PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 231652 (Axpo Holding AG)
  • Axpo Holding AG
  • Parkstrasse 23
  • 5401 Baden
  • http://www.axpo.com
  • Ansprechpartner
  • Hansjörg Schnetzer
  • +41 (56) 266 71 11

Neue Deckel für die Reaktordruckbehälter

Kernkraftwerk Beznau

(PresseBox) (Zürich , ) Im Rahmen des Betriebsdauermanagements der Nordostschweizerischen Kraftwerke AG (NOK) für das Kernkraftwerk Beznau (KKB) ist für das Jahr 2013 die Installation von zwei neuen Deckeln samt Steuerstabantrieben der beiden Reaktordruckbehälter vorgesehen. Mit gegen 100 Mio. CHF wird damit eine der grösseren Investitionen zum Erhalt der hohen Zuverlässigkeit der beiden Blöcke des KKB für den weiteren Betrieb getätigt.

Bestimmte Bauteile eines Kernkraftwerkes unterliegen mechanischen, thermischen und chemischen Beanspruchungen. Deshalb werden im KKB solche Anlageteile regelmässig überwacht. Für die Verfügbarkeit wichtige Komponenten werden präventiv ausgewechselt und auf den neuesten Stand der Technik nachgerüstet. Auf diese Weise wurden Zuverlässigkeit und Sicherheit der Anlage in der Vergangenheit kontinuierlich gesteigert. Dieser Prozess soll bis zum Betriebsende fortgeführt werden.

Die nach rund 40 Betriebsjahren zum Tausch vorgesehenen Deckel sind gegenwärtig vollständig intakt. Der Entschluss für einen präventiven Austausch stützt sich auf die weltweite Betriebserfahrung in ca. 80 ähnlichen Anlagen, in denen man zum Teil Reparaturen und häufige, zeitintensive Inspektionen vornehmen musste. Im KKB liegen gegenwärtig trotz mehrfacher und regelmässiger Inspektion keine Befunde vor, die eine Reparatur oder gar einen Austausch erforderlich machen würden. Trotzdem werden die beiden Deckel prophylaktisch ausgetauscht - als Beitrag zur weiterhin hohen Zuverlässigkeit der Anlage und damit der Stromversorgungssicherheit in der Nordostschweiz. Beide Blöcke des KKB verfügen über eine unbefristete Betriebsbewilligung.

Das KKB beschäftigt rund 500 Mitarbeitende. Pro Jahr produziert das Werk gegen 6 Milliarden Kilowattstunden (kWh), was rund 10 Prozent des heutigen Jahresverbrauchs der Schweiz entspricht. Für das rund 133 km lange Fernwärmenetz der Refuna (Regionale Fernwärme Unteres Aaretal) werden jährlich über 170 Millionen kWh Wärme ausgekoppelt. Seit Inbetriebnahme hat das KKB über 200 Milliarden Kilowattstunden Strom zu Produktionskosten von 4 bis 5 Rp./kWh erzeugt.