25-jähriges Jubiläum der Produktion von APG® am BASF-Standort Düsseldorf

(PresseBox) ( Ludwigshafen, )
.

- Hergestellt aus 100 Prozent natürlichen Rohstoffen: Das Original Alkylpolyglycosid (APG®) von BASF
- Allround-Tenside mit nachgewiesener Milde für die Körperpflege, effiziente Reinigung sowie industrielle Anwendungen
- Breite Mehrheit des APG-Tensidsortiments von BASF in Europa aus nachhaltigen und zertifizierten Rohstoffen auf Palmbasis

BASF blickt auf 25 Jahre in der Herstellung von Alkylpolyglycosiden (APG®s) am Produktionsstandort Düsseldorf-Holthausen zurück. Die Allround-Tenside werden aus den nachwachsenden Rohstoffen Stärke und aus pflanzlichen Ölen gewonnen und eignen sich durch ihre Milde und Schaumqualität für eine Vielzahl von Formulierungskonzepten in den Bereichen Personal Care, Home Care und I&I sowie für industrielle Anwendungen. Seit ihrer Inbetriebnahme im Jahr 1995 hat die Produktionsanlage mehr als eine Million Tonnen APG produziert. Ursprünglich von der Henkel KGaA gebaut und betrieben, wechselte der Besitz der Anlage im Jahr 2000 an Cognis, die 2011 von BASF übernommen wurde.

Nachgewiesene Milde für Körperpflege
BASF bietet die zu 100 Prozent pflanzliche APG-Linie im CareCreations® Portfolio unter dem Handelsnamen Plantacare® an. Die Allround-Tenside auf Zuckerbasis, die für ihr ausgezeichnetes ökologisches und toxikologisches Profil, ihre nachgewiesene Milde und ihre funktionellen Eigenschaften bekannt sind, eignen sich für ein breites Feld von Anwendungen für Körperpflege und -reinigung. Sie reichen von Duschgelen und Flüssigseifen über Shampoos, Gesichts- und Baby-Reinigungsprodukte bis hin zu Zahncremes und Feuchttüchern. Verschiedene Tests haben das sehr geringe Irritationspotenzial von Plantacare-Tensiden bestätigt, die damit insbesondere auch für milde Reinigungsprodukte mit hoher Hautverträglichkeit eine ideale Wahl sind.

BASF hat als erster Anbieter in Europa sein komplettes Plantacare-Sortiment sowie verwandte Produkte und Zusammensetzungen aus zertifizierten und nachhaltigen Rohstoffen auf Palmbasis entsprechend dem Massenbilanz-Lieferkettenmodell des Roundtable on Sustainable Pam Oil (RSPO) angeboten.

Plantacare von BASF ist für die Verwendung in Endprodukten geeignet, die gemäß den europäischen Umweltzeichen EU Ecolabel, Nordic Ecolabel und Bra Miljöval formuliert sind und ist zugelassen nach den Natur- und Biokosmetikstandards COSMOS und NATRUE. Da es zu 100 Prozent natürlichen Ursprungs ist, erfüllt Plantacare auch die Anforderungen der ISO-Norm 16128.

„Wir freuen uns sehr über das 25-jährige Jubiläum unserer Anlage sowie einer Technologie, die einen Meilenstein auf dem Markt für Tenside gesetzt hat. Unsere APGs erfüllen die modernen Anforderungen an Reinigungsprodukte und sind nach wie vor ein zukunftsweisender Rohstoff für die Körperpflege, Wasch- und Reinigungsmittelindustrie sowie industrielle Anwendungen. Die Erwartungen der Verbraucher und Kunden an Nachhaltigkeit und natürliche Inhaltsstoffe stellen weiterhin einen wesentlichen Treiber für die Marktentwicklung dar“, sagt Christian Somigliana, Leiter Market Development Personal Care Europe.

Einfache Formulierung von hochkonzentrierten Flüssigprodukten in der Wasch- und Reinigungsmittelindustrie
Glucopon®-Typen überzeugen durch die Lösung vieler leistungsbezogener Probleme im Bereich der Haushalts- und industriellen und institutionellen Reinigung. Sie kombinieren auf hervorragende Weise die Leistungseigenschaft moderner Tenside mit den heutigen und zukünftigen Anforderungen an umweltfreundliche Lösungen. So wird beispielsweise Glucopon® 650 EC sowohl dem Wunsch nach perfekten Reinigungsergebnissen als auch umweltbewusstem Handeln gerecht. Das Alkylpolyglycosid hat zudem herausragende Eigenschaften: Es ist kunststoffverträglich, hat keine GHS-Kennzeichnungspflicht (nach CLP), erfüllt die Anforderungen verschiedener Ökolabel (z.B. EU Ecolabel und Nordic Swan), kann leicht verarbeitet werden, schäumt kaum und kann in hohen Konzentrationen eingesetzt werden.

Leistungsstarke Additive in industriellen Formulierungen
Als Teil der BASF-Produktlinie Agnique® stärken Alkylpolyglycoside die Leistung agrochemischer Formulierungen: Das Tensid hat eine hohe Kompatibilität zu Salzen, kann von Pflanzen ohne Weiteres aufgenommen werden und stellt daher einen effizienten Hilfsstoff für Pflanzenschutzmittel dar. Darüber hinaus wirkt APG in der BASF-Produktlinie Disponil® als Emulgator in Emulsionspolymerisationsprozessen. Das Produkt kann in unterschiedlichen Industrien verwendet werden – darunter die Lack-, Gummi- und Klebstoffindustrie – und weist dabei eine ausgezeichnete Umweltverträglichkeit auf. Disponil® erfüllt die Anforderungen verschiedener Umweltzeichen und wird als Emulgator eingestuft, der während des Polymerisationsprozesses kein Formaldehyd freisetzt.

Über den Unternehmensbereich Care Chemicals der BASF
Als BASF-Unternehmensbereich Care Chemicals bieten wir ein breites Portfolio an Inhaltsstoffen für Personal Care, Home Care und Industrial & Institutional Cleaning sowie für technische Anwendungen. Wir sind einer der führenden Anbieter für die Kosmetikindustrie sowie für die Waschund Reinigungsmittelindustrie und unterstützen unsere Kunden auf der ganzen Welt mit innovativen und nachhaltigen Produkten, Lösungen und Konzepten. Das hochwertige Produktsortiment des Unternehmensbereichs umfasst Tenside, Emulgatoren, Polymere, Emollients, Komplexbildner, kosmetische Wirkstoffe und UV-Filter. Wir betreiben Produktions- und Entwicklungsstandorte in allen Regionen und bauen unsere Präsenz in den Wachstumsmärkten weiter aus. Weitere Informationen sind zu finden unter www.care-chemicals.basf.com. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.