Raus aus der Schule, rein in die Praxis

(PresseBox) ( Schwarzheide, )
.
- 34 junge Menschen beginnen Ausbildung am Lausitzer BASF-Standort
- Ab September 2015 mehr als 50 Ausbildungsplätze zu besetzen
- Jetzt bewerben für einen von vier Berufen oder drei dualen Studiengängen

Die Schule ist vorüber, das Lernen jedoch geht weiter. Für 34 junge Frauen und Männer hat heute (1. September) die Ausbildung bei der BASF Schwarzheide GmbH begonnen. In den kommenden drei Jahren wird der Fachkräftenachwuchs sich theoretisches Wissen und praktisches Knowhow in den einzelnen Berufen aneignen.

Die BASF Schwarzheide GmbH bildet Fachkräfte in vier Berufen aus. 18 Jugendliche werden den Beruf des Chemikanten erlernen, fünf den Beruf des Mechatronikers. Jeweils vier Jugendliche werden zum Industriemechaniker und Elektroniker für Automatisierungstechnik ausgebildet. Darüber hinaus lernt das Unternehmen im Ausbildungsjahrgang 2014/2015 zwei Eisenbahner im Betriebsdienst an.

Für einen Jugendlichen fiel bereits heute der Startschuss für das duale Studium in Verbindung mit einer Ausbildung zum Mechatroniker. Im Oktober werden 4 Schulabgänger das duale Studium mit den Schwerpunkten Wirtschaftsinformatik beziehungsweise Industrie aufnehmen.

Insgesamt 151 junge Menschen absolvieren eine Berufsausbildung am Standort. Die Ausbildungsquote des Unternehmens liegt mit rund zehn Prozent über dem Bundesdurchschnitt. "Wir bilden seit Jahren über unseren eigenen Bedarf aus. Auf diese Weise sichern wir den Fachkräftenachwuchs für unseren Standort und unsere Region", sagt Sabine Neumann, Leiterin der Ausbildung.

Ab September 2015 sind am Lausitzer Standort des weltgrößten Chemieunternehmens mehr als 50 Ausbildungsplätze zu besetzen. Bewerbungen für die Ausbildungsberufe Chemikant, Industriemechaniker, Mechatroniker und Elektroniker für Automatisierungstechnik sind ab sofort möglich. 2015 werden ebenso Plätze für das duale Studium in den Bereichen Wirtschaftsinformatik, Industrie und Mechatronik angeboten.

Darüber hinaus bereitet das Programm "Start in den Beruf" Jugendliche gezielt auf eine Ausbildung vor. Dieses Angebot nehmen aktuell elf Jugendliche wahr. Innerhalb eines Jahres erhalten die Schulabgänger Einblick in das Unternehmen und die möglichen Berufsbilder. Für dieses berufsvorbereitende Jahr werden ab September 2015 14 Plätze zur Verfügung stehen.

Informationen zu den Berufsbildern und Bewerbungsmöglichkeiten gibt es im Internet unter: www. basf-schwarzheide.de/karriere

Über BASF

BASF ist das weltweit führende Chemieunternehmen: The Chemical Company. Das Portfolio reicht von Chemikalien, Kunststoffen, Veredlungsprodukten und Pflanzenschutzmitteln bis hin zu Öl und Gas. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung.

Mit Forschung und Innovation unterstützen wir unsere Kunden in nahezu allen Branchen, heute und in Zukunft die Bedürfnisse der Gesellschaft zu erfüllen. Unsere Produkte und Lösungen tragen dazu bei, Ressourcen zu schonen, Ernährung zu sichern und die Lebensqualität zu verbessern. Den Beitrag der BASF haben wir in unserem Unternehmenszweck zusammengefasst: We create chemistry for a sustainable future.

Die BASF erzielte 2013 einen Umsatz von rund 74 Milliarden € und beschäftigte am Jahresende mehr als 112.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. BASF ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA) und Zürich (AN).

Weitere Informationen zur BASF im Internet unter www.basf.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.