PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 122360 (Axpo Holding AG)
  • Axpo Holding AG
  • Parkstrasse 23
  • 5401 Baden
  • http://www.axpo.com
  • Ansprechpartner
  • +41 (44) 27841-11

Einblick in die Jahresrevisionsarbeiten im Kernkraftwerk Beznau

(PresseBox) (Zürich, ) In Block 2 des Kernkraftwerks Beznau (KKB) sind die am 10.August begonnenen Jahresrevisionsarbeiten planmässig und unbeeinflusst vom Aarehochwasser vorangekommen.

Medienvertreter liessen sich vor Ort über den Arbeitsfortschritt und den neuen Kraftwerk-Simulator, über Planungsfragen für ein Nachfolge-Kernkraftwerk sowie über aktuelle Fragen der Stromversorgung orientieren.

Nach knapp zwei Wochen sind bereits wesentliche Fortschritte bei den Hauptarbeiten zu verzeichnen, wie Kraftwerksleiter Walter Nef anlässlich einer Führung aufzeigen konnte. So sind die vier Wasserabscheider-Zwischenüberhitzer ersetzt worden und ihr Anschluss an die beiden Turbinengruppen von Block 2 des KKB ist im vollen Gang. Die alten, nun ausgewechselten Apparate waren nach 35 Jahren Betrieb nahe am Ende ihrer Lebensdauer; ihr störungsfreier Betrieb bis zur Ausserbetriebnahme des KKB wäre nicht mehr gewährleistet gewesen. Auch die wiederkehrenden Prüfungen am Reaktordruckbehälter-Deckel, insbesondere dessen Durchführungsrohre und Schweissnähte, kommen gut voran. Sie dienen dem frühzeitigen Erkennen allfälliger Werkstofffehler, die während des Betriebs des Kraftwerks entstehen können, mittels qualifizierter Ultraschall- und Wirbelstrom-Verfahren. Die Prüfergebnisse gilt es in den kommenden Tagen auszuwerten und allfällige Reparaturen vorzunehmen. Der Ersatz von zwei Transformatoren auf dem Werkareal bot Gelegenheit, die Medien über die in der Beznau vorhandenen Einrichtungen und die getroffenen Massnahmen zum besseren Brandschutz und zur Brandbekämpfung ins Bild zu setzen.

Der Leiter der Division Kernenergie, Dr. Manfred Thumann, orientierte im Anschluss an die Kraftwerksbesichtigung über die künftige Investitionstätigkeit im KKB (über 250 Mio. CHF bis 2011/12) sowie die Planungsarbeiten für ein Nachfolge-Kernkraftwerk, für das sich grundsätzlich auch der Standort Beznau anbietet. Aus NOK-Sicht dürfte die Einleitung eines Rahmenbewilligungsverfahrens im Jahre 2008 möglich sein, auch wenn bis heute noch keine Entscheidungen bezüglich Standort, Anlagentyp oder Bauherren-Konsortium gefallen sind. Dass die diesbezüglichen Beschlüsse in den nächsten Monaten aus Gründen der künftigen Stromversorgungssicherheit in der Schweiz und für die Bedürfnisse der Axpo/NOK zügig voranzutreiben sind, erläuterte CEO Heinz Karrer. Bereits in den beiden zurückliegenden Jahren war unser Land per Saldo auf Stromeinfuhren angewiesen. Insbesondere im Winterhalbjahr manifestiert sich die Auslandabhängigkeit bei der Stromversorgung in einem Ausmass, das die Notwendigkeit einer Ausweitung des Kraftwerkparks für die Mittellast und die Grundlast klar unterstreicht.

Axpo Holding AG

Die Axpo Gruppe mit der Nordostschweizerischen Kraftwerke AG (NOK), der Centralschweizerischen Kraftwerke AG (CKW) sowie der Elektrizitäts-Gesellschaft Laufen burg AG (EGL) ist ein führendes Schweizer Energieunternehmen mit lokaler Verankerung und internationaler Ausrichtung. Stromproduktion, Transportnetze, Handel, Verkauf und Dienstleistungen sind in der Unternehmensgruppe vereint. Die Axpo versorgt zusammen mit Partnern rund 3 Millionen Menschen in der Schweiz mit Strom. Axpo ist zu 100 Prozent im Besitz der Nordostschweizer Kantone.