PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 240819 (Bartels Mikrotechnik GmbH)
  • Bartels Mikrotechnik GmbH
  • Konrad-Adenauer-Allee 11
  • 44263 Dortmund
  • http://www.bartels-mikrotechnik.de
  • Ansprechpartner
  • Ulrike Michelsen
  • +49 (231) 9742-500

Mikrosystemtechnik - Wettbewerbsvorteile für Produktinnovationen

Bartels microEngineering auf der Hannover Messe

(PresseBox) (Dortmund, ) Die Vorzüge der Mikrosystemtechnik (MST) können in praktisch allen Produktbereichen zur Geltung kommen. In manche Alltagsgeräte wie Handys oder Laptops haben sie bereits Einzug gehalten, gleichzeitig kann die MST in zahllosen Märkten weitere Innovationen antreiben. Gerade jetzt in Krisenzeiten sollte man mit neuen Ideen und Investitionen den richtigen Schritt in die Zukunft gehen. Innovationen made in Germany sind hervorragende Voraussetzungen für den Standort Deutschland und die gute Aufstellung des eigenen Unternehmens. Neue Impulse für die Zukunft kann die MST hinsichtlich kleinerer, effizienterer und vielseitigerer Produkte beitragen. Bartels microEngineering hat seine entwicklerische Kreativität in diesen Dienst neuer Produkte gestellt, um durch den Zusatznutzen den MST bietet, Funktionalität und Marktfähigkeit zu optimieren. Beispiele zu erfolgreichen Entwicklungen, wie die fluidische Anzeige oder mikrofluidische Reaktionsplattform werden auf der Micro-Technology präsentiert. Und natürlich stehen die kreativen Köpfe zur Ideengenerierung vor Ort zur Verfügung.

Bartels Mikrotechnik auf der HMI: Halle 6, Stand E16 / A4, (IVAM Gemeinschaftsstand)

Bartels Mikrotechnik GmbH

Die Bartels Mikrotechnik GmbH ist seit 1996 das Synonym für Innovationsfähigkeit und mikrosystemtechnische Kompetenz. Bartels ist auf die innovative Nutzung mikrosystemtechnischer Technologien in der klassischen Konsumgüterindustrie, im Maschinenbau und in der Medizintechnik spezialisiert. Schwerpunkte bilden die Bereiche Mikrofluidik, Mikroaktorik und Mikromechanik. Die internationalen Aktivitäten von Bartels verteilen sich auf zwei Geschäftsfelder: Bartels microEngineering und Bartels microComponents.