PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 196278 (Band Pro Munich GmbH)
  • Band Pro Munich GmbH
  • Max-Planck-Str. 6
  • 85609 Dornach b. München
  • http://www.bandpro.de
  • Ansprechpartner
  • Christine Sailer
  • +49 (89) 945484-923

Band Pro Munich unterstützt 3D-Film „Boat Trip“ mit Zeiss DigiPrimes

(PresseBox) (Dornach b. München, ) Vom 18. - 23. Mai drehte die niederländische Filmproduktionsfirma "A Million Dreams" vor den Toren Amsterdams einen Kurzfilm, bei dem die eigentlichen Stars weder vor noch hinter der Kamera standen. Die Stars, das waren die Bestandteile der 3D-Aquisitionstechnik: Herzstück war ein Spiegel-Rig, das zwei Thomson Vipers aufnahm. Bestückt wurden die Kameras mit Zeiss DigiPrime Objektiven. Die hochqualitativen Objektive eignen sich aufgrund ihrer hervorragenden optischen Eigenschaften und der präzisen Fertigung besonders für 3D-Produktionen.

HD goes 3D - die 3. Dimension wird digital Theoretisch hat sich gegenüber den vorherigen 3D-Wellen, die in den letzten Jahrzehnten immer mal wieder in die Kinos schwappten und danach recht schnell auch wieder abflauten, nichts geändert, da die physikalischen und physiologischen Rahmenbedingungen, die den stereoskopischen Effekt erzeugen, natürlich die gleichen geblieben sind. Es wird jedoch deutlich, dass das HD-Zeitalter auch für den stereoskopischen Film eine neue Ära eingeleitet hat. Die digitale, hochauflösende Produktionstechnik bietet gegenüber traditionellem analogem Film auf Zelluloid einige gravierende Vorteile für die stereoskopische 3D-Produktion. Das "saubere" Bild digitaler Kameras und die vergleichsweise große Tiefenschärfe der 2/3-Zoll Sensoren bieten, gepaart mit hochwertigen Objektiven, beste Vorraussetzungen für qualitativ hochwertigen 3D-Content. Die sofortige Kontrolle der Aufnahmen am Set eröffnet die Möglichkeit der sofortigen Korrektur bzw. Optimierung des Akquisitionsmaterials. Die synchron aufgenommenen Daten für das linke und rechte Auge können in der digitalen Postproduktion präzise bearbeitet und verbliebene Mängel gut korrigiert werden. Im Kino bieten digitale stereoskopische Projektionstechniken dem Zuschauer schließlich ein 3D-Erlebnis ohne Kopfschmerzen und Übelkeit. So erschließt sich nun auch die 3. Dimension langsam aber sicher dem Massenmarkt.

Der technische Hintergrund

Bei den Dreharbeiten von "Boat Trip" wurde ein Spiegel-Rig verwendet, welches vom französischen 3D-Spezialisten Alain Derobe entwickelt wurde (siehe Abbildung). In ihm sind die beiden Kameras im 90°-Winkel versetzt angeordnet. Über einen halbdurchlässigen Spiegel wird die Objektivachse der senkrecht angebrachten Kamera so umgelenkt, dass beide Achsen zum Objekt hin in der gleichen horizontalen Ebene liegen und bei Bedarf in Deckung gebracht werden können. Der Abstand und der Winkel dieser beiden Achsen zueinander sind individuell verstellbar. Um hier die richtige Abstimmung zu finden, bedarf es 3D-Wissen und Erfahrung, da die verschiedensten Parameter wie Leinwandgröße, Nahpunkt,Brennweite, etc. in die Kalkulation mit einfließen. Der gesamte Dreh fand ausschließlich auf dem Wasser statt, wobei das Kamerarig an einem Kran auf einem Schlauchboot angebracht war, was sich als besondere Herausforderung an Technik und Team herausstellte. Aufgenommen wurden die zwei Kamerasignale auf einem Sony SRW-1 Recorder, der im sogenannten 3D-Modus die Möglichkeit bietet, zwei Videosignale gleichzeitig und absolut synchron auf ein HDCAM-SR Band aufzuzeichnen.

Die Objektive Bei den Aufnahmen wurden Paare von Zeiss DigiPrime-Objektiven mit jeweils 7mm, 10 mm, 14 mm und 20 mm Brennweite verwendet. Da bei 3D-Aufnahmen die Bilder für das linke und das rechte Auge abgesehen vom Blickwinkel absolut identisch sein sollten, wird großer Wert auf die bestmögliche optische Abbildungsqualität gelegt. Die Einstellungen am Objektiv müssen dabei sehr präzise vorgenommen werden können, um Abweichungen zwischen den zwei Systemen auszuschließen. Die Zeiss DigiPrime- und DigiZoom-Objektive werden all diesen Anforderungen gerecht und gelten daher als erste Wahl für stereoskopische 3D-Aufnahmen.

Band Pro Munich GmbH

Die Band Pro Munich GmbH steht für Erfahrung und Kompetenz im Bereich High Definition und digitaler Cinematographie. Das Unternehmen versteht es als seine Aufgabe High Definition und digitale Cinematographie als eigenständiges Medium der Bildakquisition zu etablieren und Filmschaffenden den Zugang zur digitalen Filmwelt zu ermöglichen. Gegründet 2002 als europäische Niederlassung der seit 1985 erfolgreichen Band Pro Film & Digital Inc. USA, entwickelte sich Band Pro Munich in kürzester Zeit zum High Definition Full Service Provider. Band Pro Munich vereint langjährige Erfahrung mit dem neuesten Stand der der digitalen Filmtechnik. Das Unternehmen begleitet seine Kunden von der Auswahl des Produktionsequipments über die Postproduktion bis zum finalen Produkt durch den gesamten HD-Workflow. Sales, Support und Seminars ist die Philosophie von Band Pro Munich. Die starke Allianz mit Zeiss und Sony garantiert Band Pro den Zugang zu den neuesten Entwicklungen im Bereich digitaler Cinematographie. Neben Seminaren und den eigenen, in Zusammenarbeit mit Nordmedia veranstalteten Workshop Hands on HD leistet Band Pro Munich auch Aus- und Weiterbildung in Form von Lehraufträgen und Partnerschaften mit Filmschulen (z.B. dffb, HFF München) und dem Bundesverband für Kamera. Weitere Informationen stehen unter www.bandpro.de zur Verfügung.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.