PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 332868 (BASF Personal Care and Nutrition GmbH)
  • BASF Personal Care and Nutrition GmbH
  • Rheinpromenade 1
  • 40789 Monheim am Rhein
  • http://www.monheim.basf.de
  • Ansprechpartner
  • Susanne Marell
  • +49 (0)2173 4995-222

Cognis 2009: starkes operatives Ergebnis und deutlich verbesserter Cashflow - robustes, innovatives Produktportfolio trotzt weltweitem Abschwung

(PresseBox) (Monheim, ) .
- Jahresüberschuss aus fortgeführten Geschäftsaktivitäten um 74 Millionen Euro auf 25 Millionen Euro verbessert
- Absatzvolumen insgesamt um 7,8 Prozent gesunken, aber kontinuierliche Erholung der Volumen seit dem zweiten Quartal 2009
- Umsatz um 13,9 Prozent auf 2.584 Millionen Euro gesunken (minus 13,2 Prozent auf organischer Basis)
- Operatives Ergebnis (Adjusted EBITDA) um 13 Millionen Euro oder 3,6 Prozent auf 364 Millionen Euro gestiegen
- Umsatzrendite um 2,4 Prozentpunkte auf 14,1 Prozent verbessert
- Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit deutlich um 260 Millionen Euro auf 488 Millionen Euro gestiegen
- Kassenbestand um 98 Millionen Euro auf 324 Millionen Euro erhöht
- Nettoverschuldung (einschließlich Cognis Holding GmbH) deutlich um 396 Millionen Euro auf 1.866 Millionen Euro reduziert
- Sehr guter Start ins Jahr 2010

Der weltweit tätige Spezialchemieanbieter Cognis hat sich im Geschäftsjahr 2009 in einem schwierigen Umfeld erfolgreich behauptet. Aufgrund der weltweiten Wirtschaftskrise und der damit verbundenen schwachen Nachfrage in einigen Endmärkten in den ersten sechs Monaten 2009 ist das Absatzvolumen im Vergleich zum Vorjahr um 7,8 Prozent gesunken. Der Umsatz fiel um 13,9 Prozent auf 2.584 Millionen Euro. Im zweiten Halbjahr 2009 konnte Cognis jedoch in den meisten seiner Märkte weltweit eine anhaltende Erholung der Nachfrage - und damit des Absatzvolumens - verzeichnen.

Das operative Ergebnis (Adjusted EBITDA) von Cognis stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13 Millionen Euro auf 364 Millionen Euro (plus 3,6 Prozent). Die Umsatzrendite (Adjusted EBITDA in Prozent vom Umsatz) erhöhte sich um 2,4 Prozentpunkte auf 14,1 Prozent. Diese positive Entwicklung ist hauptsächlich auf das robuste, innovative Produktportfolio von Cognis zurückzuführen. Darüber hinaus profitierte das Unternehmen von der weltweit zunehmenden Bedeutung des grünen Trends, der erfolgreichen Markteinführung neuer Produkte sowie von seinem effektiven Kostenmanagement. Während die Verkaufspreise aufgrund geringerer Rohstoffkosten sanken, konnte der Volumenrückgang durch diese Faktoren kompensiert werden.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg in 2009 um 3 Millionen Euro auf 195 Millionen Euro. Der Überschuss aus fortgeführten Geschäftsaktivitäten verbesserte sich deutlich auf 25 Millionen Euro.

Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit stieg dank der starken operativen Ergebnisse und einem effektiven Management des Umlaufvermögens im Berichtszeitraum um 260 Millionen Euro auf 488 Millionen Euro. Insgesamt konnte Cognis seinen Kassenbestand deutlich auf 324 Millionen Euro erhöhen.

Cognis nutzte günstige Kapitalmarktkonditionen in 2008 und 2009, um in Einzeltransaktionen PIK-Darlehen mit einem Nennwert von 284 Millionen Euro zurückzukaufen. Die Nettoverschuldung der Cognis Gruppe (einschließlich der Cognis Holding GmbH) verringerte sich entsprechend im Vergleich zum 31. Dezember 2008 um 396 Millionen Euro auf 1.866 Millionen Euro.

Cognis CEO Antonio Trius: "Unsere Strategie und die Restrukturierung unseres Portfolios haben sich in der Krise bewährt: In der Unsicherheit des Jahres 2009 haben sich unser Geschäftsmodell und unsere neue Organisationsstruktur mit den drei Geschäftseinheiten Care Chemicals, Nutrition & Health und Functional Products als sehr robust und flexibel erwiesen. Wir haben schnell und entschlossen auf den weltweiten Abschwung reagiert. Dank unseres innovativen Produktportfolios mit Fokus auf die Megatrends Wellness und Nachhaltigkeit, das wir in 2009 durch rund 50 Neueinführungen weiter ausgebaut haben, haben wir unsere starke Position in dynamischen Wachstumsmärkten weiter gefestigt. Zusammen mit systematischen Maßnahmen zur Verbesserung von Effizienz und Produktivität konnten wir unser operatives Ergebnis so trotz des gesunkenen Absatzvolumens in 2009 verbessern."

