Balda gewinnt neuen Großauftrag

Bad Oeynhausen, (PresseBox) - .
- Strategische Ausrichtung nachhaltig erfolgreich, Kundenbasis weiter verbreitert
- Neukunde erteilt Großauftrag für 6 bis 8 Millionen Touch-Sensoren jährlich
- Start der Serienfertigung Anfang April 2008

Das weltweit operierende High-Tech-Unternehmen Balda hat einen zusätzlichen Großauftrag gewonnen. Ab 2008 werden für einen führenden Mobiltelefonhersteller jährlich 6 bis 8 Millionen Touch-Sensoren produziert. Anfang April 2008 soll die Serienproduktion im chinesischen Xiamen beginnen. "Der Bereich Touch wird bereits im laufenden Quartal profitabel sein. Wir haben jetzt einen weiteren Großauftrag realisiert, das ist ein schöner Erfolg", so Joachim Gut, der Vorsitzender des Vorstands der Balda AG. "Unsere Globalisierungsstrategie und die Investitionen in die Technologien der Zukunft sind der richtige Weg für Balda.“ Auch die Kundenbasis verbreitert sich. Erwartet wird, dass weitere Abnehmer aus dem klassischen Balda-Kerngeschäft Infocom, aber auch aus anderen Industrien, den Trend zu berührungsempfindlichen Bildschirmen aufgreifen. Der neue Auftrag belegt zudem, wie wichtig es war die strategische Neuausrichtung der Balda AG konsequent umzusetzen.

Der speziell für diesen Auftrag entwickelte Sensor ist wichtiger Bestandteil des Produkts, dessen Markteinführung für 2008 vorgesehen ist. Balda wurde in den letzten zwölf Monaten als Entwicklungspartner der wesentlichen Infocom-Kunden gelistet. Derzeit werden für 15 Abnehmer Touchscreen-Lösungen entwickelt beziehungsweise gefertigt. Im Juni 2007 wurde die Serienproduktion für den ersten Volumenauftrag gestartet, im dritten Quartal sind weitere große Projekte angelaufen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Hardware":

Physiker der Universität des Saarlandes kontrollieren Quantenbits

Phy­si­ker der Saar-Uni ha­ben ei­ne Me­tho­de ent­wi­ckelt, um Qu­bits in Dia­mant zu kon­trol­lie­ren. Das zielt auf ei­ne län­ge­re Nut­zung für Re­che­n­ope­ra­tio­nen. Da­für müs­sen sie die Quan­ten­bits na­he an den ab­so­lu­ten Tem­pe­ra­tur-Null­punkt her­un­ter­küh­len.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.