PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 370994 (AXIT GmbH)
  • AXIT GmbH
  • Nachtweideweg 1-7
  • 67227 Frankenthal
  • http://www.axit.de
  • Ansprechpartner
  • Carola Wolf
  • +49 (6233) 45943-111

Dokumentenverfügbarkeit per Klick: in Brasilien erstellt, in China ausgedruckt

Logistikplattform AX4 bietet digitales Dossier

(PresseBox) (Frankenthal, ) Die Verfügbarkeit transportrelevanter Dokumente zu jeder Zeit und an jedem Punkt des Transportprozesses kann Durchlaufzeiten deutlich beschleunigen, Abläufe vereinfachen und den Lieferservicegrad erhöhen. Um dies zu erreichen, bietet die AXIT AG über die Logistikplattform AX4 nun ein digitales Dossier an: Prozessbeteiligte laden in AX4 transportrelevante Dokumente hoch, z.B. für Verzollungen oder zur Dokumentation von Schäden, ordnen sie einem Vorgang zu und machen sie anderen damit direkt verfügbar.

Mit dieser neuen Funktion nutzen AXIT - Kunden die Transportzeit intelligent, um fehlerhafte Dokumente zu erkennen und zu korrigieren. Sie beschleunigen Laufzeiten, da Wartezeiten aufgrund falscher oder fehlender Dokumente, z.B. beim Zoll, entfallen. Sie vereinfachen den administrativen Aufwand bei der Transportdokumentation deutlich: die Suche nach Dokumenten entfällt und ihre Bereitstellung per Web löst eine aufwendige 1:1 Fax-Kommunikation ab.

Bereits heute nutzen Logistikdienstleister wie Verlader die Logistikplattform AX4, um logistikrelevante Prozesse ITgestützt zu managen. Durch die Verfügbarkeit der richtigen und vollständigen Daten für alle notwendigen Beteiligten gestalten sie Prozesse sicherer, zuverlässiger und schneller.

Schenker Automotive Rail nutzt das digitale Dossier von AX4 bereits seit einigen Monaten z.B. im Rahmen der Steuerung von Zugverkehren aus Kaluga in Rußland nach Deutschland.

Jens Nöldner, Geschäftsführer SAR sieht u.a. folgenden Vorteil: "Mit dem digitalen Dossier helfen wir unserem Kunden seine Arbeit einfacher zu organisieren und reibungsloser zu gestalten." Die Zollabteilung des Schenker Automotive Railnet Kunden nutzt das digitale Dossier, um Proforma-Rechnungen frühzeitig einsehen zu können, die seinen Eingangssendungen als Dokument zugeordnet sind. Damit werden die notwendigen Zollaktivitäten bei der Vereinnahmung der Ware in Deutschland einfacher und übersichtlicher. Gleichzeitig nutzt Schenker Automotive Railnet das digitale Dossier für eigene Zwecke: ein Zug nach Kaluga kann bis zu 80 "40-Fuß-Container" laden. Die Mitarbeiter der SAR speichern daher zu jedem Zug eine Wagenliste im digitalen Dossier. Diese gibt wichtige Zusatz-Informationen zu den geladenen Containern, welche in den digital verfügbaren Sendungsdaten nicht vorhanden sind und früher manuell zugeordnet werden mußten. "Das digitale Dossier in Verbindung mit den anderen transportrelevanten Daten in AX4 garantiert uns und unseren Kunden reibungslose Prozesse und hohe Transparenz", betont Nöldner. "Wir sparen Zeit, indem Informationen für uns sofort verfügbar sind und nicht mit hohem Zeitaufwand beschafft werden müssen. Dies ist insbesondere bei langen Transportstrecken mit vielen Beteiligten eine wichtige Verbesserung." Auch im Bereich des Strassengüterverkehrs, z.B. bei Nachläufen ab dem Empfangsbahnhof, plant SAR den Einsatz des digitalen Dossiers, um wichtige Frachtdokumente den transportierten Sendungen hinzuzufügen.

Auch Streck Transport AG in Möhlin, Schweiz nutzt die neue Funktion in AX4: "Am Standort in Möhlin ist ein wesentlicher Teil unserer Tätigkeiten mit Verzollungstätigkeiten verbunden" erläutert Benjamin Kohler, Speditionscontroller bei Streck. Streck setzt AX4 bereits seit längerer Zeit als webbasierte Sendungserfassung für seine Versender ein. Bei Transporten in Drittländer konnten Kunden bisher auf den Gang zum Fax nicht verzichten, um weitere wichtige Unterschriftsdokumente und Verzollungsunterlagen an Streck zu übermitteln. "Diesen Schritt ersparen wir unseren Kunden nun", erläutert Kohler "Nachdem die Sendung in AX4 erfasst wurde, lädt der Kunde einfach die zuvor eingescannten Dokumente in AX4 hoch und ordnet die der Sendung zu. Für Streck sind alle Daten und Dokumente sofort verfügbar und einsehbar."

Die Nutzung des Elektronischen Dossiers ist auch für andere Dokumente wertvoll, z.B. für Photos zur Dokumentation von Transportschäden oder für technische Zeichnungen, die einer Bestellung beigefügt werden können, sowie für Rechnungen zu einem Transportvorgang.

Die Nutzung ist einfach und selbsterklärend, so dass Kunden die neue Funktion ohne Schulung direkt nutzen: Das Dokument wird vom Ersteller eingescannt und kann dann in AX4 hochgeladen und einem Vorgang zugeordnet werden. Dies kann eine Sendung, eine Bestellung etc. sein. Durch die Zuordnung mehrerer verschiedener Dokumente zu einem Vorgang entsteht in AX4 das digitale Dossier. Andere Beteiligte entlang der Transportkette, die autorisiert sind bestimmte Vorgänge einzusehen, haben per Klick Zugriff auf alle Daten und Dokumente und können diese in einer Übersicht auf einen Blick sortieren sowie ausdrucken oder per email weiterleiten.

AXIT GmbH

AXIT bietet mit der Logistikplattform AX4 IT-Lösungen zum unternehmensübergreifenden Management von Logistikprozessen. Logistikdienstleister wie Verlader managen mit AX4 ihre Logistikketten auf Basis durchgängiger und transparenter Informationen. AX4 integriert sich nahtlos und flexibel in bestehende IT-Systemlandschaften. Was AX4 einzigartig macht, ist die Kombination einer ausgereiften, hochentwickelten und dadurch sicheren IT-Standardlösung mit einfachen Tools zur Individualisierung. Über 50.000 User nutzen AX4 in mehr als 150 Ländern. Zu den Kunden gehören, z.B. Schenker, DHL, Wincanton, Panalpina, Cargoline sowie Ford, BASF, Sport Eybl, BAT, OCÉ.