PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 121406 (Barix AG)
  • Barix AG
  • Seefeldstraße 303
  • 800 Zürich
  • https://www.barix.com
  • Ansprechpartner
  • Barbara Haller-Rietschel
  • +41 (43) 43322-11

Barix Annuncicom 1000: Premium-Gerät für IP-basiertes Gegensprechen, Paging, Sprachübermittlung und Alarmierung

Neu integrierte SIP Funktionalität ermöglicht Kombination von VoIP, IP Intercom und Hintergrundmusik

(PresseBox) (Zürich, ) Die Barix AG, Vorreiter bei IP-basierenden Audio-, Intercom- und Überwachungssystemen, präsentiert das neue Annuncicom 1000: Als bidirektional nutzbares IP-Audio-Gerät ist es für die Integration in komplexe Gegensprech- und Ruf/Durchsageanlagen konzipiert. Ganz nach der Barix-Philosophie ist das Annuncicom 1000 skalierbar, kosteneffektiv, äußerst zuverlässig dank PC-freiem Design ohne beweglichen Teile, und als flexible, programmierbare Systemkomponente zur Integration in fast jede Anwendung, die Audio-Übertragung über IP-Netze erfordert, geeignet. Zugleich kündigt Barix die Verfügbarkeit einer neuen Firmware mit Unterstützung des SIP-Protokolls für die Audioprodukte an, womit sich die Geräte nun nahtlos in Standard-VoIP-Protokoll basierende Anwendungen einbinden lassen.

Als für den professionellen Einsatz entwickeltes Gerät der Premium-Klasse kombiniert das Annuncicom 1000 Gegensprechen, Paging und IP-basierte Sprach- und Musikübermittlung für Beschallungsanlagen in einem 19-Zoll Gehäuse mit halber Breite, das sich mit einem Rackmount Kit in übliche 19'' Schränke montieren lässt. Mit acht überwachten Kontakteingängen, acht Relaisausgängen sowie zwei redundanten Stromversorgungseingängen mit 18 - 56V DC Eingangsbereich und der Möglichkeit, eigene Anwendungen im Gerät zu programmieren, ist das Annuncicom 1000 ein ideales Produkt für die Anwendung in Flughäfen, Bahnsystemen, Militär- und Sicherheitssystemen, Gebäudebeschallung und anderen Märkten, wo hohe Zuverlässigkeit und IP-Kompatibilität gefordert sind. Der universelle, symmetrische Audioeingang ermöglicht das Umschalten per Software zwischen Mikrofon- und 0dB Empfindlichkeit, selbstverständlich kann eine Phantomspannung zur Mikrofonversorgung eingeschaltet werden. Mit den überwachten Kontakteingängen und Relaisausgängen und einer Softwarefunktion, die den Status der Eingänge mit den Audiodaten übermittelt, ist das Annunciom 1000 bestens geeignet um z.B. Audio- und Anwahlsignale für Lautsprecherkreise in großflächigen Beschallungsinstallationen über IP-Netze zu übermitteln oder per Kontakteingänge bestimmte Ziele für den Audiostrom auszuwählen. Das IP-Audio-Gerät kann für Punkt-zu-Punkt Übertragung, Audioverteilung von einem oder mehreren zentralen Punkten an viele Außenstellen, aber auch zur großflächigen Überwachung eingesetzt werden. Durch die Unterstützung von Standards ist eine Einbindung in PC-Anwendungen einfach möglich, dafür stellt Barix Beispielprogramme im Source für verschiedene Plattformen zur Verfügung.

SIP-kompatible Firmware

Eine neue Firmware für die Barix Geräte, entwickelt in der für Kunden nutzbaren Programmierumgebung und im Source zur Verfügung gestellt, bietet SIP-Funktionalität, die die einfache Integration in die gängigsten SIP-Telefone und Systeme ermöglicht. Potenzielle Anwendungen sind:

- Point-to-Point-Kommunikation zwischen einem Barix Gerät und einem handelsüblichen SIP-Telefon, z.B. eines Sicherheitswärters oder Anlagenbetreibers, der regelmäßige Kontrollgänge im Gebäude unternimmt.
- Funktion als spezielle Sprechstelle, z.B. für Tür-Gegensprechen, Help Points oder Notrufsäulen.
- Direktes Ansprechen einer vorhandenen, analogen Paging/Rufanlage aus einem SIP-Telefonsystem heraus.
- Einspielen von Hintergrundmusik oder Durchsagen in eine SIP- Telefonanlage.
- Die SIP-Firmware kann über SIP-INFO oder RFC2833 übermittelte Steuersignale nutzen, um z.B. eine Tür zu öffnen, ein Funkgerät zu steuern oder auch einen Alarm auszulösen.

Die SIP-Firmware ist ein idealer Vermittler zwischen sicheren, IP-basierten Intercom- und Funkruf-Lösungen und der VoIP-Welt für Anwendungen wie Tür-Gegensprechen, Gebäude-Rundruf, Alarmierung von Hochschulgeländen oder Servicestellen in Anlagen der öffentlichen Hand. Für einfache Steuerungsanwendungen ist ein Einsatz der SIP-Firmware auch auf dem Barix Barionet, einer universellen Netzwerksteuerung denkbar. Es ist hiermit möglich, z.B. via Standard SIP-Telefon Steuerfunktionen auszulösen oder Messwerte abzufragen. Ein Barionet mit SIP-Firmware kann etwa bei Überschreiten von programmierten Grenzwerten automatisch einen Anruf auslösen und gespeicherte Nachrichten ausgeben oder aktuelle Messwerte ansagen.
Eine Kombination der traditionellen IP-Intercom-Lösung mit Barix Geräten mit der SIP-Fähigkeit wird von vielen Anwendern als ideal angesehen. Die Zuverlässigkeit und Multiruf-Fähigkeit (Multicast/Broadcast) des Barix Systems kann in das SIP-basierende Telefonsystem eingebunden werden. So lässt sich von jedem Telefon aus eine Durchsage in beliebige Bereiche des Gebäudes machen, komplizierte Gateways entfallen.

Barix AG

Die in Zürich/Schweiz ansässige Barix AG hat sich auf die Erforschung und Entwicklung modernster IP-basierender Kommunikations- und Steuerungstechnologie spezialisiert. Barix Produkte sind Einzelgeräte, die dezentral über Standardnetzwerke bzw. das Internet angeschlossen werden können und innovative, preisgünstige Lösungen für Audio over IP Anwendungen (Verbreitung und Überwachung von Audiosignalen) sowie Kommunikation (Interkom) und Automatisierungsaufgaben (dezentrale Steuerung, Überwachung und Wartungsarbeiten) bieten. Sie werden in verschiedenen Anwendungen eingesetzt, wie Instore-Musik, Werbung in Supermärkten, Kirchensendungen, Fernlernprogramme, Audioübertragungen in Hotels, Büroräumen und Krankenhäusern, Gegensprechanlagen und PA Systemen, Lösungen für Radio- und Studiosendungen, M2M-Maschinenkommunikation, Automatisierung von Beleuchtung und Türen sowie Sicherheitslösungen wie Überwachung und Zugangskontrolle. Das Barix-Team bieten seinen Kunden neueste Technologien in Form von standardmäßigen oder speziell angepassten Produkten, Private-Labeling, Lizensierung und OEM-Entwicklungen.