PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 140709 (BASF Schwarzheide GmbH)
  • BASF Schwarzheide GmbH
  • Schipkauer Straße 1
  • 01986 Schwarzheide
  • http://www.basf-schwarzheide.de
  • Ansprechpartner
  • Steffi Koßack
  • +49 (35752) 6-2740

Auszeichnung für Jahrgangsbesten

(PresseBox) (Schwarzheide, ) .
- Die BASF Schwarzheide GmbH ehrt heute den besten Absolventen des Studiengangs Chemieingenieurwesen an der FH Lausitz
- Die Verleihung des "BASF Process Engineering Award" findet ab 16.15 Uhr auf dem Campus in Senftenberg statt

Nach dem Auftakt 2006 wird an der Fachhochschule Lausitz heute zum zweiten Mal der "BASF Process Engineering Award" für hervorragende Leistungen im Studium verliehen. Der mit 1.000 Euro dotierte Preis geht an Dipl.-Ing. (FH) Robert Haschick, der im Sommer dieses Jahres sein Studium im Studiengang Chemieingenieurwesen mit exzellentem Ergebnis abschloss. Die Übergabe der von der BASF Schwarzheide GmbH gestifteten Auszeichnung, 16.15 Uhr am Campus Senftenberg, Gebäude 14C.103, übernehmen mit Jens von Erden, Bereichsleiter Technik/Infrastruktur, sowie Dr. Markus Krämer, Leiter Forschung & Entwicklung, hochrangige Vertreter des Chemieunternehmens.

Haschick, der als einer von drei Absolventen in die engere Wahl kam, beendete sein Studium innerhalb der Regelstudienzeit von acht Semestern mit dem Gesamtprädikat "sehr gut" (1,0). Daneben überzeugte die Auswahlkommission die Diplomarbeit des 24-Jährigen, für die er ebenfalls eine 1,0 erhielt. Ziel seiner Arbeit mit dem Titel "Synthese von Polymer-Hybridpartikeln in nicht-wässriger Miniemulsion und deren Charakterisierung", die Haschick am renommierten Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz schrieb, war es, Polymerpartikel mit einer Größe von weniger als 400 Nanometern herzustellen, die aus einem Kern und einer chemisch anderen Schale bestehen sollten. Im konkreten Fall handelte es sich um einen Polyurethan-Kern und einer Hülle aus Polymethylmethacrylat, das als Plexiglas bekannt ist. Der anwendungstechnische Hintergrund ist das Bemühen, die mechanischen und thermischen Eigenschaften von Makromolekülen zu verbessern. Zurzeit arbeitet Robert Haschick an seiner Promotion.

"Mit dem Preis wollen wir junge Menschen stimulieren und Spitzenleistungen als Unternehmen ganz bewusst fördern. Weiterhin ist uns daran gelegen, unsere Verbundenheit mit der Fachhochschule, einer herausragenden wissenschaftlichen Einrichtung in der Region, zum Ausdruck zu bringen", sagt Jens von Erden. "Unsere Entscheidung für den diesjährigen Preisträger würdigt seine hervorragende fachliche Leistung und darüber hinaus auch ganz bewusst seine sozialen Kompetenzen." Beides sind unabdingbare Voraussetzungen für einen erfolgreichen Einstieg in Industrieunternehmen – und ein Kernpunkt des Vortrags von Dr. Lars Reichmann, Leiter Personal der BASF Schwarzheide GmbH. Im Anschluss an die Preisübergabe referiert er zu dem Thema "Hard skills und soft skills auf dem Weg zum Berufseinstieg – Was benötigen Hochschulabsolventen für den Einstieg in die Wirtschaft?" und stellt sich den Fragen des Publikums.

BASF Schwarzheide GmbH

Der Produktions- und F&E-Standort BASF Schwarzheide GmbH gehört zum führenden Chemie-Unternehmen der Welt: The Chemical Company. Sein Portfolio umfasst Polyurethan-Grundprodukte und
-Systeme, Pflanzenschutzmittel, Wasserbasislacke, Technische Kunststoffe, Schaumstoffe, Dispersionen und Laromer-Marken.

Die Forschung und Entwicklung der BASF in Schwarzheide arbeitet als europäisches Entwicklungszentrum auf den Gebieten der Polyurethan-Grundprodukte und optimiert die Produktionsanlagen am Standort.

Weitere Informationen zur BASF im Internet unter www.basf-schwarzheide.de und www.basf.de.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.