Ausblick

"Wir hatten einen sehr guten Start in das neue Jahr, erwarten jedoch, dass die Märkte in 2010 volatil bleiben. Ausgehend davon, dass sich die weltweite Konjunktur weiter erholt, sind wir zuversichtlich, dass unser Absatzvolumen in 2010 steigen wird, und wir sowohl in den reifen Märkten wie auch in den Wachstumsregionen weiter von dem Potenzial profitieren, das die Trends Wellness und Nachhaltigkeit bieten", so Trius. "Wir erwarten, unser operatives Ergebnis weiter verbessern zu können, indem wir von den kontinuierlichen Maßnahmen zur Effizienzverbesserung profitieren und unseren Kunden mit innovativen Produkten auch künftig einen echten Mehrwert bieten."

Umsatzentwicklung nach Strategischen Geschäftseinheiten

Care Chemicals verzeichnete einen Umsatz von 1.457 Millionen Euro in 2009, ein Rückgang von 13,4 Prozent (minus 12,6 Prozent auf organischer Basis). Hauptgrund war ein um 4 Prozent geringeres Absatzvolumen infolge der weltweit schwachen Konjunktur und Nachfrage, insbesondere in den Geschäftsbereichen, die Lösungen für industrielle Anwendungen bieten. Die Marktsegmente für Körperpflege- und Reinigungsmittel zeigten sich mit stabilen Volumen robuster. Das operative Ergebnis von Care Chemicals stieg in 2009 um 4,0 Prozent auf 212 Millionen Euro. Die wesentlichen Faktoren für diese Verbesserung waren der starke und innovative Produktmix, das steigende Verbraucherbewusstsein für den grünen Trend und eine Reduzierung der Betriebskosten.

Der Umsatz von Nutrition & Health verringerte sich im vergangenen Jahr um 6,3 Prozent auf 325 Millionen Euro (minus 5,5 Prozent auf organischer Basis), vor allem aufgrund geringer Verbrauchernachfrage. Besonders stark betroffen vom weltweiten wirtschaftlichen Abschwung waren die Geschäftsbereiche mit Fokus auf Nahrungsergänzungsmittel und Inhaltsstoffe für Lebensmittel. Positiv hingegen entwickelte sich der Geschäftsbereich Pharma & Health, der starkes Umsatzwachstum verzeichnete, teilweise aufgrund des Gewinns neuer Kunden. Das operative Ergebnis von Nutrition & Health sank in 2009 um 17,9 Prozent auf 54 Millionen Euro. Wesentliche Gründe hierfür waren der niedrigere Umsatz, höhere Rohstoffkosten sowie negative Einmaleffekte.

Functional Products erreichte in 2009 einen Umsatz von 786 Millionen Euro, ein Rückgang von 17,1 Prozent (minus 16,7 Prozent auf organischer Basis). Alle Geschäftsbereiche waren vom weltweiten Konjunkturabschwung betroffen, insbesondere aber Coatings & Inks sowie synthetische Schmierstoffe für Kunden aus der Bau- und Automobilindustrie. Im vierten Quartal 2009 waren in diesen Bereichen allerdings Zeichen für eine Erholung der Absatzvolumen zu erkennen. Das operative Ergebnis von Functional Products erhöhte sich in 2009 um 13,6 Prozent auf 100 Millionen Euro. Treiber für diese Verbesserung waren höhere Umsätze mit Spezialitäten, eine positive Entwicklung in Wachstumsregionen und erfolgreiches Kostenmanagement.

Zukunftsbezogene Aussagen

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen zu unseren Annahmen, Absichten und Erwartungen hinsichtlich des Unternehmens und seiner Märkte. Die tatsächliche Entwicklung des Unternehmens kann von der durch die zukunftsbezogenen Aussagen nahegelegten Entwicklung erheblich abweichen. Daher sollten solche Aussagen nur in Verbindung mit den Hinweisen in unserem Jahresabschluss betrachtet werden. Der Jahresabschluss weist auf wesentliche Faktoren hin, die zu Abweichung führen können. Wir fordern nachdrücklich dazu auf, diese Hinweise zu berücksichtigen.

BASF Personal Care and Nutrition GmbH

Cognis ist ein weltweiter Anbieter von innovativen Produkten der Spezialchemie und von Inhaltsstoffen für Nahrungsmittel mit Fokus auf die Trends Wellness und Sustainability. Das Unternehmen beschäftigt rund 5.600 Mitarbeiter, verfügt über Produktionsstätten und Servicecenter in 30 Ländern und verfolgt konsequent das Prinzip der Nachhaltigkeit. Cognis bietet Lösungen mit echtem Mehrwert sowie Produkte auf Basis erneuerbarer Rohstoffe für den Ernährungs- und Gesundheitsmarkt sowie für die Kosmetik-, Wasch- und Reinigungsmittelindustrie. Ein weiterer Schwerpunkt sind Produkte für industrielle Märkte wie Farben und Lacke, Schmierstoffe, Agrar und Bergbau.

Cognis ist im Besitz von Private Equity Funds, die von Permira, GS Capital Partners und SV Life Sciences beraten werden. Im Jahr 2009 erzielte Cognis einen Gesamtumsatz von rund 2,6 Mrd. Euro und ein Adjusted EBITDA (operatives Ergebnis) von 364 Mio. Euro.