PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 755176 (Baden-Württemberg Stiftung gGmbH)
  • Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
  • Kriegsbergstraße 42
  • 70174 Stuttgart
  • http://www.bwstiftung.de
  • Ansprechpartner
  • Daniel Wintzheimer
  • +49 (9126) 275-237

Reise in die Mint-Welt: Coaching4future zu Gast in Sasbach

(PresseBox) (Stuttgart, ) Zum Start in das neue Schuljahr besucht das Bildungsnetzwerk der Baden-Württemberg Stiftung am 16. September die Integrative Montessori-Schule Sasbach, um Schülerinnen und Schüler bei der Berufsorientierung zu unterstützen und Perspektiven im MINT-Bereich aufzuzeigen.

Wird das Auto der Zukunft ganz von alleine fahren können? Werden sich Prothesen künftig allein durch die Kraft der Gedanken steuern lassen? Oder werden unsere Kühlschränke aufgebrauchte Lebensmittel bald selbstständig nachbestellen? Was sich heute noch anhören mag wie ferne Zukunftsmusik, kann schon demnächst Alltagsrealität sein. Denn die technischen Möglichkeiten verändern sich rasant. Das Zauberwort hierbei heißt MINT: Die Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik kennen zwar die meisten, doch welche beruflichen Möglichkeiten sie eröffnen, ist oft kaum bekannt. Dabei arbeiten Fachkräfte aus den MINT-Branchen täglich daran, unser Leben mit Dingen wie Retinaimplantaten für Blinde, Organen aus dem 3D-Drucker oder biegbaren elektronischen Geräten zu erleichtern.

Vor diesem Hintergrund versprechen viele einschlägige Berufe eine interessante und sichere Zukunft – unabhängig davon, ob der Karriereweg über eine berufliche oder akademische Ausbildung führt. Welche das sind, zeigen die MINT-Experten von COACHING4FUTURE den Schülerinnen und Schülern der Integrativen Montessori-Schule Sasbach am Mittwoch, 16. September 2015, mit spannenden Technik-Exponaten und einem multimedialen Vortragsprogramm. Das Bildungsnetzwerk der Baden-Württemberg Stiftung stellt verschiedene technische Innovationen vor und vermittelt auf anschauliche Weise, in welchen Bereichen die Jugendlichen nach ihrem Abschluss selbst an deren Entwicklung mitwirken können. Mittels „MINTainment“ – also einer Mischung aus Wissenschaft und Unterhaltung  – und „Technik zum Anfassen“ informiert ein Coaching-Team aus zwei Jungakademikern von 12.00 bis 14.00 Uhr über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich. Anschließend probieren sich die Schüler am Karrierenavigator, um herauszufinden welcher MINT-Beruf zu ihren Interessen passt.

Jugendgerecht und am Puls der Zeit eröffnen Biotechnologin Lea Frahm und Molekularbiologe Anton Gauder mit ihrem Mitmach-Programm faszinierende Einblicke in aktuelle und zukünftige Produkt-Beispiele und Verfahren aus der MINT-Welt. Den Jugendlichen wird dadurch verdeutlicht, welche Berufsgruppen an der Realisierung mitwirken und wie vielseitig deren Tätigkeiten sind. Ob Unterhaltung, Wohnen, Gesundheit, Produktion, Lifestyle oder Umweltschutz – aus sechs Themenwelten können die Jugendlichen ihre Favoriten auswählen und damit den Schwerpunkt der Informationsveranstaltung selbst bestimmen.

Berufsorientierung im Schulalltag verankern

Auch über die Informationsveranstaltungen hinaus können Lehrkräfte das Konzept von COACHING4FUTURE in den Schulalltag integrieren: Mit den Lehr- und Lernmaterialien [Berufsorientierung]MINT können 13 Arbeitspakete zu ausgewählten Themen ganz individuell im berufsorientierenden und fachkundlichen Unterricht eingesetzt werden. Jeweils bestehend aus einer Power-Point-Präsentation und einem dazugehörigen Leitfaden deckt die modular aufgebaute Lehrerhandreichung fünf Megathemen ab, die in allen Lehrplänen Baden-Württembergs enthalten sind: Produktion und Informationstechnik, Bauen und Wohnen, Gesundheit, Energie und Transport sowie Umwelt und Ökologie. Die Materialien stehen unter www.coaching4future.de kostenfrei zum Download bereit.

Stärken erkennen, Erfahrungen sammeln und Netzwerke aufbauen

Die Baden-Württemberg Stiftung unterstützt mit dem Bildungsnetzwerk COACHING4FUTURE junge Menschen im Land bei der Berufswahl im MINT-Bereich und begleitet sie von der Ausbildungs- oder Studienentscheidung bis zum Berufseinstieg. Coaching-Teams aus je zwei Jungakademikern führen hierzu an Gymnasien, Real-, Werkreal- und Hauptschulen, bei Berufsinformationstagen sowie auf Messen Informationsveranstaltungen durch. Seit Februar 2012 ist die Bundesagentur für Arbeit Kooperationspartner: Ergänzend zu den Veranstaltungen von COACHING4FUTURE können die Jugendlichen durch die Berufsberaterinnen und -berater der Agenturen für Arbeit individuelle Beratung und Unterstützung bei ihrer weiteren Ausbildungs- und Studienorientierung erhalten. Zudem stehen ein Onlineportal, ein YouTube-Channel sowie ein Facebook-Auftritt zur intensiven Recherche und Kontaktaufnahme bereit.

Auf der Plattform www.coaching4future.de mit integrierter MINT-Stellenbörse können sich Interessierte über die verschiedenen Perspektiven informieren. Unentschlossene erhalten im Karrierenavigator Antwort auf die Frage, welche MINT-Studienfächer oder -Ausbildungsberufe am besten zu den individuellen Interessen und Neigungen passen. Wer sein Ergebnis anschließend in einem Profil kostenlos abspeichert, bekommt relevante Hochschulen, Berufskollegs und Unternehmen in Baden-Württemberg sowie deren Praxis- und Orientierungsangebote angezeigt. Unternehmen wiederum können sich dem Fachkräftenachwuchs vorstellen und in den anonymen Profilen der registrierten User nach geeigneten Kandidaten für zu besetzende Stellen suchen. COACHING4FUTURE vermittelt dann auf beiderseitigen Wunsch die notwendigen Informationen für eine direkte Kontaktaufnahme. Auf diese Weise dient das Onlineportal als virtueller Treffpunkt und ermöglicht Schülern und Studierenden, frühzeitig qualifizierte Kontakte zu knüpfen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.