BASF veröffentlicht neue Ausgabe des Kundenmagazins Coatings Partner

Lacke sorgen für Schutz, Glanz und Glamour

(PresseBox) ( Münster, )
"Chemie - unser Leben, unsere Zukunft". Unter diesem Motto steht 2011 das Internationale Jahr der Chemie. In der neuen Printausgabe des BASF Kundenmagazins Coatings Partner zeigt das Unternehmen, welche Rolle Lacke und Farben im Alltag spielen - ob im Schiffbau, der Fassadengestaltung oder der Beschichtung von Autos, Oldtimern, Bussen, Trucks und Motorrädern. Der Coatings Partner kann im Internet unter www.coatingspartner.de bestellt werden.

Lacke sorgen nicht nur für Schutz, sondern auch für Glanz und Glamour. So werden beispielsweise Lacke der BASF-Marke Salcomix für die Beschichtung von Schaufensterpuppen eingesetzt, die in Boutiquen neueste Modetrends präsentieren. Die samtene Oberfläche von matten Klarlacken sowie die Liquid Metal Basislacke, die wie flüssiges Metall glänzen, setzen in der Automobilindustrie neue ästhetische Akzente.

Oft ist der Beitrag chemischer Innovation unsichtbar, aber besonders wirkungsvoll - wie beim neuen hochkratzfesten Klarlack iGloss in der Autoserienlackierung. Oder bei Lacken, die Rotorblätter von Windrädern noch besser gegen Wind und Wetter schützen. In Europa geht BASF mit RELIUS-Bautenanstrichmitteln in die Offensive. Mit RELIUS CleanCoat wurde eine neue Premium-Innenwandfarbe entwickelt, die über einen Filmschutz gegen Bakterienbefall verfügt. Ein weiteres Beispiel ist die neue COOL COLOURS-Technologie, die die Wärmeaufnahme verringert und Fassaden kühler hält.

"Wir liefern mehr als Produkte. Wir verstehen uns als Partner, der mit den Kunden in vielen Projekten eng zusammenarbeitet", betont Raimar Jahn, Leiter des Unternehmensbereichs Coatings der BASF-Gruppe im Editorial des Coatings Partners. So hat beispielsweise BASF gemeinsam mit Ford das integrierte High-Solid-Nasslack-Verfahren entwickelt. Die Vorteile: kürzere Produktionszeiten, weniger Energieverbrauch, schlankere Lackierstraßen.

Der Coatings Partner berichtet auch über zukunftsweisende Inititativen wie STAMPP ("STimulate and revAMP the Paint Profession"). Mit dem weltweit einheitlichen Programm bildet die BASF zusammen mit Berufsschulen und Lackierwerkstätten junge Menschen zu Lackierern aus, um dem wachsenden Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften für die Autoreparaturlackierung entgegenzuwirken. Allein in China wurden seit 2009 zwölf Berufsschulen ausgewählt, die die angehenden Lackierer professionell schulen.

Coatings Partner

Der Coatings Partner richtet sich vor allem an Kunden und Geschäftspartner, aber auch an die interessierte Öffentlichkeit. Neben der 40-seitigen Printausgabe, die einmal im Jahr veröffentlicht wird, gibt es mehrmals im Jahr ein eigenständiges E-Journal. Die aktuelle Printausgabe kann im Internet bestellt werden unter www.coatingspartner.de. Dort sind auch die E-Journale abrufbar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.