickelt. Das neue Produkt schneidet im Vergleich mit anderen Hilfsstoffkomponenten bezüglich seiner Leistung besonders gut ab, denn es erhöht die biologische Wirkung von Fungiziden. Außerdem verbessert es die Qualität der Emulsionen, die Handhabung sowie die Lieferkette und das Umweltprofil. Der Agnique Blend besteht zu einem großen Teil aus nachwachsenden Rohstoffen. Er verringert die Umweltbelastung, indem er die notwendige Dosierung der Hilfsstoffe signifikant reduziert, dabei aber eine gleich gute Wirkung erzielt. Die verringerte Dosis bedeutet gleichzeitig weniger Verpackungsmaterial, Abfall, Transportaufwand und Energieverbrauch - all diese Faktoren machen den Agnique Blend umweltverträglich. Mit dieser Mischung bietet Cognis ein sehr wettbewerbsfähiges Produkt, das eine einzigartige Kombination aus Tensiden enthält und in Hilfsstoffformulierungen für Fungizide verwendet wird. Dank der großen Leistungsvorteile dieser Hilfsstoffkomponente war sie gleich von Anfang an ein Markterfolg. Außerdem steht sie im Einklang mit der Strategie von Cognis, den weltweiten Nachhaltigkeits-Trend zu bedienen.

Silver Award: Cosmedia SP und SPL - die neue Produktreihe emulgierender Polymere

In den vergangenen Jahren hat sich der Markt für Hautpflegeprodukte verändert: traditionelle Emulsionen werden immer häufiger durch gelartige Cremes ersetzt, weil erstere mehrere Nachteile aufweisen. Ein Team von Cognis Care Chemicals hat mit Cosmedia SP und Cosmedia SPL Polymere entwickelt, die diese Nachteile überwinden. Sie geben Herstellern präzise Kontrolle über sensorische Eigenschaften und ermöglichen so Formulierungen mit weichen Texturen, die sich leicht verteilen lassen, ein frisches und angenehmes Hautgefühl aufweisen und gut verträglich sind. Außerdem können Produkte, die Cosmedia SP oder Cosmedia SPL enthalten, als "emulgatorfrei" vermarktet werden. Die beiden Polymere werden in innovativen Produkten wie Augenkonturcremes und straffenden Körperpflegeformulierungen eingesetzt, die von weltweiten Markenherstellern aber auch Nischenproduzenten sowohl im Niedrigpreis- als auch im Premium-Segment positioniert werden. Sie verkürzen die Markteinführung neuer Produkte, indem sie helfen, komplexe Formulierungsaufgaben zu lösen. Darüber hinaus sind sie kalt verarbeitbar und bereits in geringen Konzentrationen effektiv. Das macht sie äußert kosteneffizient.

Bronze Award: Dermican - Laboratoires Sérobiologiques' hoch spezialisiertes Peptid für modernste Anti-Aging Lösungen

Der Markt für Wirkstoffe zur Hautpflege wächst stetig. Ein Grund dafür liegt in dem Wunsch der Verbraucher, die Anzeichen des Alterns zu mildern. Auf Grundlage umfassender Forschung und den Ergebnissen einer Studie hat LS Dermican entwickelt, ein synthetisches Tetrapeptid mit einer einzigartigen Anti-Aging Wirkung, das den Metabolismus eines spezifischen Proteoglycans - Lumican - nutzt, um die Festigkeit der Haut zu verbessern. Mehrere in vitro-Tests haben gezeigt, dass Dermican die Synthese von Lumican und Kollagen I anregt. Eine klinische Studie hat zudem bestätigt, dass die Haut nach einer viermonatigen Behandlung mit Dermican dicker und fester ist. Beim derzeitigen Stand der Forschung gibt es keine bessere Methode, das jugendliche Aussehen der Haut wiederherzustellen. Die Konsumenten sehen jünger aus, und sie fühlen sich auch so. Dermican ist die perfekte Antwort auf das aktuelle Trendthema "Cosmeceuticals", bei dem jeder nach immer effektiveren Wirkstoffen mit detaillierten und nachgewiesenen Wirkmechanismen sucht. Es ist die perfekte Waffe gegen die Hautalterung - und wird bereits von mehreren großen Hersteller von Hautpflegeprodukten für ihre Produkte genutzt.

Über Laboratoires Sérobiologiques

Laboratoires Sérobiologiques, der auf kosmetische Wirkstoffe spezialisierte Bereich von Cognis Care Chemicals, hat sich auf die Entwicklung, Herstellung und den Verkauf von innovativen Wirkstoffen und Konzepten für Kosmetik spezialisiert.

BASF Personal Care and Nutrition GmbH

Cognis ist ein weltweiter Anbieter von innovativen Produkten der Spezialchemie und von Inhaltsstoffen für Nahrungsmittel mit Fokus auf die Trends Wellness und Sustainability. Das Unternehmen beschäftigt rund 6.000 Mitarbeiter und verfügt über Produktionsstätten und Servicecenter in 30 Ländern. Cognis verfolgt konsequent das Prinzip der Nachhaltigkeit und liefert Rohstoffe und Wirkstoffe auf natürlicher Basis für den Ernährungs- und Gesundheitsmarkt sowie für die Kosmetik-, Wasch- und Reinigungsmittelindustrie. Ein weiterer Schwerpunkt sind Produkte für industrielle Märkte wie Farben und Lacke, Schmierstoffe, Agrar und Bergbau. Cognis ist im Besitz von Private Equity Funds, die von Permira, GS Capital Partners und SV Life Sciences beraten werden. Im Jahr 2007 erzielte Cognis einen Gesamtumsatz von rund 2,8 Mrd. Euro und ein Adjusted EBITDA (operatives Ergebnis) von 360 Mio. Euro.