Defensive Ausrichtung sinnvoll

(PresseBox) ( Stuttgart, )
Die Konsumenten sollen es wieder einmal richten. Ein starkes Verbrauchervertrauen und gute Immobilienpreisdaten in den USA sowie ein überraschend gestiegener GfK-Konsumklimaindex in Deutschland scheinen zu beweisen, dass die moderate Wachstumsstory der westlichen Industrienationen intakt ist. Demzufolge haben sich die Aktienmärkte auf ihren hohen Niveaus gehalten. Eine Reihe von Gewinnwarnungen und schwachen Makro-Wirtschaftsdaten belasteten dennoch immer wieder kurzfristig die Aktiennotierungen. Nach wenigen Tagen war das jedoch rasch vergessen. Immer noch führen positive Daten dazu, dass Bedenken und Befürchtungen kurzerhand beiseitegeschoben werden. Solange im Unternehmenssektor signifikant Geld verdient wird - auch wenn es weniger wird -, sind Aktien für viele Investoren immer noch erste Wahl.

Aber solange nicht klar ist, wie die US-Präsidentschaftswahl entschieden wird, halten sich die meisten Anleger noch bedeckt. Der "Supersturm Sandy" verursachte zusätzliche Unwägbarkeiten hinsichtlich dieser Wahl, da das Krisenmanagement des US-Präsidenten Obama sowohl positive wie negative Auswirkungen auf den Ausgang der Wahl haben könnte. Zudem scheinen sich die fiskalischen Klippen zu häufen. Neben der bekannten "fiscal cliff", die in den USA droht, wenn sich die verfeindeten politischen Lager hinsichtlich der Schuldenobergrenze und der Behandlung auslaufender Steuererleichterungen und Konjunkturstimulanzen bis zum Jahresende uneinig bleiben, sitzen japanische Anleihehändler bereits jetzt wie auf heißen Kohlen. Denn auch dem japanischen Staat droht Ende November das Geld auszugehen, sollte das Gesetz zur Finanzierung des Haushaltsdefizits durch die Opposition blockiert werden. Verwerfungen auf den japanischen Anleihemärkten mit Auswirkungen auf die internationalen Finanzmärkte wären die Folge. Da geraten sogar die europäischen Probleme und erneute Schuldenschnitt- Diskussionen aus dem Blick.

Grund genug, den kommenden Ereignissen mit einer defensiv ausgerichteten Anlagestrategie entgegenzutreten.

Bei den vorliegenden Informationen handelt es sich um allgemeine Informationen, nicht um eine Anlageberatung oder Empfehlung oder eine Finanzanalyse. Für eine individuelle Anlageempfehlung oder Beratung stehen Ihnen unsere Berater gerne zur Verfügung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.