PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 128635 (Balda AG)
  • Balda AG
  • Bergkirchener Straße 228
  • 32549 Bad Oeynhausen
  • http://www.balda.de
  • Ansprechpartner
  • Clas Röhl
  • +49 (5734) 922-2728

Balda verstärkt Fokus auf die Wachstumsregionen Asiens und den Bereich Touch

(PresseBox) (Bad Oeynhausen, ) .
- Vorstand forciert Neuausrichtung des High-Tech-Unternehmens weiter
- Balda Medical entwickelt sich besser als geplant und bleibt wichtiger Teil der Balda-Gruppe
- Trennung vomeuropäischen Restgeschäft möglichst noch in 2007, potenzielle Erwerber zeigen bereits Interesse
- Wachstumserwartungen der fortgeführten Aktivitäten für 2008 unverändert positiv

Die Balda AG wird sich künftig noch stärker auf die Wachstumsregionen Asiens und den Bereich Touch fokussieren. Die wichtigen Mobiltelefonhersteller produzieren dort, und Balda ist vor Ort hervorragend aufgestellt - auch und gerade in Kombination mit dem Touch-Bereich. Die Balda-Gruppe wird sich künftig noch stärker auf diese profitablen Wachstumsmärkte konzentrieren.

Balda Solutions Europa folgt in 2007 einem positiven Trend, zielt aber zunehmend auf Märkte, die nicht zum Balda-Kerngeschäft gehören. Diese Aktivitäten sollen deshalb nach Möglichkeit noch im laufenden Jahr veräußert werden. Ziel ist es, an einen unternehmerischen Investor zu verkaufen, der die vorhandenen Kapazitäten nutzt. Balda Medical entwickelt sich besser als geplant und bleibt wichtiger Bestandteil der Gruppe. Die fortgeführten Aktivitäten (Continued Operations) sind in 2007 profitabel und auch für 2008 auf Wachstumskurs.

Balda Solutions Europa fertigt derzeit in Deutschland mit rund 500 eigenen Mitarbeitern, in Ungarn werden etwa 150 eigene Mitarbeiter und rund 250 Mitarbeiter von Zeitarbeitsfirmen beschäftigt. Wie erste Sondierungsgespräche zeigen, besteht großes Interesse an den qualifizierten Mitarbeitern und dem vorhandenen Know-how. Im Zuge des vorgesehenen Verkaufs wird es in der Holding zu strukturellen Anpassungen kommen. Dies wird ab 2008 zu Kosteneinsparungen führen.

Balda Medical entwickelt sich besser als geplant und wird das Umsatzziel von 25 Millionen Euro in 2007 deutlich übertreffen. Für die nicht fortgeführten Aktivitäten (Discontinued Operations) wird auch noch im dritten und vierten Quartal des laufenden Jahres ein Verlust erwartet. Die fortgeführten Aktivitäten (Continued Operations) werden im dritten Quartal und im Gesamtjahr 2007 wie geplant ein positives Vor-Steuer-Ergebnis (EBT) erreichen. Auch die positiven Wachstumserwartungen für 2008 gelten unverändert weiter.

Hinweis:

Am Freitag, den 28. September 2007, findet um 12:00 Uhr (MESZ) in deutscher Sprache ein Conference Call für Journalisten statt. Bitte wählen Sie sich etwa 10 Minuten vor Konferenzbeginn unter der Telefon-Nummer + 49 69 22 22 22 20 ein.

Um 13:00 Uhr (MESZ) findet am gleichen Tag in englischer Sprache ein Conference Call für Investoren und Analysten statt. Bitte wählen Sie sich etwa 10 Minuten vor Konferenzbeginn unter der Telefon-Nummer + 49 69 22 22 22 43 ein.

Diese Ad hoc-Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den heutigen Erwartungen des Balda Managements beruhen. Sie bergen daher eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten, weil sie sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und von in der Zukunft eintretenden Umständen abhängen. Hierzu zählen unter anderem die Entwicklungen in der Industrie für mobile Kommunikation und bei der eingesetzten Technologie sowie die Fähigkeit, neue Produkte zeitgerecht und erfolgreich zu entwickeln. Balda wird diese zukunftsgerichteten Aussagen weder aktualisieren, noch sie bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung korrigieren, es sei denn, es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung.

Diese Ad hoc-Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Aktien noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Aktien in den Vereinigten Staaten oder in einem anderen Land dar. Die Aktien der Balda AG (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder U.S.-Personen oder für Rechnung von U.S.-Personen (wie in der Regulation S des U.S.-amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act befreit. Die Aktien sind nicht und werden nicht gemäß dem Securities Act registriert.

Balda AG

Der international operierende Balda-Konzern entwickelt und produziert mit einer hohen Fertigungstiefe komplette Baugruppen aus Kunststoff, Metall und Elektronikkomponenten, unter anderem für Touch-Sensoren. Kunden des SDAX-Unternehmens sind internationale Markenunternehmen aus der Mobilfunkindustrie, der Medizintechnik sowie aus verschiedenen artverwandten Märkten.

Der Konzern ist in den wichtigen Wachstumsmärkten China und Indien mit vier eigenen Produktionsstandorten stark positioniert. Fünf weitere Fertigungswerke in Malaysia, Brasilien, Deutschland und Ungarn unterstreichen die weltweite Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns.