Uhlsport wird Speed-Weltmeister der Ausrüster-Websites

Mobile Domains der WM-Trikotausrüster im Speed-Test

(PresseBox) ( Hamburg, )
Endlich ist es so weit. Mit dem Eröffnungsspiel zwischen dem Gastgeber und Saudi-Arabien startet die Fußballweltmeisterschaft in Russland. Auch für die Sportausrüster öffnet sich damit der Vorhang für die große Bühne. Der Wettstreit um Image und Umsatzsteigerung geht ins Finale. Immer wichtiger im Ringen um die Aufmerksamkeit der Fans ist der Second Screen. Gelingt es den Sportausrüstern die Zuschauer in den kurzen Spielunterbrechungen abzuholen? Schnelle Ladezeiten der eigenen Web-Präsenz sind von gravierender Bedeutung. Darum hat Baqend, der Page Speed-Spezialist aus Hamburg, die Ladezeiten der mobilen Web-Auftritte der acht Ausstatter der WM-Teams noch kurz vor dem Turnier einer aktuellen und sehr präzisen Messung unterzogen. Der Sieger: Uhlsport.

Mit einem Speed Index von 0,686 Sekunden verweist das Familienunternehmen aus Balingen die etablierten Größen auf die Plätze. Die schwäbischen Mittelständler, die das Trikot der Nationalmannschaft Tunesiens stellen und namhafte Torhüter mit Handschuhen ausrüsten, greifen auf ihrer Web site zu einem Kniff. Nutzer sehen auf der Seite zunächst ein großflächiges Teaser-Bild. Durch die geringe Datenmenge der sichtbaren Elemente kann die Seite mobil schnell geladen werden und ermöglicht einen unmittelbaren Erstkontakt. Mit 0,83 Sekunden auf dem Speed Index landet Umbro, Ausstatter der peruanischen Nationalmannschaft, auf dem zweiten Platz. Jedoch bietet Umbro als einziger Anbieter keine deutschsprachige Version seiner Website an. Der Speed Index ist ein anerkannter Wert, der die durchschnittliche Ladezeit sichtbarer Elemente auf der Website darstellt.

Die beiden ziemlich übermächtigen Trikotausstatter der Fußball-WM Adidas (12 Teams) und Nike (10 Teams) landen mit fast identischen Ladezeiten von 1,67 und 1,68 Sekunden im Mittelfeld. Weit abgeschlagen auf dem letzten Platz landet Hummel, mit einer Ladezeit von 2,76 Sekunden. Damit bleiben die Dänen als einziger Anbieter über zwei Sekunden Ladezeit. Ist die Seite geladen, sind bereits über die Hälfte der User abgesprungen.

„Mit einer mobilen Durchschnittsladezeit von 1,59 Sekunden sind die meisten Ausrüster der diesjährigen WM-Teams durchaus konkurrenzfähig. Grundsätzlich nehmen Nutzer Ladezeiten unter einer Sekunde als besonders schnell war, doch auch eine Ladezeit unter zwei Sekunden kann noch als gut bewertet werden“, sagt Felix Gessert, CEO und Mitgründer von Baqend. „Besonders lobenswert ist die von Uhlsport aufgesetzte Teaserseite. Sie macht sehr deutlich, dass sich neben Backend-Lösungen auch der Seitenaufbau auf die Performance der Website auswirkt. Je weniger Daten für die Landing Page geladen werden müssen, desto schneller ist sie sichtbar.“

Methodik: Die Messungen wurden am 01. Juni 2018 von Frankfurt aus mit dem Baqend Page Speed Analyzer durchgeführt, sodass für alle Onlineangebote gleiche Bedingungen herrschten. Die Ladezeiten in Sekunden wurden in zwei Kategorien analysiert: Speed Index und Time to First Meaningful Paint. Die angegebenen Zahlen entsprechen dem Durchschnitt von fünf Messvorgängen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.